Fehlende Ansage von Umsteigebeziehungen

  • So weit ich mich erinneren kann, hat das Thema hier noch keiner aufgegriffen:


    Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass die BVB im Tram und Bus keine Umsteigebeziehungen mehr ansagen. Weiss jemand von euch, seit wann das so ist und was der Grund dafür ist?

  • Das ist denke ich seit Sommer letzten Jahres. Dafür werden die Umsteigelinien ja Angezeit. Bei der Bvb wäre Echtzeit und weitere Anschlüsse auch fällig. Blt und aagl haben es schon.

  • Das ist denke ich seit Sommer letzten Jahres. Dafür werden die Umsteigelinien ja Angezeit. Bei der Bvb wäre Echtzeit und weitere Anschlüsse auch fällig. Blt und aagl haben es schon.

    eine schlechte Alternative gerade im Bezug auf Behindertengesetz (siehe Umbau der Haltestelle)

  • Die BLT sagt die Umsteigebeziehungen auch nicht an (Linie 50 am SBB ausgenommen). Aber das ist schon länger oder gar schon immer so.

    Was hat der Umbau der Haltestellen mit den Ansagen zu tun?

    mit den Haltestellen natürlich nichts, aber vielleicht könnte es mit dem Gleichstellungsgesetz etwas am Hut haben...

  • [...]

    Was hat der Umbau der Haltestellen mit den Ansagen zu tun?

    In erster Linie nichts, aber es ist etwas unlogisch. Das Behindertengleichstellungsgesetz soll dafür sorgen, dass auch Leute mit einer Behinderung ohne fremde Hilfe den ÖV benutzen können, z.B. dank barrierefreien Haltestellen. Wenn nun eine Person aber schlecht sieht bzw. blind ist, ist sie darauf angewiesen, dass die Umsteigebeziehungen angesagt werden, da es ihr nicht möglich ist die Information über die Bildschirme zu beziehen. Daher ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum diese bereits vorhandene Hilfe abgeschafft wurde.

    Einmal editiert, zuletzt von Bambino ()