Baustellen BVB & BLT 2017

  • schon lustig das jeder kleiner übergfang bei der BLT mit barieren gesichert ist und dort wo vile autos sind nur ampeln einfach verantwortungslos die chefs der blt wie bei der glatttalbahn, man zacht doch als steuerzahler geld und die unternehmen können machen was sie wollen

  • Bei den wenigen noch vorhandenen Übergängen, welche nicht gesichert sind, fährt das Tram "lediglich" mit maximal 50 km/h durch. Das entspricht der selben Geschwindigkeit wie z.T. in der Stadt. Und dort hat es schliesslich auch keine Barrieren.

    Ausserdem kann man den Menschen noch etwas Verantwortung überlassen - Augen auf im Strassenverkehr.

  • matthiaskarrer


    Wie es scheint, weisst Du kaum wie das in Zürich läuft. Eine TU kann lediglich beantragen, dass eine Sicherungsanlage gebaut werden soll (oder Rollmaterial beschafft oder was weiss ich). Finanzieren und bewilligen muss dies der ZVV bzw. Kanton, auch die Gemeinde (aktuell Wallisellen) spielt eine Rolle (wenn z.B. Gemeindestrasse). Und ausserdem gibt es im Falle der Barrieren der GTB auch noch priavte Einsprecher. Ich denke, Du stellst hier die falschen an den Pranger.


    Und auch die BLT kann nicht einfach bauen wie sie will. Klar ist sie autonomer in den Entscheiden als es die TU im ZVV sind. Aber baurechtliche Normen und Regeln kann auch sie nicht einfach umgehen.

  • Dass es mit der Gleisgeometrie auf den Altbaustücken nach Riehen nicht zum Besten bestellt ist dürfte hinlänglich bekannt sein. So wie bei der gegenwärtigen Wärme die Quellwolken aufsteigen verbiegen sich die Gleise an allen möglichen Ecken und Enden vor allem im Einspurstück. Dies hat nun dazu geführt, dass kurz nach der zusammengefassten Haltestelle Pfaffenloh / Burgstrasse (Fahrtrichtung Stadt) sich das Geleise derart Richtung eines Mastes bewegt hat, dass die Wagenführer am Mast darauf hingewiesen werden den Rückspiegel etwas einzuziehen...... Huch zu wenig! - Jetzt ist er doch ab.


    Gruss

    Christian

    4 Fe(OH)2 + O2 → 2Fe2O3 . H2O + 2H2O - Tod durch Korrosion

  • Dass es mit der Gleisgeometrie auf den Altbaustücken nach Riehen nicht zum Besten bestellt ist dürfte hinlänglich bekannt sein. So wie bei der gegenwärtigen Wärme die Quellwolken aufsteigen verbiegen sich die Gleise an allen möglichen Ecken und Enden vor allem im Einspurstück. Dies hat nun dazu geführt, dass kurz nach der zusammengefassten Haltestelle Pfaffenloh / Burgstrasse (Fahrtrichtung Stadt) sich das Geleise derart Richtung eines Mastes bewegt hat, dass die Wagenführer am Mast darauf hingewiesen werden den Rückspiegel etwas einzuziehen...... Huch zu wenig! - Jetzt ist er doch ab.


    Gruss

    Christian

    Mir fällt dazu nur etwas ein: Wann kommt die Feuerwehr und "löscht" die Gleise ?

    Dateien

    • Riiche.jpg

      (694,75 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49127063348_20343a23a7_o.jpg

    Wiehnachtsdrämmli

  • Die Geschwindigkeitsbegrenzung am Dorenbachkreisel ist Baubedingt.

    Die Betonplatten müssen noch vollständig aushärten, bis dahin (ca 6 Wochen) bleibt die Beschränkung bestehen.


    Danke für die Info von Seiten der BVB

    Die Beschränkung ist seit letzten Dienstag wieder aufgehoben. Es gelten nun die in diesem Bereich signalisierte Höchstgeschwindigkeit von 17 km/h in Richtung SBB und 18 km/h in Richtung Binningen Kronenplatz.

  • Heute hatte ich die Gelegenheit, mal die umgebaute Haltekannte am Aeschenplatz Rtg. Bankverein anzuschauen.

