Baustellen BVB & BLT 2017

  • Factsheet: grosse Bauprojekte Tiefbauamt, BVB, IWB 2017

    Erneuerung Achse Basel – Riehen Grenze
    Das Tiefbauamt Basel-Stadt, die BVB und IWB erneuern in der Aeusseren Baselstrasse seit Anfang 2016 die Tramgleise, bauen streckenweise eine Grundwasserschutzwanne unter das Tramtrassee und ersetzen unterirdische Leitungen. Ab 2017 beginnen auch bei der Lörracherstrasse zwischen Gartengasse und Riehen Grenze Sanierungsarbeiten, die mehr Platz für Fussgängerinnnen und Fussgänger, Velofahrende sowie für Bäume bringen. Die engen Platzverhältnisse erfordern, dass ab Januar 2017 der motorisierte Verkehr in Richtung Basel umgeleitet wird. Die Baustelle wird voraussichtlich 2021 abgeschlossen.


    Erneuerung Aeschengraben
    Das Tiefbauamt, die BVB und IWB sanieren unterirdische Leitungen, die Strassen- und Trottoirbeläge und das gesamte Gleistrassee im Aeschengraben. Im Zuge der Arbeiten wird die vom Bahnhof SBB betrachtet rechte Seite des Aeschengrabens zu einem Boulevard ausgebaut. Velofahrende erhalten auf dieser Seite einen Velostreifen. Die Arbeiten dauern von Januar 2017 bis Dezember 2017. Für die Erneuerung der Tramgleise ist der Aeschengraben im Mai 2017 während gut zwei Wochen für Trams gesperrt. Während dieser zwei Wochen wird pro Tag 24 Stunden gearbeitet.


    Erneuerung Dorenbachkreisel
    Das Tiefbauamt, die BVB und IWB sanieren die unterirdischen Leitungen, die Strassen- und Trottoirbeläge sowie die Gleise beim Dorenbachkreisel. Der Kreisel erhält aufgrund der hohen Belastung eine widerstandsfähigere Fahrbahn aus Beton. Die Erneuerung hat im Sommer 2016 begonnen und soll bis Herbst 2017 abgeschlossen sein. Von Mitte März bis Anfang Juni 2017 richtet die BVB einen Tramersatz mit Bussen ein, damit sie die Tramgleise ersetzen kann.


    Erneuerung Kleinhüningerstrasse
    Das Tiefbauamt, die BVB und IWB sanieren unterirdische Leitungen, die Strassen- und Trottoirbeläge und die Tramgleise in der Kleinhüningerstrasse. Die Tramhaltestellen in der Kleinhüningerstrasse werden dabei behindertengerecht umgestaltet. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im März 2017 und dauern bis Herbst 2018. Der Tramverkehr wird aufrechterhalten.


    Gleissanierung Münchensteinerbrücke
    Die BVB ersetzt im Herbst 2017 beidseitig die Gleisanlagen auf der Münchensteinerbrücke einschliesslich der Abzweigung zum Peter-Merian-Viadukt. Dafür kommt es in den Herbstferien 2017 zu einer zweiwöchigen Sperrung für den Tramverkehr und zu einer geänderten Linienführung der Tramlinien 10,11 und 15. Zwischen Aeschenplatz und Heiliggeistkirche verkehrt voraussichtlich ein Tramersatz mit Bussen.


    Erneuerung Mittlere Brücke und Greifengasse
    BVB, IWB und Tiefbauamt sanieren Fahrbahn, Trottoirs, Tramgleise und auch die unterirdischen Leitungen der Mittleren Brücke und der Greifengasse. Im Rahmen der Arbeiten wird die Greifengasse gemäss dem Gestaltungskonzept Innenstadt (GKI) attraktiver gestaltet. Die Trottoirs auf der Mittleren Brücke werden verbreitert, damit Fussgängerinnen und Fussgänger auf der verkehrsberuhigten Brücke mehr Platz haben. Die Bauarbeiten sind ab Frühling 2017 vorgesehen und sollen im Sommer 2018 abgeschlossen sein. Wegen der Gleiserneuerung der BVB können voraussichtlich während acht Wochen keine Trams und Busse über die Brücke und durch die Greifengasse fahren.


    Erneuerung Münsterberg: Etappe 3
    Tiefbauamt und IWB sanieren die unterirdischen Leitungen, die Strassen- und Trottoirbeläge am Münsterberg, Schlüsselberg und bei der Stapfelberg-Treppe. Die Gassen werden nach dem Gestaltungskonzept Innenstadt neu gestaltet. Sie erhalten schmale Asphaltbänder gesäumt von einer Rheinwacken-Pflästerung. Die Arbeiten an den unterirdischen Leitungen beginnen im Januar 2017. Die Pflästerung wird voraussichtlich erst 2018 erfolgen.


