Trambeschaffung Zürich (Diskussionen ab 2011, Entscheid für Flexity gefallen am 17.05.2016, Ablieferung ab November 2019)

  • ja, des 105ers Beschreibung kann ich so unterschreiben. Dem Fahrzeug tut auch die grössere Breite etwas gut, es wirkt alles luftiger und heller als bei uns.


    Das mit den Sitze ist übel, die sind zu nahe bei einander und wie bei den Tango Prototypen sind sie auch zu nah an der Seitenwand.


    Bis jetzt dünggt mich das Fahrzeug einges leiser als unsere, die Antriebselemente sehen auch etwas anders aus als bei uns.


    Natürlich ecktes in den Kurven etwas, was bei dieser Bauart wahrscheinlich nicht gross vermeidbar ist.
    Evt. täuschen mich meine Augen, aber ich dachte oft, dass die Drehgestelle beim Zürcher mehr Kurvenbeweglichkeit haben, es sieht aufjeden Fall nach Kurvenfahrten so aus.


    Interessant ist echt die Lounge hinten mit dem Kunstlederüberzug.


    Auch super erscheint mir die Aussicht aus dem Führerstand. Da macht sich das spezielle Design positiv bemerkbar.

    Aber auch, dass der Führerstand etwas weiter vorne angesetzt ist, als in Basel.


    Interessant war echt der WECHSEL VOM Flexity auf die Mirage 🤓


    PS. ich muss mal die Einstellungen der Kamera am Handy erlernen, damit bei schlecht Wetter auch bessere Bilder daher kommen.


    e2d72ce6c1a8db83c2f546ac66cb0862.jpg1a0c905a3bafdbe955fa262c9d5f59c6.jpgc628084b7f81d763dcc49daca42fedb9.jpg18e2882e810c48663dc55ccb7aa5f67c.jpg9e8d06f34294c81859f2b2bf04aa5ca0.jpg5396e7ef2fb2f79b52d0480a7e9c993b.jpg274c280822a075a18488a222e90e5043.jpg26faf8c98c39e5a6272d40db678e1d58.jpg84a8e470505bbc07437dae966baeaa85.jpg

  • Fährt der 4001 auf einem reellen Kurs oder nachwievor als "Zusatzkurs" zwischen zwei Linienkurse?

    gemäss Anschrift vorne fährt er auf Kurs 9.

    Interessant, dass momentan immer zwei Wagenführer an Board sind, für etwaige Probleme.

    Anscheinend kommen die anderen Fahrzeuge, oder evt. eines davon nächste Woche ebenfalls in den Fahrgastbetrieb.

  • Hier mal ein Vergleich zwischen drm Flexity Basel und dem Flexity Zürich.


    Ja auch der relativ direkte Vergleich mit den Holzsitzen der Mirage war interessant. Da hat man gemerkt das die Mirage Sitze trotzdem noch ein Stück besser/ bequemer sind als die des Flexitys (der aber deutlich bessere Sitze hat als in Basel)


    Der zweite Trampilot (nicht Wagenführer, wir waren ja in Zürich 😉) hat sich heute bezahlt gemacht da die Grünschlaufe der Türen heute noch etwas Probleme bereitet hatte, ansonsten verlief die Fahrt aber komplett Problemlos.

  • Interessant, dass momentan immer zwei Wagenführer an Board sind, für etwaige Probleme.

    Der zweite Wagenführer ist vor allem für die Schulung der Tramführer zuständig, was nach meinem Eindruck auch nötig ist. Gerade dem Tramführer heute fehlte spürbar die Routine, gerade beim Bremsen.


    Ich habe mir heute auch eine erste Fahrt mit dem Flexity gegönnt und war positiv überrascht. Stichworthaltig ein paar subjektive Eindrücke aus Fahrgastsicht:

    Positiv:

    +schönes Innendesign mit angenehmer Beleuchtung

    +sehr grosse Aussenanzeigen

    +hochwertige Verarbeitung

    +bequeme Holzsitze mit toller "Lounge" im Heck

    +sehr leiser, aber dennoch leistungsfähiger Antrieb mit guter Beschleunigung

    +grosse Laufruhe in allen Bereichen, besser als beim Flexity Basel

    +grosszügiges Platzangebot

    +tolle Rundumsicht für Tramführer


    Negativ:

    -zu enger Zustieg mit sehr schmaler Türe vorne und hinten

    -Anfahrmühe in grösseren Steigungen (wovon es in Zürich einige gibt; auf dem 11er vor allem zwischen Burgwies und Rehalp) Anfahrt war dort nur dank fleissigem "Sanden" möglich

    -Knarz- und Klappergeräusche bei vereinzelten Gelenken - muss bei einem fabrikneuen Fahrzeug nicht sein

    -nur jedes zweite Modul hat einen Info-Bildschirm, auf den notabene die langen Stationsnamen nicht mal draufpassen. "Schaffhauserplatz" wurde in Laufschrift angezeigt.


    Fazit:

    Sie (Bombardier) können's ja. Der Flexity Zürich erscheint mir eine gut gelungene Weiterentwicklung des älteren Bruders aus Basel zu sein. Trotz kleiner Schwächen überzeugt mich der Flexity, in dieser Form ist er eine sehr willkommene Bereicherung der Zürcher Tramflotte. Nun bleibt zu hoffen, dass möglichst bald die Serienlieferung weitergehen kann, bzw. die Zürcher Politik die finanziellen Mittel für die Verkürzung der Lieferintervalle sowie die 40 zusätzlichen Trams zeitnah bewilligt. Zürich hat's bitter nötig...

    Einmal editiert, zuletzt von oberländer ()