S-Bahnhof Riehen Niederholz

  • was lange währt....


    © Basler Zeitung 23.02.2008
    S-Bahn-Abschnitt im Mai gesperrt
    Riehen. Die Bauarbeiten für die neue S-Bahn-Haltestelle Niederholz werden mit einem Jahr Verspätung am 10. März aufgenommen. Die Inbetriebnahme des Bahnhofs ist für Dezember 2008 geplant. Ein wesentlicher Teil der Baumassnahmen lasse keinen Bahnbetrieb zu, heisst es in einer Pressemitteilung der Gemeinde Riehen. Aus diesem Grund muss die Strecke zwischen Riehen Bahnhof und Badischem Bahnhof in den beiden Wochen vom 12. bis 25. Mai 2008 komplett gesperrt werden. Der Zugverkehr wird während dieser Tage über Weil umgeleitet.

  • Was lange währt, wird endlich gebaut
    Riehen. Der Spatenstich für die Station Niederholz ist mit einem Jahr Verspätung erfolgt
    Die S-Bahn-Station Niederholz soll noch in diesem Jahr eröffnet werden. Von der zusätzlichen Anbindung an den öffentlichen Verkehr wird ein weiterer Impuls für die Quartierentwicklung erwartet. Rund 30 Vertreter aus Politik, Verwaltung, Verkehr und Baubranche wollten sich den Moment nicht entgehen lassen: Gestern Morgen ist der Spatenstich für die S-Bahn-Station Niederholz endlich erfolgt. Immerhin zwei Jahre nachdem die benachbarte Bushaltestelle bereits in «Bahnhof Niederholz » umbenannt worden ist. Grund für die Verzögerung des Spatenstichs um rund ein Jahr waren Probleme bei der Submission des Baus. Die veranschlagten Kosten von 3,6 Millionen Franken wurden um 700 000 Franken überschritten. Dies lag vor allem an den stark gestiegenen Preisen im Tiefbau. Im Februar vergangenen Jahres zog der Gemeinderat deshalb die Notbremse. Weil das Gremium vom ursprünglichen Projekt des Architekten Ueli Zbinden aber nicht abrücken mochte, musste ein Nachtragskredit von rund 1,3 Millionen Franken beantragt werden. Der Kanton Basel-Stadt übernahm rund zwei Drittel der Mehrkosten.
    Gestrüpp und Dickicht. Gemeindepräsident Willy Fischer verglich denn auch die Planungsphase und Bauvorbereitungen mit dem Gestrüpp und Dickicht, das dem Ort wohl den Namen Niederholz eingetragen hatte. Regierungsrat Ralph Lewin betonte, wie wichtig nun das Kostenmanagement sei. Beide freuten sich aber, dass endlich mit dem Bau der S-Bahn-Station begonnen werden konnte. Dank der besseren Erschliessung durch den öffentlichen Verkehr sei das Niederholz – «das zweite Zentrum von Riehen» – im Aufwind, sagte Fischer. «Das Niederholz kommt zügig voran.» Sein Dank an alle, die am Projekt mitgearbeitet hatten, ging im Lärm eines vorbeibrausenden Zugs unter. «Noch besser wird es, wenn der Zug hält», nahm der Gemeindepräsident die Vorlage auf. Lewin sprach von einem besonderen Tag für Riehen. Mit der neuen Station werde der letzte Baustein der Roten S-Bahn-Linie realisiert. «Die Flirt-Züge, der verdichtete Taktfahrplan und die modernisierten Haltestellen auf der Linie ins Wiesental haben 40 Prozent mehr Passagiere angezogen.» Die neue Station werte zudem das Quartier auf, das habe man bereits im Dreispitz feststellen können. «Der Bahnhof Riehen ist mit der S-Bahn aus seinem Dornröschenschlaf erweckt worden, nun kommt mit dem Niederholz der Prinz hinzu.» Lewin schloss seine Ansprache frei nach den Brüdern Grimm: «Und wenn sie nicht mit der S6 gefahren sind, fahren sie heute noch.» Ueli Zbinden hielt sich kurz und betonte seine «grosse Freude am komplexen Bauwerk». Der nun vorgesehene Terminplan ist extrem eng und entsprechend ehrgeizig. Im Dezember soll die neue Station eröffnet und damit Potenzial für ein neues Quartierzentrum im Raum Niederholz geschaffen werden.
    © Basler Zeitung 29.04.2008 - Ralph Schindel

