Beiträge von unterhaltsfrei

    Beobachtungen am Badischen Bahnhof:

    Heute um 14.45 Uhr traf aus Norden ein ICE-Ersatzzug mit BR 120 an beiden Enden ein. Ob es sich dabei um den Ersatz des eine Stunde überfälligen ICE 299 oder den nachfolgenden ICE 1173 gehandelt hat entzieht sich leider meiner Kenntnis. Da er nicht nach Basel SBB weitergeführt wurde, gehe ich davon aus, dass er für den ICE 299 unterwegs war. ICE 296 nach Berlin um 14.23, die Rückleistung von ICE 299 fiel übrigens ersatzlos aus. Dafür erfreute sich der nachfolgend fahrende EC 6 einer guten Auslastung.

    Das Drohen von schwarze Wolken hat das weitere Beobachten verhindert...


    Gruss

    Christian

    Wie weit die Verwilderung auf den Strassen bereits gediehen ist konnte ich zwischen Eglisee und Habermatten an der temporär installierten Tempo 30 Zone mehrfach selbst erfahren. Hupen, Lichthupe und unflätiges nahes Auffahren waren an der Tagesordnung. Dabei war die Beschilderung klar und deutlich sichtbar mit Wiederholungstafeln. Deshalb begrüsse ich Kontrollen.


    Gruss

    Christian

    Viel erschreckender ist der Umstand, dass Netzteile in Weil innerhalb kurzer Zeit bereits in ZK3 abgerutscht sind. Längerfristig dürfte die Aussage von Grenzacher zutreffen.

    Vielleicht helfen "weichere" Stahlqualitäten der Räder die Standzeit der Schienen zu verlängern. Ich bin mir bewusst, dass das häufigere Refrofilieren und die zusätzlichen Radwechsel auch Kosten verursachen. Entsprechende Versuche und Berechnungsmodelle würden mich sehr interessieren.


    Gruss

    Christian

    Die heutigen 523 032 - 523 043 wurden im Jahre 2008 als 522 001 - 522 012 für den Einsatz nach Frankreich an die S-Bahn Basel abgeliefert. Die Dächer waren damals rot. Da sich Frankreich standhaft weigerte den Fahrzeugen die Zulassung zu erteilen (sie entsprachen nicht einer neu eingeführten Crashnorm) wurden die Fahrzeuge nach der Ablieferung der 522 201 - 522 214 im Jahre 2010 "helvetisiert" und umgezeichnet und für den Einsatz in die Zentralschweiz verschoben. Zugleich wurden die Dachpartien auf das Stadtbahn Zug blau umlackiert allerdings ohne Schriftzug.

    Zwischenzeitlich hat sich das Einsatzkonzept dahingehend geändert, dass die Fahrzeuge regionenübergreifend eingestzt werden. So sind die blauen Zuger Stadtbahnflirts in Basel und die Basler Flirts in Erstfeld anzutreffen.

    Seit einiger Zeit läuft bei den älteren Flirt ein Refitprogramm mit Korrosionssanierung und Neuanstrich. Als erste Fahrzeuge kamen die Stadtbahn Zug Flirts 523 001 - 523 012 in den Genuss und verliessen im ursprünglichen Anstrich die Werkstätte. Als nächstes standen die Basler Flirt 521 001 - 521 030 auf dem Programm. Nach einigen Fahrzeugen entschied sich die SBB für ein neues Farbkonzept mit rotem Dach und schwarzer Schürze an den Flirt ohne regionale Insignien , welches fortan alle Fahrzeuge umfassen sollte. Mittlerweile befinden sich die 523 032 - 523 043 im Refitprogramm.


    Gruss

    Christian