Beiträge von Waagefiehrer

    Weiss jemanden warum an der Kreuzung bei der Münchensteinerbrücke wieder aufgerissen wurde? Erst vor kurzem wurde dort geteert

    Dies ist die letzte Bauphase des Ersatzs der dortigen Weichen und Kreuzungen. Zuerst wurden die Seiten Brücke und Haltestelle fertig gestellt, nun noch die Seite Heiliggeistkirche.
    Die Baugruben wurden zugeteert, um den Individualverkehr vorübergehend darüber leiten zu können.
    Ein Ende der ganzen Bauerei ist in Sicht.

    Oder ist der Unfalltango aus Versehen Richtung Clarastrasse abgebogen und wurde von einem Kreuzenden BLT Fahrzeug aus Richtung Musicaltheater gerammt, der nicht das passieren des Gegenkurses über die feindliche Weiche abgewartet hat? Würde zur kaputten Scheibe vorn links beim Unfalltango passen.

    Oder stand die Weiche auf Ablenkung und der Fahrer des Unfalltango sah das nicht, und kollidierte mit einem Kreuzenden BLT Fahrzeug, das die Kreuzung schon halb passiert hatte? Scheint mir am wahrscheinlichsten.

    Genau so war es.

    Der Fahrer des Unfalltangos hat übersehen, dass die Weiche nach links in Richtung Clarastrasse gestellt war und ist mitten auf der Kreuzung mit dem Heck des entgegenkommenden 11ers kollidiert.

    Zu ergänzen ist, dass die Linie 11 zur Zeit der Kollision wegen der Bundesfeier am Rhein auf einer Umfahrungsroute unterwegs war.

    "Theater - Achtung, dieses Tram fährt nach Oberwil"


    Bei der BLT noch nie gehört.
    Ist ja toll, nur ist die Ansage am Theater eine Haltestelle zu spät.


    Die Ansage wird am Barfüsserplatz resp. am Bankverein ein erstes Mal abgespielt. Wer's bis zum Theater dann noch nicht begriffen hat, hört's dort halt nochmals.

    Jetzt stehe ich einmal auf der berühmten elektrischen Leitung: Haben die Tangos schon seit Beginn Bremslichter oder ist das mir heute tatsächlich am 166 zum ersten Mal aufgefallen?


    Die Ausführungsbestimmungen zur Eisenbahnverordnung, gültig ab 01. Juli 2014, schreiben vor, dass alle neu zugelassenen Strassenbahnfahrzeuge mit Bremslichtern ausgestattet werden müssen.


    Dies wäre also nur für die zweite Serie Tango, welche ab März 2015 ausgeliefert wird, Pflicht.


    Die BLT hat sich entschlossen, bei der ersten Serie die Bremslichter ebenfalls zu aktivieren, damit die ganze Flotte einheitlich funktioniert.


    Die Doppeltraktionen hingegen werden weiterhin ohne Bremslichter verkehren.

    Gemäss DFI auf der BVB Homepage liegt die Fahrleitungsstörung im Bereich Hüslimatt - ob da eine Baumaschine an der Fahrleitung hängen blieb

    Baumaschinen waren nicht im Spiel. Die Fahrleitung ist im Bereich der offenen Trennstelle durchgebrannt.


    Ungünstigerweise liegt der Haltepunkt des provisorischen Einspurstücks (Fahrrichtung Land) genau im Bereich der Trennstelle. Beim Anfahren fliessen grosse Ströme, was die Fahrleitung dann nicht überlebte.


    Mittels Schaltungen wurde die Trennstelle nun überbrückt, und ein weiteres vergleichbares Ereignis sollte nicht mehr auftreten.

    Zitat

    Original von Dome
    (...)
    Fragte mich vorgestern, warum sich die Linie 11 nicht begegnen darf.


    Der Grund ist, dass die provisorische Stellwerkanlage immer nur gleichzeitig einen Tramzug verarbeiten kann. Das Stellwerk ist auf Einspurbetrieb ausgelegt. Ein Umbau auf Doppelspurbetrieb wäre zu aufwendig gewesen.


    Das Containerstellwerk ist voraussichtlich noch bis Ende Oktober 2012 in Betrieb.

    Heute, 02.07.2012 auf der BLT-Homepage:


    Zitat

    02.07.2012 - Linie 10, Tram-Unterbruch zwischen Dreispitz und Dornach Bahnhof Infolge einer Fahrleitungsstörung ist der Trambetrieb der Linie 10 zwischen Basel Dreispitz und Dornach Bahnhof seit heute Montag, 2. Juli 16.00 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen. Es verkehrt ein Bus-Tramersatz. Wir danken Ihnen für das Verständnis.


    Der Grund der Störung: Ein in Richtung Dornach fahrender Tango verfing sich mit dem Stromabnehmer im Bereich der Fahrleitungskreuzung bei der Baustelle Ruchfeld. Dadurch wurde die obere Hälfte des Stromabnehmers abgerissen. Der Tango rollte danach noch einige Meter weiter, bevor er zum Stillstand kam.


    Sorry für das schlechte Handybild.

    Dateien

    • 02072012447.jpg

      (173,31 kB, 407 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Aus zuverlässiger Quelle habe ich erfahren, dass im Rahmen der anstehenden Revisionen vier Be 4/8 in Be 4/6 rückgebaut werden. Die Arbeiten werden durch die Firma Bombardier am Standort Oberwil vorgenommen.


    Der erste rückgebaute Be 4/6 ist der Wagen 214.

    Zitat

    Original von Marcus Berger
    Die Spione haben nur 163 und Teile des 164 gesehen. 161 soll schon in Oberwil sein und 162 vielleicht auch schon oder vielleicht gerade unterwegs.


    Der 162 wurde am 16.03.2012 angeliefert. Der 161 ist schon eine Weile in Oberwil.

    Zitat

    Original von Dome
    Sagt mal, gibts auf dem Ast Heuwaage - Ettingen (-Flüh) - (Rodersdorf) keine XXL Züge mehr?


    (...)


    In der Tat verkehren keine Züge Be 4/8 + Be 4/8 + B4 mehr. Dies aufgrund eines Einsatzverbots für B4 zwischen Ettingen und Rodersdorf.


    Dafür fährt die Linie 10 im 7.5-Minuten-Takt, in den Spitzenzeiten mit Einsatzkursen verdichtet zwischen Ettingen/Oberwil und Heuwaage.