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Weil am Rhein. Wegen des Neubaus der S-Bahn-Station Riehen Niederholz muss der Fahrplan der Wiesentalbahn laut SBB vom 12. bis 26. Mai geändert werden. Da die Baustelle in dieser Zeit nicht passierbar ist, fährt die S6 nur von Zell bis Riehen. Dafür wird die S5 von Weil zum Basler Bahnhof SBB verlängert.
    (C) Basler Zeitung 07.05.08

  • Für die Fahrgäste aus dem hinteren Wiesental nach Basel bedeutet der Interimsfahrplan eine Verzögerung von bis zu einer halben Stunde. Leider wird in dem in den Zügen der S5 und S6 ausgehängten Flyer nicht mal auf die Möglichkeit zum Umstieg auf Tram und Bus in Riehen hingewiesen, mit welchen man dann zumindest immer noch schneller in der Innenstadt wäre...


    Edit: Eine entsprechende Mail an SBB Deutschland ging eben raus. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Wrzlbrnft ()

  • Zu dem herausgegebenen Informationsblatt:
    Es enthält Fehler über Fehler und es ist graphisch extrem schlecht dargestellt. Die Fussnoten sind rein willkürlich gewählt.


    Beispiele: 1. Das Beginndatum stimmt nicht (die Sperrung beginnt bereits am Montag und nicht erst am Dienstag
    2. Eine S5 ab Schopfheim soll angeblich auch Sonntags verkehren...

  • Arbeiten Anfang bis Ende Juni, vorwiegend Tagsüber: Etappenweises Abtragen der Dammböschung im Bereich des geplanten Stationsgebäudes sowie Zurückhalten der dadurch freigelegten Spundwandbohlen durch Setzen von Erdankern

  • Zitat

    Original von Stefan...im Bereich des geplanten Stationsgebäudes


    Stationsgebäude? So wie in den guten alten Zeiten? Wohnt da der Stationsvorsteher drin, der jeden Zug empfängt und ihn mit Pfeife und Kelle wieder entlässt? Dass man das heutzutage noch erleben darf... :D :D :D

  • Anfang bis Ende Oktober 2008 Vorwiegen tagsüber, während üblicher Arbeitszeit.
    Erstellen der ausstehenden Betonarbeiten. Montage der Tragkonstruktion aus Stahl. Anfertigen des Brückenperrons. Versetzen der restlichen Perronelemente sowie des Brückenperrons.
    Vom 27. — 31. Oktober 2008 auch während der Nacht. Das Versetzten des Brückenperrons sowie der restlichen Perronelemente erfolgt nachts. Die Arbeiten erfordern teilweise eine örtliche Sperrung der Rauracherstrasse. Entsprechend ist in der Nacht von Montag, 27. auf Dienstag, 28. Oktober 2008, von ca. 19.00 — 5.30 Uhr, mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (Leichte Abweichungen infolge baulicher Erfordernisse bleiben vorbehalten)

  • Bilder von der Eröffnung der Haltestelle. Die SBB Deutschland GmbH verteile Lebkuchenherzen und der grüne und rote 38er kamen von Grenzach.

    Dateien

    • Image00002.jpg

      (504,41 kB, 88 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Image00004.jpg

      (662,18 kB, 88 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Image00001.jpg

      (841,93 kB, 97 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Image00003.jpg

      (736,56 kB, 96 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Image00005.jpg

      (735,81 kB, 93 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Image00013.jpg

      (746,57 kB, 89 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Image00014.jpg

      (649,03 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Image00015.jpg

      (766,12 kB, 98 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Schade, musste man auch hier die DB-Standardelemente (Schilder, Lampen) nehmen, die Dinger sehen einfach billiger aus die der SBB. Und elektronische Anzeigetafeln gibts auch nicht mal... :(

  • danke für die Bilder...


    Glaubst Du der Bahnhof wird erfolgreich?
    Gut ich sehe Potential für solche, die in Stetten einkaufen gehen...
    Aber für an Basel SBB bin ich skeptisch, schon alleine wegen der langen Wartezeit am Bad Bahnhof.


    Hoffe es jedoch dass es etwas wird.




    Die Busbilder sind auch sehr gut, da kann man gleich die äusserlichen Generationenunterschiede erkennen.