    In die Tangos, die ich da beobachtet hatte, konnte man aber nicht barrierefrei einsteigen, da sind einige cm an Unterschied.

    Grundsätzlich gilt für das barrierefreie Bauen die SIA-Norm 500. Und es ist tatsächlich so, dass der Zugang nicht ganz eben sein kann und muss. Denkt schon mal an die unterschiedlichen Bandagenhöhe der Fahrzeuge. Ich habe mal etwas gegoogelt und lediglich die "Umsetzungsstudie BehiG Tram 2024" von den VBZ gefunden. Demnach gilt ein maximal zuslässiger Spaltmasse von horizontal = 5 cm / vertikal = 5 cm oder horizontal = 7 cm / vertikal = 3 cm, damit eine Haltestelle als "barrierefrei" gilt. Diese Masse müssten meiner Meinung nach auch anderswo gelten.


    https://www.google.ch/url?sa=t…zcXuqMEqWO7-bZhLQ&cad=rja

  • Wenn alles nach Plan läuft, werde ich Morgen im Laufe des Nachmittags Abschied nehmen von der Schlaufe in Burgfelden Grenze. Vielleicht treffe ich noch jemanden vom Tramforum.

  • Ein paar Baustellen Bilder mittlere Brücke


    MB1 Haltestelle Rheingasse mit hohen Kanten und Blick Richtung Messeturm - hier werden die Schienen in Betonfundamente gelegt.

    MB2 Blick in Richtung Grossbasel - hier macht das rechte Gleis einen deutlichen Schlenker - der Abstand zwischen den Gleisen sieht eher eng aus.

    MB3 Bau nach dem alten System hier mit Spurstangen

    MB4 Die neuen Schienen - ob die BLT weiss das hier ihre Laschen verbaut werden ?

    MB5 Das Ende der Schienen - schon über die Hälfte ist geschafft - weiter als das Käppelijoch.

    MB6 Combino grüne Dämmmatten

    MB7 hier sieht man kleine Buckel vom Gewölbe der Brücke - die Beton Klötze sind verschieden hoch.

    MB8 Blick Richtung Kleinbasel - auch hier sieht man die Buckel der Gewölbe.


    12.07.2017

    Dateien

    • MB1.JPG

      (416,59 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MB2.JPG

      (474,38 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MB3.JPG

      (439,51 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MB4.JPG

      (287,27 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MB5.JPG

      (362,84 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MB6.JPG

      (240,33 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MB7.JPG

      (321,51 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MB8.JPG

      (370,61 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49127063348_20343a23a7_o.jpg

    Wiehnachtsdrämmli

  • Weiss jemand die Gründe, warum am Zoo Dorenbach die Busse weiterhin an den provisorischen Haltestellen anhält?


    Eshat ein Schild, aber am Vorbeifahren hab ichs nicht lesen können.


    Gruss

    Ab nächsten Montag wird die neue Bushaltestelle in Richtung Schifflände in Betrieb genommen. Die Busse müssen neu zwingend im hinteren Bereich die Haltestelle bedienen (tiefere Bushaltekante). In Richtung Kleinhüningen ändert sich vorläufig noch nichts.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 4106 ()

  • Die Haltestelle Weilstrasse wurde nun bereits mit dem Betonfundament und dieses Führungsdingern ausgestattet.


    Ab Einmündung Weilstrasse bis Friedhofweg hat man in Richtung Riehen Grenze bereits begonnen das Gleis zu legen.

    Dabei sieht man momentan anhand der alten Schienen zwischen Haltestelle und Einmündung inwiefern die Postition verschoben wird.

    Dazu ist das Gleis auch etwas tiefer verlegt. Somit wird wohl die Strasse komplett abgesenkt.

  • Standort Münchensteinerbrücke.

    Die Gummimasse welche zur Dämpfung in Spurrillen gebracht wurde, ist durch die Spurkränze wieder raus gefahren worden und liegt jetzt in Form von Gummiwutzeln neben an (Fachausdruck von Christian Danner RTL Formel 1)

    18.07.2017

    Dateien

    • MStBr1.JPG

      (735,03 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • MStBr2.JPG

      (709,55 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49127063348_20343a23a7_o.jpg

    Wiehnachtsdrämmli