Beiträge von Tango13

    Gotha bekommt Straßenbahnen aus der Schweiz


    D0R0026645069.JPG


    Gotha. Angekommen im Depot der Thüringer Wald- und Straßenbahn (TWSB) in Gotha in der Walterhäuser Straße sind am Mittwochmorgen zwei gebraucht erworbene Straßenbahnzüge aus Basel in der Schweiz. In der nächsten Woche werden weitere Lieferungen erwartet. Die dann insgesamt sechs Fahrzeuge sollen den Bestand an Straßenbahnen mit barrierefreiem Einstieg bei der TWSB erhöhen. Eine umfangreiche Umrüstung auf den hiesigen Standard ist erforderlich.


    Dazu gehören zwei statt eines Schweinwerfers vorn, Blinker, ein anderes Bordfunksystem, das rechnergestützte Betriebsleitsystem, andere Zielanzeigen und ein Fahrscheindrucker, der in der Schweiz nicht nötig war, da dort an allen Haltestellen Fahrscheinautomaten stehen. Da die Straßenbahnzüge sehr schmal sind, müssen Vorrichtungen angebracht werden, die den Abstand zwischen Bordsteinkante und Einstieg auf 25 Zentimeter verringern.


    Dies ist so in Deutschland vorgeschrieben. Noch etwa ein Jahr wird es bis zum Einsatzstart dauern. Die Umrüstung nehmen Mitarbeiter der TWSB selbst vor. Die Bahnen bieten 66 Sitz- und 147 Stehplätze. Zwei Fahrmotoren mit jeweils 150 Kilowatt treiben sie an.



    https://m.otz.de/web/mobil/suc…us-der-Schweiz-2104015785 (10.08.2018)

    Von mir gibt es noch ein paar Bilder des zweiten Transportes. Die Transportstrecke führte von Oberwil nach Therwil, Reinach, Münchenstein, Muttenz, Autobahnauffahrt Pratteln, via A2 zum Autobahnzoll Rheinfelden.

    Dateien

    • BLT_221_1.jpg

      (885,77 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_2.jpg

      (850,87 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_3.jpg

      (992,05 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_4.jpg

      (385,79 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_5.jpg

      (963,09 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_6.jpg

      (894,46 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_7.jpg

      (949,97 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_8.jpg

      (885,62 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_9.jpg

      (950,37 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • BLT_221_10.jpg

      (971,16 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wenn man über Google die Seite aufruft, passiert das nicht. :/

    Ich habe nun die beiden fehlenden Textabschnitte, welche bisher durch "(...)" gekennzeichnet waren, ergänzt. Somit ist der Beitrag nun vollständig.

    Hier mal ein paar Bilder von der umgebauten Haltestelle Talhaus sowie der Baugrube der Remise (05.08.2018).

    Hier noch ein Artikel dazu aus der Thüringer Zeitung vom 13. Juni 2018. Wenn der Wille weiterhin so stark war, wie beschrieben, so werden wohl bald 6 BLT-Trams auf grosse Reise gehen...


    Gebrauchte Straßenbahn aus der Schweiz für Gotha


    Die Thüringerwald- und Straßenbahn geht daran, ihren Fahrzeugbestand zu modernisieren. In den vergangenen Jahren seien pro Straßenbahnzug rund 300 000 Euro dafür ausgegeben worden, etwa um sie komplett neu zu verkabeln. Das sagte Geschäftsführer Karl-Heinz Koch vor Firmenchefs aus dem Landkreis Gotha.


    Eine neue Herausforderung stellt für den heimischen Verkehrsbetrieb dar, dass Straßenbahnen barrierefreien Zu- und Ausgang haben sollen. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass das bis 2022 im Nahverkehr in ganz Deutschland die Regel ist. Koch bewertet diese Zeitvorgabe als unrealistisch. Experten gehen davon, dass das erst 2030 oder später möglich sei.

    Das hat vor allem finanzielle Gründe. Für Straßenbahn-Neubeschaffung gebe es momentan keine Fördermittel im Land Thüringen, es sei kein Programm dazu aufgelegt worden. Das wäre aber angesichts von einem Preis von rund drei Millionen Euro je neuer Straßenbahn hilfreich. Die alte Rechnung, ein Meter Straßenbahn kostet 100 000 Euro, stimme nicht mehr. Koch: „Für drei Millionen Euro bekommt man nur noch eine 25-Meter-Bahn.“


    Eine Alternative für die Thüringerwaldbahn wären nach Kochs Ansicht Gebrauchtfahrzeuge. Nach umfangreichen Recherchen in ganz Deutschland seien diese auch gefunden – allerdings in der Schweiz, in Basel. Die ausgesuchten sechs Fahrzeuge entsprechen auch den Vorstellungen der Gothaer. Koch: „Wer die Schweizer kennt, der weiß, die sind in einem Top-Zustand.“ Das Problem daran sei nur: Die Schweiz ist kein EU-Land. Es sei nicht so einfach, die Bahnen nach Deutschland zu überführen.

    Die sechs Straßenbahnen aus der Schweiz würden mit einem Schlag den Bestand an Niederflurfahrzeugen, die eingesetzt werden, auf 75 Prozent erhöhen. 19 Straßenbahnzüge sind es insgesamt. Zwölf davon sind stets auf Strecke, drei sind bereits barrierefrei. Deshalb ist für Koch klar: „Wir arbeiten weiter daran, die schweizer Straßenbahnen zu bekommen.“



    https://gotha.thueringer-allge…eiz-fuer-Gotha-1676674755


    Seit dieser Woche werden im Leimental die Oberleitungsmasten mit einer speziellen dunkelgrauen Farbschicht angemalt. Diese dient als Schutzschicht und sieht optisch auch noch schön aus. Im Birstal auf der Linie 10 findet man solche angemalten Masten bereits seit der Vollsperrung im Sommer letzten Jahres.

    Da kann ich dir nur zustimmen. Dort war bisher wirklich genug Platz für eine Haltebucht vorhanden.

    Doch, dieser Abschnitt kommt auch noch (Danke für den Hinweis ;)) Bin mir aber nicht sicher, was zuerst kommt, Strasse oder Gleise.

    Bis zur Bettingerstrasse (Beginn des sanierten Abschnittes 2012) ist es aber der letzte Abschnitt in Richtung Lörrach.