    Erneuerung Wettsteinallee
    Tiefbauamt und IWB sanieren die Strasse und die Leitungen der Wettsteinallee zwischen der Rheinfelderstrasse und dem Riehenring. Die Wettsteinallee erhält dabei eine neue Baumreihe. Voraussichtlicher Baubeginn ist im Frühling 2017, der Abschluss ist im Frühling 2018 vorgesehen.


    Revitalisierung untere Wiese
    Das Tiefbauamt revitalisiert die Wiese zwischen dem Freiburgersteg und der Mündung in den Rhein und schafft einen attraktiveren Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Dank neuer Treppen mit Aufenthaltsplattformen am Ufer können sich Besucherinnen und Besucher zukünftig direkt am Fluss aufhalten. Weiter stellt das Projekt den Schutz vor Hochwasser sicher. Das Tiefbauamt wird die Revitalisierung voraussichtlich bis Ende 2017 abschliessen.


    Verlängerung Tram 3 Basel – Saint-Louis
    Das Bau- und Verkehrsdepartement und die BVB verlängern zusammen mit der Communauté de Communes des Trois Frontières CC3F die Tramlinie 3 nach Saint-Louis. In der zweiten Julihälfte wird die alte Tramwendeschlaufe bei der Waldighoferstrasse ausser Betrieb genommen. Während drei Wochen verkehren deshalb ausschliesslich Busse bis Burgfelden Grenze. Die Tramverlängerung geht zum Fahrplanwechsel Ende 2017 in Betrieb.


    Quelle: MM vom 09.12.2016

  • Das Tiefbauamt Basel-Stadt, die BVB und IWB erneuern auch 2017 wichtige Teile der Basler Infrastruktur. Im kommenden Jahr stehen diverse Bauprojekte an, die aufgrund ihrer Lage und Bedeutung zusätzlich beschleunigt werden. Wegen Gleisarbeiten werden die Abschnitte Aeschengraben, Dorenbachkreisel, Münchensteinerbrücke, Burgfelderstrasse, Mittlere Brücke und Greifengasse während mehreren Wochen für den Tramverkehr gesperrt. Bei der Erneuerung des Aeschengrabens wird zum Beispiel während rund 16 Tagen rund um die Uhr gebaut. Ob eine koordinierte Baustelle zusätzlich beschleunigt wird, ist abhängig von vielen Faktoren, unter anderem von der Anzahl der Anwohnenden, Pendlerströmen oder Wirtschaftsinteressen.

    Zum Erhalt der Basler Infrastruktur erneuern das Tiefbauamt, BVB und IWB im Durchschnitt 6,1 Kilometer Strasse, 3,5 Kilometer Tramgleise und 50 bis 60 Kilometer Werkleitungen pro Jahr. Die Arbeiten im 2017 erhalten nicht nur die Infrastruktur, sondern fördern den (öffentlichen) Verkehr und erhöhen die Verkehrssicherheit und die Attraktivität der Stadt. Tiefbauamt, BVB und IWB bauen so schnell, wie es für das jeweilige Bauprojekt unter Berücksichtigung aller Interessen sinnvoll ist. Die am jeweiligen Bauprojekt Beteiligten wägen ab, ob zum Beispiel die Lage der Baustelle zusätzliche Beschleunigungsmassnahmen erfordert.


    Auch 2017 müssen Tiefbauamt, BVB und IWB bei vielen grösseren Baustellen den Verkehr zumindest teilweise einschränken, damit die Arbeiten realisiert werden können. Ohne die Verkehrseinschränkungen gäbe es zu wenig Platz für die Arbeiten und zu wenige Abstellflächen für Maschinen und Material. Es gilt, die Dauer der Baustelle gegen die Auswirkungen der Einschränkungen für die Anwohnenden oder die Pendlerinnen und Pendler abzuwägen. Die Erneuerung der Achse Basel – Riehen Grenze wäre ohne die Umleitung des Verkehrs von Riehen in Richtung Basel ab nächstem Jahr nicht möglich. Wie bereits bekannt ist, sind die Tramgleise der BVB streckenweise stark abgenützt. Wegen Gleiserneuerungsarbeiten sind 2017 auch die Abschnitte Aeschengraben, Dorenbachkreisel, Münchensteinerbrücke, Mittlere Brücke und Greifengasse während mehreren Wochen für den Tramverkehr gesperrt. In der Burgfelderstrasse steht eine Tramsperrung in Zusammenhang mit der Ausserbetriebnahme der alten Wendeschlaufe zur Verlängerung der Tramline 3. Die BVB sorgen jeweils für Ersatzbusse oder leiten Trams um.


