Beiträge von Tango13

    Es macht der Anschein, dass der Zaun vom Kästeli Richtung Gempenstrasse weiter gezogen wird. Heute waren jedenfalls schon einige Löcher dafür ausgehoben und Zaunstäbe lagen auch schon herum. Somit wird wahrscheinlich die Ganze Strecke ab Lachmatt eingezaunt. Zwischen Gempenstrasse und Bahnhofstrasse war schon vor dem Umbau ein Zaun vorhanden.

    Heute waren Arbeiter daran den Zaun zwischen Lachmatt und Kästeli fertigzustellen. Zwischen Kästeli und Gempenstrasse sind die Löcher bereits ausgehoben.


    Hier noch ein letztes Bilderupdate vor der Wiedereröffnung...

    Die provisorische Haltestelle "Hüslimatt" ist fertiggestellt, so dass ab Dienstag mit dem BehiG-Umbau der normalen Haltestelle begonnen werden kann. Die bisherigen Wartehäusschen wurden bereits demontiert.

    Etwas später als ursprünglich geplant, starten morgen die Bauarbeiten zum Umbau der Haltestelle Hüslimatt:


    Von 11. Mai bis Anfang September 2020 erneuert die BLT die Tramhaltestelle «Hüslimatt» und passt diese an die gesetzlichen An­forderung­en des Behinderten­gleich­stellungs­gesetzes (BehiG) an. Damit wird der hindernisfreie Ein- und Ausstieg in Zukunft für alle Fahrgäste gewährleistet sein. Der Bahnsteig und die Haltestellenausstattung werden komplett erneuert. Während der Bau­arbeiten ist die bisherige Tramhaltestelle für die Fahrgäste nicht zugänglich. Wenige Meter davon entfernt wird die provisorische Ersatzhaltestelle errichtet und ab ca. 2. Juni in Betrieb sein. Anfang September wird die umgebaute Haltestelle Hüslimatt wiedereröffnet. Der Rückbau der provisorischen Haltestelle und die Instand­stellungs­arbeiten werden ca. Ende September abgeschlossen sein. Das Veloparking ist während den Bauarbeiten aufgehoben. (...)


    blt.ch

    Hier ein Baustellenupdate aus Pratteln. In gewissen Bauabschnitten sind die Schienen bereits lose verlegt.

    Gleich noch ein Tram-Museum für die Region? Warum dieser Verein nicht locker lässt


    Die Historische Tramway-Gesellschaft Baselland sucht einen Ort, an dem sie dem Publikum ausgediente Strassenbahnen zeigen kann.


    Für die Tramfreunde in der Region besteht Grund zur Freude: Erst Anfang Jahr öffnete im Dreispitz das Tram-Museum Basel seine Türen. Nun plant ein neugegründeter Verein ein Projekt, das in eine ähnliche Richtung geht. Dem Publikum sollen Strassenbahnen gezeigt werden, die während Jahrzehnten durch beide Basel fuhren.


    Hinter den Plänen steckt die Historische Tramway-Gesellschaft Baselland. Seit wenigen Tagen ist der Verein im Handelsregister des Kantons Baselland eingetragen. Zu den Zielen des Vereins heisst es dort ein wenig kryptisch: «Der Verein bezweckt den Erhalt und den Betrieb von Schienenfahrzeugen und ihrem Zubehör, welche zur Hauptsache aus dem Baselland und allenfalls aus der übrigen Nordwestschweiz stammen.» Eingetragene Person ist der Allschwiler Rudolf Jelk.


    Auf Anfrage äussert sich der in Basel als Anwalt tätige Jelk genauer zum Vorhaben. Der Verein plane, Trams der Baselland Transport AG (BLT) der Öffentlichkeit zu zeigen. Zu diesem Zweck wolle man ein geeignetes Grundstück, bei dem es sich etwa um eine Lagerhalle oder einen Abstellplatz handeln könne, erwerben. Neben den Trams sollen dort eventuell auch Gegenstände ausgestellt sein, die in Zusammenhang mit den Strassenbahnen stehen. Dazu gehören Ersatzteile, Bordbücher, Produktionsrichtlinien, Baupläne und Detailskizzen. (...)


    https://www.bzbasel.ch/basel/b…t-locker-laesst-137678217 (19.04.2020)

    Die von mir gesuchte Stele mit 6 Linien befindet sich am Badischen Bahnhof (siehe Foto).


    Aufgrund eines Hinweises (vielen Dank) hat sich herausgestellt, dass die Haltestelle Schifflände Richtung Rheingasse ebenfall korrekt ist. Auf dieser Stele hat es seit (kurzer Zeit?) auch 6 Linien, was mir nicht bewusst war. Angehängt ein entsprechender Vergleich alt/neu.


    Somit hat 200er Serie das Rätsel gelöst, gratulation! :)

    Auch wen Tango 13 schreibt dass es die nicht sind. Wen es 6 Linien sind, hätte ich trotzdem auf Theater oder Heuwaage Stadt auswärts getippt oder zählen Nachtlinien nicht?

    (6, 10, N10, E11, 16, 17)


    Doch Nachtlinien zählen auch dazu. Die Stelen am Theater und der Heuwaage haben jedoch nur 5 Linien. Hier ein Bild vom Theater.

    Dateien

    Ich bin mir nicht ganz sicher ... aber erfolgte der Umbau "Zum Park", bzw. die Planung, nicht noch unter der Federführung von BVB ... während Schützenstrasse dann bereits durch die BLT ... aber vielleicht täusche ich mich auch ... irgendwie geht in diesen Tagen das Zeitgefühl völlig verloren ... :(


    Das kann natürlich sein, dann erklärts den Unterschied. Merci :)

    Gefühlt ist das einfach - aber der Teufel liegt vermutlich im Detail. Ich habe z.B. nie drauf geachtet, ab wann rein von der Menge her eine zweite Stele aufgebaut wird.

    Daher werfe ich einfach mal die Haltestelle Marktplatz Richtung Barfüsserplatz ins Rennen, hier halten 7 Linien (6, 8, 11, 14, 15, 16, 17).

    Rheingasse halten zwar mehr Linien (5 Tram und 3 Buslinien), aber ich meine, hier würden zwei Stelen stehen.


    So ist es mir auch ergangen.

    Beide genannten Haltestellen habe zwei Stelen und sind somit leider nicht richtig.

    Spontan würde ich sagen Theater oder Heuwaage (Linien 6, 10, E11, 16, 17)


    Dort hat es jeweils nur eine Stele, das ist richtig, aber nicht das Maximum an Linien auf einer Stele. Die gesuche Haltestelle ist es somit leider nicht.