Beiträge von Tango13

    Gerne möchte ich noch auf ein paar Punkte eingehen, welche zwar in Richtung „Internes“ gehen, jedoch von jedem selber auch beobachtet werden können. Es soll sich auch niemand „persönlich angegriffen“ fühlen.

    ...

    Und last but not least: Allen "Forümlern" vielen Dank für die tollen Fotos!


    Vielen Dank "Zwangshalt" für die erwähnten Punkte, welche für einen Aussenstehenden so nicht ganz ersichtlich sind.

    In Oberwil wird aktuell die provisorische Haltestelle "Oberwil Zentrum" erstellt. Diese befindet sich wenige Meter weiter stadteinwärts.


    Gesendet von meinem PLK-AL10 mit Tapatalk

    Heute morgen stand ein Giruno in Stein-Säckingen auf dem Nebengleis abgestellt und zwei standen im Rangierbahnhof Spreitenbach zusammengekoppelt.

    Hier noch die Gesamtübersicht aller BLT Baustellen in den nächsten Wochen:

    Binningen, Gorenmattstrasse

    Vom 6. Mai bis 29. Juni 2019 werden die Bahnübergänge Linden- und Blumenstrasse erneuert sowie eine neue Technikkabine zur Steuer­ung der Bahn- und Licht­signalanlage an der Gorenmatt­strasse erstellt. Die Firma Gebr. Stöcklin & Co. AG führt diese Arbeiten im Auftrag der BLT Basel­land Transport AG und des Tief­bauamtes Basel-Landschaft aus.

    Muttenz, «Zum Park»

    Vom 13. Mai bis 30. Juni 2019 erneuert die BLT Baselland Transport AG die Tramhaltestelle «Zum Park» sowie in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Muttenz den an­grenzen­den Ge­meindeplatz «Zum Park».

    Die Haltestelle «Zum Park» wird in die Neugestaltung des Ge­meinde­platzes integriert werden. Zugleich wird der Bahnsteig erhöht und an die gesetzlichen An­forderung­en des Behinderten­gleichstellungs­gesetzes (BehiG) angepasst. Der barrierefreie Ein- und Ausstieg wird in Zukunft für alle Fahrgäste gewährleistet sein. Gleich­zeitig werden alte Schienen und Schwellen ersetzt.

    Oberwil, Zentrum

    Vom 2. Juni bis Ende September 2019 erneuert die BLT Baselland Transport AG die Tram­haltestelle «Oberwil Zentrum».

    Die Haltestelle «Oberwil Zentrum» wird an die gesetzlichen An­for­derung­en des Behinderten­gleich­stellungs­gesetzes (BehiG) angepasst. Damit wird der barriere­freie Ein- und Ausstieg in Zukunft für alle Fahrgäste ge­währleistet sein. Der Bahnsteig und die Haltestellen­ausstattung wer­den komplett erneuert.

    Binningen, Dorenbach

    Vom 3. Juni bis 20. Dezember 2019 erneuert die BLT Baselland Transport AG die Fahrleitungs­anlage zwischen den Haltestellen Binningen Oberdorf und Zoo. Zudem wird die Haltestelle «Dorenbach» umgebaut.


    Erneuerung Fahrleitungsanlage

    Die Fahrleitungsanlage hat ihre Lebensdauer erreicht und muss vollständig erneuert werden. Das bedeutet, neue Fundamente werden betoniert, neue Maste erstellt sowie Tragwerke und Fahrlei­tung ersetzt. Die Bauarbeiten finden vorwiegend nachts, ausserhalb der Tram­betrieb­szeiten, statt.


    Erneuerung Haltestelle

    Die Haltestelle «Dorenbach» wird an die gesetzlichen Anforderungen des Behindertengleichstel­lungsgesetzes (BehiG) angepasst. Der barriere­freie Ein- und Ausstieg wird in Zukunft für alle Fahr­gäste gewährleistet sein. Dabei werden der Unterbau, die Gleise, Schienen, Schwellen, Fahr­leitungen und das Stellwerkgebäude erneuert. Der Bahnsteig wird erhöht und die Einstiegs­rampe angepasst.



    BLT: https://www.blt.ch/reisen/betriebsinfos/baustellen.html (29.05.2019)

    Das ist gut möglich, dass der Abstand bei den Anhängern zu gross ist.


    Genau genommen hat nur der Combino 100% Niederflur.

    Beim Flexity sind viele Sitze durch eine kleine Stufe erhöht.

    100% Niederflur verlangt aber kein Gesetz.


    Richtig! Gemäss BehiG muss kein Fahrzeug 100% niederflurig sein. In der Verordnung über die behindertengerechte Gestaltung des öffentlichen Verkehrs heisst es nur: "Für behinderte Fahrgäste muss ein genügend grosser Teil der Fahrgastbereiche zugänglich sein." (https://www.admin.ch/opc/de/cl…ation/20030080/index.html)


    Ich habe sogar schon aus internen BVB-Keisen gehört, dass es ausreichen würde, wenn jedes zweite Fahrzeug behindertengerecht benutzbar wäre. Somit könnten die Cornichons per Gesetz auch noch nach 2024 fahren. Nach meinem Verständnis wäre jeder zweite Kurs auch verhältnismässig. Eine Wartezeit von 15 Minuten kann man jedem zumuten.

