Beiträge von Bambino

    [...] Zum ersten Mal kommen die neuen BLT-Infotafeln sowie entsprechende Infoplakate zum Einsatz. [...]

    Die Aufmachung der Tafeln gefällt mir optisch gut, sieht sehr hochwertig aus. Ich verstehe aber nicht, weshalb der Aufdruck „Provisorische Haltestelle“ so klein gehalten wurde. Einerseits ist die Lesbarkeit aus der Entfernung sehr schlecht und andererseits wirkt die kleine Schrift auf der grossen Tafel - für meinen Geschmack - etwas verloren. Die Tatsache, dass der Text linksbündig auf der Tafel steht, vergrössert diesen Eindruck zusätzlich.

    Also mir gefällt's, auch wenn ich etwas überrascht bin, dass keine grauen Farbakzente vorhanden sind (im Vergleich zu anderen "neueren" Fahrzeugen). Aber dem Dachbereich hätte man ruhig auch noch etwas neue Farbe spendieren können - sieht irgendwie unfertig aus...

    Wird vielleicht so genannt, bloss dreht sich das bei Flexitys in den Kurven nicht.

    [...]
    Beim Flexity ist überhaupt keine Drehbewegung erkennbar, hier wird gleich der gesamte Wagenkasten um die Kurve gewuchtet.

    [...]
    Gerade im vorderen Modul ist der Flexity nicht viel angenehmer bei Einfahrt in eine Kurve als ein Combino.

    Deckt sich weitgehend mit meinen eigenen Beobachtungen.


    [...]

    Der Tramlink wiederum soll "angelenkte Fahrwerke" haben, welche noch gleisschonender sein sollen, [...]

    Klingt interessant, auch wenn ich mir die Funktionsweise gerade nicht so genau vorstellen kann.

    [...] Es ist möglich Drehgestelle in 100 % Niedertrams einzubauen - der Tramlink hat auch Drehgestelle - diese haben aber [...] den weiteren Nachteil, dass nur kleine Räder möglich sind, welche wiederum einen höheren Schienen- und Radverschleiss haben könnten, dazu ist durch die kürzeren Federwege der Fahrkomfort nicht ganz so hoch.

    Der Flexity hat meines Wissens nach doch auch Drehgestelle, oder nicht? Der Nutzen scheint mir halt nur sehr gering zu sein, da durch den niedrigen Wagenboden die Bewegungsfreiheit des Drehgestells stark eingeschränkt ist. Im Vergleich zu den starren Combino-Fahrwerken sicher eine Verbesserung, da der Kurveneinlauf etwas sanfter - da abgefedert - erfolgt.


    Ist dies den beim Tramlink anders gelöst?

    Also, hier ein erster Hinweis:


    Das Rätsel hat etwas mit Haltestellen zu tun.




    Nochmals zur Verdeutlichung; die Gemeinden haben alle etwas gemeinsam und die Liste ist - bis auf die in Frage zwei gesuchte Gemeinde - vollständig. Es gibt also im Baselbiet keine weiteren Gemeinden, welche ebenfalls über das gesuchte "Merkmal" verfügen.

    Ich versuche es mal:

    1. Sie werden alle durch Busse/Buslinien der BLT und/oder BVB erschlossen
    2. Waldenburg

    1. Anwil, Arboldswil, Bretzwil, Brislach, Buus, Dittingen, Hemmiken, Hersberg, Langenbruck, Lauwil, Lupsingen, Maisprach, Roggenburg und Tecknau werden weder durch die BLT, noch durch die BVB erschlossen (sondern durch PostAuto und AAGL). -> Antwort leider falsch


    2. Selbst wenn Antwort 1 richtig wäre, würde Waldenburg nicht passen, da nicht von einer BLT/BVB-Buslinie bedient (nur WB und PostAuto). -> Antwort leider auch falsch

    Da hier schon länger kein neues Rätsel erschienen ist, erlaube ich mir eines zu erstellen:



    1. Was haben die unten aufgelisteten Gemeinden gemeinsam?


    2. Welche Gemeinde fehlt, damit die Liste abschliessend wird?


    Aesch
    Allschwil
    Anwil
    Arboldswil
    Arlesheim
    Bennwil
    Biel-Benken
    Böckten
    Bretzwil
    Brislach
    Buckten
    Buus
    Diepflingen
    Dittingen
    Häfelfingen
    Hemmiken
    Hersberg
    Känerkinden
    Lampenberg
    Langenbruck
    Lauwil
    Liedertswil
    Lupsingen
    Maisprach
    Münchenstein
    Muttenz
    Nusshof
    Pfeffingen
    Reinach
    Roggenburg
    Rümlingen
    Schönenbuch
    Tecknau
    Tenniken
    Thürnen
    Wintersingen

    [...] lassen wir das lieber [...]