    Neben Sperrungen und Umleitungen beschleunigt auch Schichtarbeit von sechs Uhr morgens bis 22 Uhr abends oder gar rund um die Uhr Bauprojekte zusätzlich. Beispiele hierfür sind der Drei-Schichtbetrieb für die Baustelle Aeschen-graben im Mai, wo Gleise ausgetauscht werden, oder der Zwei-Schichtbetrieb zur Erneuerung der Mittleren Brücke und der Greifengasse im Sommer. Schichtarbeit kommt vor allem an wichtigen Verkehrsachsen zum Einsatz oder wenn es aus anderen Gründen nicht möglich ist, tagsüber zu bauen. Sie belastet Anwohnende zusätzlich mit Lärm und ist teurer als konventionelles Bauen. Sie erhöht zudem den Flächenbedarf der Baulogistik.


    Für die kleineren und mittelgrossen Bauprojekte – die Mehrheit der Basler Tiefbauprojekte – sind in der Regel konventionelle Bauweisen ohne zusätzliche Beschleunigung angemessen.


    Quelle: MM, 09.12.2016

  • Auch die BLT hat auf ihrem Netz Baustellen geplant. Hier die Ausschreibung für die Gleiserneuerung Birseck Los 2, d.h. zwischen Elektra Birseck und Arlesheim Dorf. Zeitraum ist nicht direkt in der Ausschreibung definiert (Verweis auf BB)!


    Quelle: Amtsblatt BL vom 23.02.2017

  • Zeitweise Busersatz für Tramlinie 2 für Erneuerung Dorenbachkreisel


    Wegen laufender Erneuerungsarbeiten fährt ab Montag, 20. März bis zum Freitag, 9. Juni 2017 kein Tram durch den Dorenbachkreisel. Entlang der Tramlinie 2 zwischen Bahnhof SBB und Binningen Kronenplatz verkehren Ersatzbusse. Die Haltestellen Zoo Dorenbach werden während der Bauzeit leicht verschoben. Motorfahrzeuge können den Kreisel weiterhin passieren. Der Kreisel erhält aufgrund der hohen Verkehrsbelastung neben neuen Gleisen auch eine widerstandsfähigere Fahrbahn aus Beton. Die Erneuerung soll bis Herbst 2017 abgeschlossen sein.

    www.bvb.ch (13.03.2017)

  • Noch ein zusätzlicher Bus am SBB ... das wird lustig! Immerhin ist am SBB für den Bus kein Endaufenthalt vorgesehen (zumindest gemäss theoretischem Fahrplan), ..., aber die teilweise fast chaotischen Verkehrsströme werden dadurch auch nicht besser ... ! :whistling:

  • Das mit der Linie 1 verlängert macht Sinn, sind die Fahrzeiten der Linie 1 und 2 zwischen Badischer Bahnhof und Bahnhof SBB doch fast zu gleichen Minute.
    Die Tram Linie 2 wird dann zur reinen HVZ Linie.
    Was ich nicht verstehe ist, das man für so ein kleines Kreiselchen sooooo lange Bauzeit braucht, wird ja jetzt schon fast ne Ewigkeit dran rumgebastelt.


    Bin mal gespannt wie lange sich das der U-Abo Kund noch gefallen lässt, diese ständigen Grossbaustellen und Umeitungen.

    49173259916_80d5fcd15a_o.jpg

    Der neue BLT Abschlepptango schleppt kaputten kurzen Flexy von der Schifflände ab.

  • Ja, es war recht lange eine Winterpause auf der Baustelle. Im Januar und Februar konnte ich keine Bautätigkeit an der Oberfläche feststellen.


    Die lange Bauzeit liegt sicher auch daran, dass zusätzlich zum normalen Gleisbau der Kreisel aus Beton erstellt wird und auch die Haltestelle Dorenbach umgbaut wird. Und wie Dome schon geschrieben hat, fahren die Autos und Busse weiterhin durch den Kreisel.

  • Das Tango 13 ja leider nicht nach Riehen darf um Baustellenbilder zu machen, hat er mich dafür bezahlt ins Dome Land zu fahren.
    Bau 1 und 2 Einfahrt ins das Eingleisstück oben gen Riehen Dorf zu
    Bau 3 grüner Rasen in der Zwischenstation, die zwei Girls beaupten das der Teppich besser zum Sitzen ist als mach Drämmlisässel.
    Bau 4 - Bau 7 die untere Bauweiche gen Basel zu.
    28.03.2017

    Dateien

    • Bau1.JPG

      (584,35 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bau2.JPG

      (565,41 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bau3.JPG

      (508,71 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bau4.JPG

      (329,7 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bau5.JPG

      (427,35 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bau6.JPG

      (321,41 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bau7.JPG

      (382,99 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49173259916_80d5fcd15a_o.jpg

    Der neue BLT Abschlepptango schleppt kaputten kurzen Flexy von der Schifflände ab.