    (...) Man kann den Flexity für ein gutes oder schlechtes Modell halten: Die "grössenwahnsinnige" Führung hat endlich einmal das Rollmaterial grosszügig erneuert, (...)

    Auch die alte "nicht grössenwahnsinnige" Führung war dazu mal dabei das Rollmaterial zu erneuern - einfach in kleineren Schritten. Die neue Führung hat dieses Projekt einfach über den Haufen geworfen (Jahr 2010).

    Es muss nicht immer alles von heute auf morgen komplett erneuert werden, nur um einen möglichst tiefen Preis zu bekommen. Die älteren Fahrzeuge fahren heute zum Teil immer noch (Cornichons), und andere (Düwag und Guggummere) wären auch noch weitere 5 Jahre gefahren. Man hätte diese Grossbestellung auch gestaffelt auf zwei oder mehr Tranchen/ Ausschreibungen aufteilen können, wie das ursprünglich durch die alte Führung geplant gewesen war.

    (ist letzteres der Grund für den Rückbau der Weichenverbindungen zum Depot?).

    Da die BLT im Depot keine Fahrzeuge mehr unterstellt und die Fahrzeuge von ProBTB nicht fahren werden, benötigt es diesen Anschluss nicht mehr.

    Jede Weiche bedeutet auch Unterhalt. Ausserdem ist das Depot nach dem Ausbau der beiden Weichen nicht mehr ans "Netz" angeschlossen, was rechtlich sicher auch relevant sein dürfte.

    Dürft allein aufgrund der Behindertengerechten Haltestelle in Leymen nicht gehen ;)


    Die Fahrzeuge dienen allein zum Ausstellen im Museum das Ende Jahr eröffnet werden soll. ;)


    Soweit mir bekannt ist, wurde beim Umbau in Leymen der alte BTB-Gleismittelabstand für solche Extrafahrten extra beibehalten.


    Falls die Trettbretter aufschlagen würden und man das Fahrzeug nicht umbauen möchte, könnte man auf einen Halt in Leymen auch verzichten. Hier wäre sicher eine spezielle Abmachung mit Frankreich möglich.


    Wenn das Fahrzeug technisch noch fahrbar ist, würden sich sicher auch Extrafahrten einrichten lassen. Vielleicht nicht heute und morgen aber in 2 - 3 Jahren...

    darf ich einmal die Frage stellen, was die Überlegung dahinter ist die Bahn nur auf dem Streckenabschnitt Flüh <-> Rodersdorf fahren zu lassen?


    Der Grund dahinter ist der enge Fahrplan auf den restlichen Abschnitten (Flüh - Rodersdorf wird am Wochenende nur im 30 Minuten Takt bedient). Ausserdem hat man in Flüh mit dem Abstellgleis eine gute Möglichkeiten eine (längere) Pause zu machen.

    In dem Fall wird es wohl auch zwischen Flüh und Rodersdorf keine Extrafahrten geben, so wie es ursprünglich mal angedacht war?


    Wäre das Fahrzeug überhaupt noch technisch fahrbar oder wurden Teile ausgebaut?

    Supergau für BVB: Grossbaustelle am Bahnhof muss verschoben werden


    Eigentlich hätten in wenigen Wochen vor dem Bahnhof SBB die Bagger auffahren sollen. Nun wird das Projekt auf Eis gelegt, weil die Umgestaltung nicht behindertengerecht geplant wurde.


    Seit Jahren planen die BVB und das Bau- und Verkehrsdepartement die Grossbaustelle am Centralbahnplatz. Ende März sollten diese starten. Während mehrere Monate sollen die maroden Tramgleise ersetzt werden. Gleichzeitig soll der Centralbahnplatz entsprechend den Vorschriften des Behindertengleichstellungsgesetz umgestaltet werden. Das betrifft vor allem die Tramperrons, die erhöht werden müssen.


    Doch nun muss das Projekt auf Eis gelegt werden. Grund ist eine Einsprache des Behindertendachverbandes Inclusion Handicap. Der Verband bestätigt entsprechende Recherchen der bz. Damit dürften die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) nicht die nötige Baubewilligung vom Bundesamt für Verkehr (BAV) erhalten.


    Für die Einsprache gibt es gemäss Inclusion Handicap zwei Gründe. Einerseits seien die Abstände zwischen dem Perron und dem Tram an mehreren Punkten zu gross. Diese dürfen maximal 7,5 Zentimeter betragen. Auch die Leitlinien für sehbehinderte Personen werden als ungenügend beanstandet.

    (...)



    https://www.bzbasel.ch/basel/b…rschoben-werden-134165139 (04.03.2019)

    Weiss jemand, ob einer der Züge morgen Nachmittag ab Basel via Liestal und zurück fährt und wenn ja, zu welcher Zeit immer?