    Ich hab mich ja bis jetzt jedesmal bei dieser Diskussion nicht eingemischt, da es mir jeweils sinnlos erschien. Langsam wird das Thema aber irgendwie zum Running Gag und ich möchte es trotzdem auch einmal versuchen thematisch zu vermitteln.


    Tja, man müsste sich vielleicht mal in die Grundlagen der Physik einlesen, denn diese lässt sich bekanntlich nicht Überlisten.

    Ich habe nicht den Eindruck, dass irgendjemand hier im Forum der gegen Deine Position argumentiert, wirklich der Meinung ist, dass der eingespiesene "grüne" Strom auch jener ist, der von den Zügen auch tatsächlich verbraucht wird. Insofern hat dies auch nichts mit der Leugnung von irgendwelchen physikalischen Grundlagen zu tun - niemand zweifelt diese an.


    Es geht aber darum, dass in jedem Moment die Menge an Ökostrom eingespiesen wird, die auch "als Ökostrom" verbraucht wird.


    [...]

    Das Problem ist doch, dass Eure Argumente sich nicht widersprechen, denn sie stützen jeweils zwei komplett unterschiedliche Sichtweisen und jede ist für sich genommen absolut richtig.


    Grenzacher hat natürlich komplett recht wenn er sagt, dass es eine Marketing-Lüge der DB ist, dass alle FV-Züge mit Ökostrom fahren, denn das tuen sie effektiv nicht. In der Oberleitung fliest ein Strommix, nicht ausschliesslich Ökostrom. Alles andere wäre - wie bereits erwähnt - technisch (fast) nicht lösbar. Die alleinige Aussage "Unsere Züge fahren mit Ökostrom." ist de facto falsch.


    Baragge ist der Auffassung (welche ich im Übrigen teile), dass es keine Rolle spielt welche Stromart vom Zug effektiv verbraucht wird, solange die gleiche Menge als Ökostrom irgendwo in Europa - oder theoretisch auch irgendwo auf der Welt - ins Stromnetz eingespiesen wird. In der Summe hält sich dieses "Tauschgeschäft" die Waage.


    Die Diskussion wird nie ein Ende finden, da die Argumente nicht gegeneinander ausspielbar sind, da sie jeweils für die entsprechende Sichtweise absolut korrekt und nicht anfechtbar sind. Es ist also müssig weiter über dieses Thema zu diskutieren, beide haben recht - es kommt eben nur auf den Blickwinkel an.

    Hat die SBB bei L1LS derart extreme Überwachungskurven? [...]

    Ich bin mit dem Thema nur laienhaft vertraut, aber laut diesem Thread im BFS (nur für angemeldete Nutzer sichtbar), darf unter L1LS (BL3-Fahrzeuge) spätestens 60 Meter vor einem geschlossenen Hauptsignal nur noch mit maximal 15 km/h gefahren werden.

    Wieder toll, was diese Pressesprecher ausplaudern...., ab dem Einfahrsignal ist 40km/h und ab Perronanfang 30km/h.

    Schade, dass es die SBB nicht fertig bringt, Mitarbeiter mit Sachkenntnissen einzusetzen.

    Naja, bei ETCS L1LS ist der gute Mann mit seinen 10 bis 15 km/h ja nicht schlecht bei den Leuten, nur sollte ihm vielleicht mal jemand den Unterschied zwischen einem Fahrzeug mit Baseline 3 und einem EW-IV-Pendel erklären...

    [...] Die Situation in Allschwil Dorf müsste trotzdem nicht verändert werden (Schlaufenausbau oder kein Tram mehr), sondern man könnte 6er und 8er (mit Pausenaufenthalt!) verknüpfen. In der einen Richtung direkt an der Binningerstrasse, in der anderen Richtung mit Abstecher via Allschwil Dorf (welches so gleiche Anzahl Ankünfte und Abfahrten wie heute hätte mit dem Schönheitsfehler dass eine andere Linie abfährt als ankommt). [...]

    Durch diese Idee hätte Allschwil auch endlich eine Direktverbindung an den Bahnhof SBB.