Beiträge von DüWag 656

    Entschuldigt bitte, aber ihr diskutiert hier um den falschen Brei herum.
    Jemand der Lüge zu bezichtigen und das noch unter Angabe von Gründen hat mit Beleidigung nicht, aber auch gar nichts zu tun.
    Beleidigend ist es, wenn man jemanden mit irgendwelchen unanständigen Wörtern aus dem Vulgär-Wortschatz oder ähnlichem betitelt.
    Wenn ihr dennoch möchtet, dass ich den Post lösche, bitte um Zeichen.

    Ich bin jetzt dazu gekommen, den oben genannten Artikel zu lesen und präsentiere an dieser Stelle meine endgültige Antwort: Aufgrund der Umpolung des Heidelberger Netzes am 16./17. Januar 2015 ist es jetzt möglich.


    Richtig! Alex, du darfst das nächste Rätsel einstellen!

    Ich würde ja gerne das Rätsel lösen, aber als 16-jähriger Schweizer, der sich nicht mit den Deutschen Tramnetzen auseinandergesetzt hat wir es schwierig. Daher rate ich mal und sage, man hat entweder eine neue Gleisverbindung gebaut oder eine Bestehende elektrifiziert.


    Da kann ich nur an die Tschäneräschen Smartfohn appelieren. Ihr habt alles an Infos Tag und Nacht zur Verfügung.Nutz es doch!

    <p>

    <br />
    Also das mit ausr&uuml;sten ist der falsche Begriff, es musste lediglich in der Software bei den Bremslichter von deaktiviert auf aktiviert ge&auml;ndert werden.<br />
    Wenn ich das bei meinem Besuch, im Werk Altenrhein im November 2014 richtig mitbekommen habe. TFB Beitrag

    </p>


    <p>...was auch recht bald nach dem Stichtag bei den bereits abgelieferten Tangi gemacht wurde.</p>

    Im Raum Rhein-Neckar gibt es drei Strassenbahnbetriebe sowie zwei Überlandbahnen (ehem. RHB und OEG mit diversen Strecken)
    Alle Betriebe verwenden grösstenteils die selben Normalien. Was hat bis vor kurzen den Einsatz von bspw. Heidelberger Wagen in Mannheim oder umgekehrt verhindert?
    Welche Massnahme hat dazugeführt, dass das jetzt prinzipiell möglich ist? Weshalb konnten jedoch auch bisher schon OEG-Züge in MA und in HD verkehren?

    Mit ziemlicher Sicherheit besitzen die Meridian-Flirte Zugsicherungsgeräte I60R Sytem PZB 90. In der Regel sind in Loks und in kurzen Triebwagen ein gemeinsames Gerät inkl. elektronischem Registriergerät verbaut. In längeren Triebzügen wird der Verkabelungsaufwand grösser und es werden dann für jeden Endwagen separate Geräte eingebaut. Registriert werden folgende Zustände und Ereignisse:
    Geschwindigkeit, Bedienung der Taster ("Wachsam", "frei" und "Befehl"), Eingabe der Lokführernummer und der Zugnummer, Zwangsbremsungen, Beeinflussung durch die Streckenmagente (500, 1000 und 2000 Hz), Zustand der Hauptluftleitung (nur die Entleerung bedingt durch Schnell-, Zwangs- oder Notbremsungen). Daher ist fraglich, ob die zweite relevante Registriereinrichtung des Sechsteilers oder die des Dreiteilers schon gefunden wurde, da ja sehr wahrscheinlich jene des Sechsteilers auf dem nicht betroffenen Führerstand gefunden wurde. Die macht ja aber über die Tastenbedienung und die Beinflussungen keine Aussage und ist daher nur bedingt aussagekräftig.


    Der Herr Dobrinth ist in meinen Augen der unfähigste deutsche Verkehrsminister, deutlich noch vor seinem Vorgänger. Bundesdeutsches, schweizerisches und österreichisches Hochdeutsch verstehen unter dem "Zugführer" die Person, die den Zug begleitet und die in einem gewissen Rahmen betriebliche Aufgaben übernimmt (in der Regel heute nur noch das Erteilen der Abfahrerlaubnis/Abfahrauftrag und die Zugvorbereitung (Bremsprobe, Führen der Wagenliste, Feststellen der Fahrbereitschaft), Führung des restlichen Zug(begleit)personales, früher auch Befehlsempfang, Rangierleitung auf Unterwegsbahnhöfen)

    Als derzeitiger Vielbenutzer des DB Fernverkehrs (leider Gottes...) halte ich absolut nichts von diesem Vorhaben - unterjährig.
    Wenn man den Fahrplan allgemein darauf ausrichten würde (mehr Fahrzeitpuffer), dann funktioniert so etwas...
    Beim heutigen Stand ist der Verkehr jedoch derart unstabil im Gesamtnetz, dass so wohl noch mehr Chaos produziert wird...
    Indes wäre es auch sinnvoll zu unterscheiden, zwischen Verbindungen tagsüber und in Tagesrandlagen.


    Genau!