Beiträge von Düwag+B4

    Den Einsatz der "Eingeklemmten"-Züge finde ich heute nicht mehr zeitgemäß und trägt nicht zu einem positiven Image der BVB bei- Für ein besseres Image müssen der neue Direx (ex SBB) und Herr Wessels noch ihre Hausaufgaben machen.


    Naja, wenn man das so sehen will, hat Basel ja schon ein besseres Image als andere Städte wie z. B. Zürich. Beschwerden über die Cornichons kann ich aber immer noch besser ertragen als welche über 2 Hochflurkurse auf dem ganzen Netz in Städten wie München oder Halle.


    Übrigens, an meinem Namen kannst Du ja auch erraten, dass wir wohl die gleichen Lieblings-6er haben...

    Der Mangel an Flexity, bedingt durch Unfallschäden und von Baumgartner zuwenig bestellte Stückzahl führt dazu, dass die Fahrgäste der Linie 6 mit den Fußball-Aushifls-Trams bedient werden. Immerhin: Man friert drinnen nicht und hat "Plüsch"-Sitze!

    Man muss schon zu einem gewissen Grad extrem verwöhnt sein, um sich über alte Trams zu beschweren, die sogar ein NF-Abteil haben...

    So gut ausgebaut der ÖPNV in Osteuropa WAR, so schlimm ist er heute. Die teilweise seit 30 Jahren völlig vernachlässigter Unterhalt als Billgstalternative für berüchtigten "10 A" (Arbeitslose, Arme, Alte, usw...) fordern Tribut. Für den Fotofreund mag die Fahrzeugvielfalt interessant sein, als Fahrgast würde ich mir schnellmöglich eine Alternative organisieren, wobei das hier von mir bevorzugte Velo dort ausscheidet, sofern ich das Jahresende nicht im Spital erleben möchte.

    Da hast Du ja natürlich Recht. Aber wenn man wie dort früher bauen und dann die Strecken gut unterhalten würde, dann hätten wir doch schon ein sehr tolles Tramnetz.

    501 007 (Uri Stier) leer durch Pratteln nach Basel

    501 012 als IR Zürich Flughafen - Baden - Basel erst in Muttenz und fast 4 Stunden später nochmals in Pratteln

    11.10.2019

    Ich habe dich heute gesehen, bin mit dem 1973 durchgefahren;)

    Could anyone help me with these please?

    BLT 214, 228, 237, 241, 242, 244, 247 & 256.

    BVB 480, 492, 496, 1449, 1466, 1470 & 1481.

    Are they still in existence please?

    As Alex247 said, all the Schindler 200 and Cornichon cars are still existant, and will probably also be there for the next few years. All the trailers listed by you are also still existing. Here is a list with answers to some of the vehicles in detail:



    1449: Runs between 481 and 492. Should be on line 2 or 6.

    1466, 1481: Stored outside the Dreispitz depot at the "M-Parc" station, accessible.

    1470: Stored inaccessible in the Dreispitz depot. You need a permission to see this one.


    Edit: Be 4/6 105 was much faster with the BLT vehicles, I deleted my infos because they were almost the same.

    Wir sind (noch) ein freies Land, in welchem jeder Bürger seine eigenen Entscheidungen treffen kann. Und dazu gehört auch die Wahl des passenden Verkehrsmittels. Wohl gibt es andere Länder, zum Beispiel Nordkorea, wo der Staat alles bestimmen will und wird.

    Es ist bei uns in der westlichen Welt zu Glück (noch) so, dass wir über eine Verfassung verfügen, welche das Recht des Besitzes - und dazu kann auch ein Auto zählen - festschreibt. Auch wenn gewisse Exponenten von Parteien wie beispielsweise solche von Basta oder den jungen Sozialisten dies nicht wahr haben wollen und am liebsten eine Staatsform wie Nordkorea oder Sowjetunion hätten.

    Ich bin ja überhaupt nicht Fan von politischen Diskussionen in anderwertig themenorientierten Foren oder sonstigen Online-Communities, aber dazu muss ich mich jetzt äussern: Die östliche Welt hatte auch ihre Vorteile, die auch hier durchaus wünschenswert wären. Hätten wir hier z. B. Frauenrechte wie im Ostblock, hätte es den Frauenstreik am 14. Juni wohl kaum gegeben.

    Übrigens spielten Tram und Eisenbahn im Osten eine wichtige Rolle, in der Sowjetunion wurden zahlreiche Trambetriebe gebaut, während im Westen zahlreiche stillgelegt wurden. Da wundert es mich nicht, dass es in den neuen Bundesländern weniger Ortsumfahrungen gibt, da dort früher die Eisenbahn eine gute und akzeptable Alternative war. Und als Tram-Fan kann man sich doch so einen Ausbau à la UdSSR doch nur wünschen. Genau die Basta und Juso sind ja auch die, die Tramprojekte unterstützen.

