Beiträge von Düwag+B4

    Der AB EW II NPZ 50 85 39 35 030-8 hat noch die alte Bestuhlung in der 1. Klasse. Heute bin ich (ganz per Zufall) mit ihm nach Delémont gefahren, hier ein paar Eindrücke. Alle Bilder wurden heute 28. 2. 2018 aufgenommen.

    Ich reiste heute mit dem IR 2079 nach Rheinfelden. Statt ein ICN verkehrte die EW I / EW II Ersatzkomposition. In setzte mich im AB -Wagen in den Henne-Sessel:

    90 mm breite gepolstert Armlehnen, Sitzpolster 525 mm breit. Sehr weich, wie eine alte Polstergruppe...

    Dieser Sessel entwarf 1956 im Auftrag der SIG Architekt Walter Henne für die TRANS EUROP EXPRESS Züge, welche ab 1957 u.a. zwischen Amsterdam und Zürich, bzw. Paris eingesetzt wurden. Wo kann man heute noch in Europa im Original TEE-Sessel reisen? Die meisten EW II AB-Wagen erhielten jedoch in den 90er Jahren eine neue 2+2 Bestuhlung, der heute im IR 36 eingesetzte AB-Wagen ist einer der letzten regulär eingesetzten SBB-Wagen mit Henne-Sesseln. Wären die FV-Dosto wie geplant im Einsatz, wäre der AB-Wagen längst in Kaiseraugst gelandet!

    Im oben von mir zitierten Beitrag habe ich schon mal über diesen Wagen berichtet, damals bin ich in den Genuss gekommen mit ihm nach Delémont zu reisen.

    Auch heute und über Ostern verkehren Ersatzzüge als IR 36 nach Zürich Flughafen. Weil ICN und EWIV Zug am Gotthard fahren. Viele leute hat es nicht im Zug

    Von den EW IV-Zügen dürfen doch nur die nochmals revdierten (mit Holzverkleidungen innen) durch dern GBT, das gilt auch für de Re 460, also nur die Refit-460er dürfen da durch. Da das aber nur eine beschränkte Anzahl ist, sollte es ja nicht an EW IV abseits des Gotthard fehlen. Vermutlich fahren die EW IV - Garnituren nach Interlaken als ICE-Ersatz.

    Die Re 4/4 11140 (in letzter Zeit Stammlok des langen Dispopendels) hatte heute wieder mal viel zu tun: Zuerst als IR nach Luzern, Basel SBB ab 10:17, und dann den Rest des Tages zwischen Basel und Zürich einen Twindexx ersetzt. Ich bin heute insgesamt 2 Mal mit dieser Komposition gefahren, und auch in den letzten Wochen bin ich oft mit ihr gefahren. Gefällt mir aber sehr, und heute wurde dieser Zug von gewissen Fahrgästen sogar gelobt:thumbup:

    Der ist nicht immer garantiert. In etwa einer halben Stunde sollte z. B. ein Sandwich mit BR 120 und Br 101 am Bahnhof SBB ankommen, als Ersatz für den ICE 279. Oft fährt ein ICE oder eine IC-Garnitur ab Basel Bad, also es gibt schon oft einen Anschluss, aber man muss halt oft selber schauen wie man vom SBB an den Badischen kommt...

    Gewisse Leute im Forum werden schon zufrieden sein. Doch ich vermute, dass der Grossteil der Stadt doch lieber anders Rollmaterial hat.

    Also ich habe von Bekannten sowie von Gesprächen von Fahrgästen immer gehört, dass die Drehgesteller besser seien. Wie oft habe ich schon gehört, wie z. B. die 200er gelobt wurden? Ich kann es nicht mehr aufzählen. Deswegen, denke ich, sind Sandwiches auf dem 6er schon eine Lösung:thumbup:


    Jetzt zum eigentlichen Thema:


    Wessels wird sich nach 2 Jahren doch wohl bewusst sein, dass die Million ein Fehler war, und wenn die Deutschen es nicht finanzieren wollen, sollte es auch keine Verlängerung geben. Neue Verbindungen innerhalb von Basel halte ich sowieso für sinnvoller für unser Tramnetz.

    BLT-Bus Nr. 38 hat am Gotthard einen neuen Besitzer gefunden. Er wurde an Postauto-Unternehmer Marcchetti, Airolo verkauft. Dort ist er für das Militär im Einsatz und bringt die Rekruten/Soldaten vom Bahnhof Airolo in die wenige Kilometer entfernte Kaserne Airolo.

    Heisst das, dass die O405 jetzt komplett ersetzt wurden?

    Wer mal richtig abgefahrene Gleise anschauen möchte dem ist Göteborg in Schweden wärmstens empfohlen. Basel hat im Gegensatz dazu ein Luxusproblem was die Gleise betrifft. Klar müssen Gleise mal ersetzt werden, jedoch sollte einem jedem klar sein dass ein Platz wie der Centralbahnplatz nicht einfach von heute auf Morgen sicher wird.

    Und Göteborg ist dann wiederum ein Luxusproblem im Gegensatz zu vielen sibirischen Betrieben, bei denen die Gleise schon so abgenutzt und verbogen sind, dass man da schon über Hügel fährt. Aber in Basel haben wir noch genug Zeit bis sowas passiert...