Beiträge von 4106

    Ach ja ... und auf der gleichen Zeitungsseite wird über eine andere Fusion berichtet (Spitäler) ... welche eine Blackbox sei und somit Sinn oder Unsinn kontrevers bleibt!


    Hier nur die Schlagzeile, da es ja nichts mit unserer Forumsthematik zu tun hat!


    Quelle: BaZ vom 17.08.2018

    Kanton will Anschlüsse der Buslinie 70 in Liestal verbessern


    Inzwischen hat man eine Lösung erarbeitet, welche der Landrat noch bewilligen muss (der zugrundeliegende parlamentarische Vorstoss findet sich hier). Nachfolgend hierzu der heutige BaZ-Artikel, sowie der Link zum Bericht des Regierungsrates:


    https://baselland.talus.ch/de/…gsrates&v=3&r=PDF&typ=pdf


    Quelle: BaZ vom 16.08.2018

    Werden die Revisionen in Gotha mit "Beistand" von BLT-Personal durchgeführt?

    Sämtliche Revisionen an den Schindler-Fahrzeugen wurden durch Schindler (früher am Standort Pratteln) und zuletzt durch Bombardier Transportation am Standort Hüslimatt durchgeführt. Bombardier hat sich ja bekanntlich aus dem Depot Hüslimatt zurückgezogen und das gesamte Inventar aufgelöst. Inwieweit nun früheres Bombardier-Personal von der BLT übernommen wurde, um zumindest den weiteren Unterhalt an den Fahrzeugen zu gewährleisten, entzieht sich meinen Kenntnissen (aber da weiss sicher Zwangshalt mehr). Ich kann mir gut vorstellen, dass auch personelle Unterstützung (Wissenstransfer) mit Gotha vereinbart wurde (so wie dies auch damals die BVB mit Belgrad getan hat); im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten.

    Und man kann diesen Bus sogar selber fahren:

    Wie meinst du das? Der Link verweist auf das Stellenangebot der BVB, d.h. im Rahmen einer Ausbildung zum Bus-Chauffeur wird man selbstverständlich diesen Bus fahren können. "Plauschbusfahrten" sind aber, so zumindest lese ich es, nicht möglich, oder?

    Hier noch die Bilder (ebenfalls aus dem 20minuten-Artikel)-


    Tja: Wie haben wir es in der Fahrschule gelernt. Parken immer nur rechts in Fahrtrichtung, ausser in einer Einbahnstrasse oder wenn auf der rechten Seite keine Parkplätze vorhanden sind!


    Grundsätzlich eine "kleine Sache", sofern die Ersatzteile an Lager sind, bzw. durch Bombardier geliefert werden können.


    Quelle: Leserreporter 20minuten Online

    Jä so, ..., also doch keine "automatische Kupplung" im eigentlichen Sinne ... das hätte mich doch gewundert. Das Bild ist etwas klein, um die Details zu erkennen. Aber danke für die Präzisierung.

    Tja, ..., einmal mehr meine Devise: Halbwissen (also Wissen, dass man über einen Informaten bekommt) bringt einem nicht weiter ... man muss sich dann früher oder später rechtfertigen ... ! Danke an den BLT-Insider für die Wissensvermittlung!

    Mancher von euch mag ja über die Kommunikationsabteilung der BVB spotten ... die BLT hat meines Wissens noch immer keine, ..., dementsprechend kann es etwas länger gehen, bis gewisse Fakten kommuniziert werden ... gut Ding will Weile haben ... ;)




    BLT verkauft Schindler-Trams nach Gotha


    Die BLT verkauft im Rahmen ihrer Tram-Gesamterneuerungsstrategie sechs ausrangierte Trams des Typs Sänfte, Be 4/8, Schindler, an die TWSB Thüringerwaldbahn und Strassenbahn Gotha GmbH (Deutschland).


    Seit 2008 setzt die BLT auf den Tramlinien 10 und 11 Tango-Trams der Schweizer Firma Stadler Rail ein. Seither wurden insgesamt 38 neue Trams an die BLT ausgeliefert. Mit dem Tango verfügt die BLT über ein ideales Fahrzeug für den kombinierten Stadt- und Überlandverkehr. Gleichzeitig lösen die Tango-Trams ältere Fahrzeuge, u.a. Trams des Typs Sänfte, Be 4/8, Schindler, teilweise ab.


    Am Ende der Einsatzdauer

    Sechs Fahrzeuge des Typs Sänfte, Be 4/8, Schindler, mit Baujahr 1978 wurden mit einer Laufleistung von rund 2,2 Mio. Kilometern ausgemustert. Um weiterhin auf unseren Linien eingesetzt werden zu können, müssten diese umfassend und aufwändig revidiert werden.


    Sechs Fahrzeuge nach Gotha

    Der BLT gelang es, mit der TWSB eine Interessentin für die sechs ausgemusterten Sänfte-Trams zu finden. Die Fahrzeuge werden ab dem 6. August am Hauptsitz der BLT in Oberwil per Schwertransporter nach Gotha (Deutschland) überführt, wo sie für deren erneute Zulassung aufbereitet werden. Anschliessend sollen die Trams im thüringischen Landkreis Gotha teilweise auf historischen Linien zum Einsatz kommen.



    Über Thüringerwaldbahn und Strassenbahn Gotha GmbH


    Die Straßenbahn Gotha betreibt seit 1894, teilwiese mit historischen Fahrzeugen, das Strassenbahnsystem in der gleichnamigen Thüringer Stadt. In dieses städtische Netz integriert ist außerdem die Thüringerwaldbahn, eine Überlandstraßenbahn in das Mittelgebirge Thüringerwald. Insgesamt unterhält die TWSB fünf Linien. Seit 2010 gehört sie zum Verkehrsverbund Mittelthüringen. Mehr unter http://www.thueringer-waldbahn.de


    Quelle: MM BLT, 14.08.2018


    Kommentar: Was meint die BLT mit "teilweise auf historischen Linien"? Schreibfehler und Deutsche Buchstaben sind 1:1 übernommen.

    Eine alte Idee (ich sage nur "Traminitaitive") wird wieder aus der berühmten parlamentarischen Schreibtischschublade herausgeholt und neu in die Runde geworfen. Ganz nach dem Motto: "Steter Tropfen höhlt den Stein" könnte vielleicht ja irgendwann einmal irgendetwas hängen bleiben!


    Quelle: bz (AZ) vom 14.08.2018