    Ich sage nicht, dass im Ostblock alles perfekt war, aber von ein paar Sachen dort können wir uns eben durchaus eine Scheibe abschneiden. Und ich denke auch nicht, dass die beiden genannten Parteien alles 1 zu 1 aus dem Ostblock kopieren wollen, sondern nur die positiven Aspekte.

    Und übrigens kann weniger Flugverkehr auch mehr Eisenbahnverkehr heissen, was ja sowohl für die Klimaaktivisten als auch für die Eisenbahnfans erfreulich wäre.


    So, das war jetzt mein letzter Kommentar zu dieser Diskussion.

    Eine Easy Jet Pleite wäre schlecht für die BVB und die Drämmli Fotografen.


    Die BVB würde nicht nur einen Werbekunden verlieren (es gab schon einige Easy Jet Busse), sondern auch gleich noch Kunden zum Flughafen, denn vom Euro Airport fliegen einige Easy Jet Flugis.


    Die Drämmli Fotografen haben ein Sujet weniger, dem sie hinterher jagen müssen.
    Die Eintönigkeit nimmt noch mehr zu.

    Wer weiss, vielleicht gibts dann Ryanair- oder Wizzair-Werbebusse.

    Danke für den tollen Fotobericht. Alexandria steht wie auch die Ukraine schon lange auf meiner To do-Liste. Von dieser Gegend kenne ich bisher nur Israel, wo es leider keine alten Trams gibt. (Aber es ist wirklich ein Paradies für Bus-und Eisenbahnfans (vor allem Dieselfans), amerikanische Kraftprotzen in der Wüste, die solls aber auch in Ägypten geben).

    Das ist mir bewusst. Ich weiss nur nicht, was mit denen in Liberec passiert ist, seit dort neue Hallen eröffnet sind und viele Fahrzeuge, so auch der 13, ein Dach unter dem Kopf fanden. Ja, die X 101 und 102 sind auch in Liberec. Nächsten Sommer werde ich dort einen Besuch abstatten, dann kann ich es ja auch selber berichten, falls bis dahin nichts bekannt ist.

    Hast du in Liberec auch die BEB-Wagen besucht? Zumindest der 13 soll ja ausgestellt sein, über den 112er und die ex-SG-Wagen weiss ich nichts. Liberec ist ja auch einer der Betriebe, bei denen man bei den Tatras nicht weiss, welche jetzt wirklich aus der sozialistischen Zeit stammen und welche neuere Nachbauten sind, ausser man merkt sich alle Nummern auswendig.

    Da lehnst du dich weit aus dem Fenster ;-)

    - Die Düwag haben schon zu lange keine ordentliche Werkstatt gesehen, sind allerdings sehr solide. (Wie solide, habe ich 2017 in Alexandria gesehen...)

    - Die CAF sind mittlerweile vollkommen mit Werbung zugekleistert, zudem merkt man auch hier, dass sie relativ empfindlich sind und mit dem dortigen Oberbau so ihre Probleme haben

    - Die KT sind schlicht und ergreifend fertig.

    Du hast bei deinen Punkten natürlich Recht, aber nach vielen Besuchen in Osteuropa denke ich mir einfach nur folgendes: Die Düwags beweisen, dass sie auch in extremeren Situationen auskommen.


    Eher primitiv beklebte Vollwerbewagen, ob schön oder nicht (sind tatsächlich zum grossen Teil nicht so schön) sind doch typisch für Osteuropa. Die Verkehrsbetriebe machen so ja Geld.


    Genauso sind total abgenutzte KT4 (oder besser noch T3, oder auch KTM-5, RVZ-6, Konstal 105Na usw.) für mich ein Symbol für den Ostblock, genau wie die vielen Plattenbauten und die breiten Strassen. Ist alles nicht immer schön anzusehen, hat meiner Meinung nach aber alles seinen Reiz einer anderen Kultur. ;) (aber ist ja alles Meinungssache)


    Belgrader haben mir übrigens persönlich gesagt, dass ihnen die KT4 und vor allem die Düwags gefallen.


    Apropos zu weit aus dem Fenster lehnen: Ich konnte in Belgrad mehrfach beobachten, dass vor allem junge Fahrgäste sich im Sommer in den KT4 auf die Rückenlehnen setzen, damit sie sich aus dem Fenster lehnen können.


    Trotz allem: Im Grossen und Ganzen finde ich die Belgrader ausserdem sehr nett, und gutes Essen haben sie.


    So, damit hätte ich meinen Senf dazugegeben8o

    Danke für das Foto. Mit den „normalen“ Fenstern und den alten Scheinwerfern müsste das ein Ex-Sofioter sein. Es soll angeblich mal O305 ex-BVG sowie viele O405 bzw. O405N2 gegeben haben, und auch was an MAN.

    Wenn wir schon bei älteren belgrad-Bildern sind, hast Du bei deinen Besuchen auch bei den Pneufahrzeugen vorbeigeschaut und ggf. einen Зиу-9 oder einen Gebrauchtbus aus Deutschland erwischt? Von ersteren konnte ich nur Gegenlichtfotos von hinten im Depot machen, letztere habe ich bei meinem Besuch 2017 gar nicht gesehen.