  • Vom Montag, 3. April 2017 bis Herbst 2018 erneuern Tiefbauamt, BVB und IWB die Kleinhüningerstrasse. Die Tramgleise, die Strassenoberfläche und Trottoirs sowie die unterirdischen Leitungen sind über weite Strecken veraltet und teilweise beschädigt. In einer ersten Bauphase werden bis Mitte Juli 2017 die Tramgleise ausgetauscht. Busse werden während rund 18 Nächten die Trams der Linie 8 auf dem betroffenen Abschnitt ersetzen. Die Tramhaltestelle Inselstrasse wird zwischen die Inselstrasse und die Schlossgasse verlegt und behindertengerecht gestaltet.


    Damit Fahrgäste bei der Tramhaltestelle Inselstrasse in Zukunft stufenlos ein- und aussteigen können, wird die Haltestelle ab Sommer 2017 behindertengerecht umgebaut. Die Haltestelle muss dazu um eine Querstrasse näher in Richtung Innenstadt verschoben werden. Am bisherigen Standort wäre eine behindertengerechte Haltestelle wegen der Ein- und Ausfahrt einer Liegenschaft nicht möglich. An den Kreuzungen wird das Trottoir mit sogenannten Trottoirnasen verbreitert. Fussgängerinnen und Fussgänger können so die Strasse einfacher und sicherer überqueren.


    Am Montag, 3. April 2017 beginnt der Ersatz der Tramgleise der BVB. Die erste Bauetappe startet beim Wiesendamm. In sechs Etappen werden bis Mitte Juli 2017 die Tramgleise bis zur Klybeckstrasse ersetzt. Der grösste Teil der Arbeiten findet tagsüber statt. Das Tram 8 fährt in dieser Zeit wie gewohnt. Am Ende jeder Bauetappe werden in drei bis vier aufeinanderfolgenden Nächten von circa 20 Uhr bis 6 Uhr morgens die
    Gleise ausgetauscht. Zwischen circa 20 Uhr und 1 Uhr morgens wird deshalb das Tram zwischen Wiesenplatz und Weil am Rhein in beiden Richtungen durch Busse ersetzt. Die Haltestelle Inselstrasse wird in dieser Zeit nicht bedient. Die BVB informiert ihre Fahrgäste jeweils direkt.


    Während den sechs Bauetappen ist der jeweils betroffene Teil der Kleinhüningerstrasse für Autos und Velos, die in Richtung Wiesendamm fahren, gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Fussgängerinnen und Fussgänger können die Baustelle jederzeit in beide Richtungen passieren.


    Ab August 2017 ist vorgesehen, mit den Arbeiten an den Wasser-, Gas- und Stromleitungen sowie den übrigen Arbeiten an der Strasse und den Trottoirs zu beginnen. Dann wird auch die Tramhaltestelle Inselstrasse verschoben. Bis Herbst 2018 soll die Erneuerung der Kleinhüningerstrasse abgeschlossen sein.


    Quelle: Medienmitteilung Tiefbauamt BS und BVB, 29.07.2017

  • Die Leute dort tun mir jetzt schon leid. Gleise auswechseln in der Nacht ist die Hölle. All die Maschinen, das Geschrei der Bauarbeiter und der Siwä.


    Die Anwohner werden schlicht geopfert. Aber die dort draussen können sich kaum wehren. Ob die Kinder ausgeschlafen zur Schule gehen, ist den BVB vermutlich egal. Würde man das in einem reichen Quartier auch so machen? Also wenn ich mir vorstelle, sie erneuern die Rostmeile bei der Wolfsschlucht, ich glaube kaum dass das während der Nacht geschieht.

  • Baustelle Steinenberg werden Tramlinien alle via Wettsteinbrücke umgeleitet. ausser Linie 3. Diese werden mit bussen bedient. Nach birsfelden sicher mit Linie 15. Interessant wie Linie 6 wo diese umgeleitet wird. Evtl verknüpfnung mit anderen Linie.
    Umglaublich dass viele Wichtige tramlinien unterbrochen sind jetzt im sommer

  • Wieviele Umleitungsmöglichkeiten gibt es überhaupt? Nicht gerade allzuviele, würde ich meinen. Alles spricht dafür, endlich einen Innenstadtbypass zu bauen. Anstatt weiterhin Millionen irgendwohin zu schicken und ausländische Einkaufszentren anzufahren.