Beiträge von FlexityM7

    Die Haltestellenverschiebung wäre wirklich no eine gute Alternative gewesen.

    Aber ich glaube, dass die breiten Trottoirs eines der Hauptanliegen der Bevölkerung war (in irgendwelchen Unterlagen zur Sanierung gelesen)

    Wenn man sich das erste Bild von dem super Bildbericht von Dome so ansieht, kann man sich vorstellen wie eng die Kurve bei der Ausfahrt zur Haltestelle wird.

    Ich versteh immer noch nicht, warum man bei solchen Fahrzeugen - die so ein schlechtes Kurvenfahrverhalten haben - immer mehr und engere Kurven baut.

    Wie hättest es du denn diese Situation gelöst?

    Der Zusammenhang zwischen der vom Kanton Baselland beschlossenen Totalsanierung der Baselstrasse in Allschwil inkl. Ersatz der Gleise aus dem Jahr 1956 und den neusten Enthüllungen über die Abnutzung der BVB-Gleise über die letzten paar Jahre ist tatsächlich SEHR offensichtlich. Ebenso rührend ist es, wie die JSVP Basel-Stadt sich um die Bewohner Allschwils sorgt und vom Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt Massnahmen zu deren Schutz vor dem Baustellenlärm fordert. Fazit: Da hatten wohl einige JSVPler im Staatskundeunterricht einen Fensterplatz...

    Vermutlich nicht nur im Staatskundeunterricht...

    In der Baz weiter oben wurde doch beschrieben, wieso es nicht sinnvoll wäre, wenn man nur einen Teil erhöhen würde (Aussage von BVD-Sprecherin).

    Natürlich ist der Allegra kein Drämmli. Man hört eben von allen Seiten das viele Bahnen immer mehr zum Trambetrieb verkommen, das speziell unter den Fotofreunden.

    Eine Lok ist eben doch noch etwas anderes als ein Triebwagen.

    Das betrifft aber sehr viele Bahnen nicht nur die MOB oder RhB.

    Somit zählt die SBB also auch bald zu den Trambetrieben?

    Die deutschen digitalen Anzeigen dürfen aufgrund unserer Gesetzgebung dort nicht angebracht werden (wurde mir gesagt).

    Bei meiner letzten Verspätunge waren es laut SBB Deutschland 13 Minuten Verspätung. Exakt auf die geplante Abfahrtsminute am Bahnhof Niedeholz folgte erst eine Durchsage, dass der Zug 10 Min verspätet ist. Das war so spät, dass ein Umsteigen auf Bus/Tram (die ja speziellerweise gleich lang an den Bahnhof brauchen (sogar mit Umsteigen)) nicht mehr möglich war. So etwas ist einfach schreckliche Kundeninformation.


    Aber jetzt driften wir langsam zu fest vom Thema ab.

    Gerade die S6 würde ich jetzt nicht als Paradelinie nennen. Die S6 ist in den HVZ chronisch überlastet und vielfach verspätet. Muss man pünktlich am Bahnhof SBB sein und hat man nur 5 Min Umsteigezeit, kann man diese Verbindung gleich vergessen und auf Bus/Tram setzen, denn diese Verbindung ist viel zu heikel. Zudem wird an den Haltestellen in Riehen nicht mal eine Verspätung angezeigt (keine Anzeigen), sondern es kommt einfach kein Zug. Ohne App ist man aufgeschmissen (alles selbst schon erlebt).

    Ich habe eher den Eindruck, dass es besser wurde. Vor rund zwei Jahren im Sommer erhielt ich fast jeden Tag eine Push Mitteilung von der BVB auf Twitter auf mein Smartphone bezüglich Fahrzeugdefekt. Heute erhalte ich diese Meldungen viel seltener. Nach meinem Empfinden ging es also eher zurück. In dieser Woche war aber schon eine kleinere Häufung, da stimme ich dir zu.

    Kann schon sein, ich stelle Dich nicht in Frage.
    Hatte die Info bei Tourismus TI vor einiger Zeit gelesen, dort war von Sperrung bis Mitte Juni die Rede.



    Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

    Sollte nicht als Angriff rüberkommen...

    War ursprünglich auch so, wurde jedoch frühzeitig wieder freigegeben. Auch in der SBB-App stand bis zur vorzeitigen Inbetriebnahme, dass die Sperrung bis Mitte Juni dauert.

    Vielleicht hat dies auch mit dem neuen Bildschirm im Bahnhof zu tun, der die Abfahrten anzeigt. Ich weiss aber nicht, ob der das Abfahrtsgleis anzeigt. Aber falls ja, musste man die Bezeichnung ja neu machen und die Bushaltestellen mit einbinden. Sonst würde der Bildschirm kaum Sinn machen.

    War ja klar...

    Die Bauarbeiten am Zoll Hörnli Grenze sind am Abend (18Uhr) schon beendet, das Dach ist komplett abgebaut, die Strasse wieder offen und voll befahrbar.

    Das hätte man auch am Sonntag machen können, die Zeit hätte locker gereicht, der Verkehr zwischen Grenzach und Basel wäre am Sonntag weitaus weniger behindert gewesen wie an einem Einkaufstag.

    Gewisse Forümler hätten es sicher noch schneller und sicher besser abgebaut.


    Ganz abgesehen davon: Man stelle sich nur vor, es wäre ein Problem aufgetaucht, hätte so mehr Zeit gebraucht und hätte den ÖV auf einere frühere Zeit eingeplant. Dann wäre das Theater erst recht losgegangen.

    Aber ja, in der heutigen Zeit ist ja eh nie etwas recht. Hauptsache man hat etwas zu kritisieren und könnte es natürlich besser.

    Ich glaube nicht, dass das negativ, sondern "humorig" gemeint ist.

    FlexityM7 nimm bitte die Sache locker, Danke und angenehmes, sonniges Wochenende an alle "Forümler"

    Stimmt. Ist eigentlich gar nicht negativ, richtig positive Worte bei genauerem Betrachten. Und immer der gleiche "Witz" beweist auch nicht gerade wahnsinnig viel Humor...