Beiträge von 200er Serie

    Zement-Zug entgleist im Rangierbahnhof Basel: Gleise demoliert, hoher Schaden

    In der Nacht auf Donnerstag entgleiste ein Güterzug im Rangierbahnhof Basel. Dabei sprangen sechs mit Zement beladene Silowagen aus den Schienen und die Gleise wurden auf einer Länge von gegen 100 Metern beschädigt.


    Es war kurz nach 2 Uhr morgens am Donnerstag, als im Rangierbahnhof Basel ein aus Deutschland stammender Güterzug entgleiste. Einer der Wagen der Firma «Rheinland Cargo Schweiz» beschädigte dadurch auch einen Güterwaggon der SBB Cargo. Es wurde kein Gefahrengut mitgeführt, zudem wurden keine Personen verletzt, wie die SBB am Donnerstag meldeten.


    Die sechs Silowagen waren alle mit Zement beladen, sie müssen jetzt abgepumpt werden. Zudem muss das Gleis auf einer Länge von gegen 100 Metern repariert werden. Die Auswirkungen auf den Verkehr seien gering, es würde nur der Güterverkehr betroffen, so die SBB weiter. Der Schaden an den Anlagen belaufe sich auf rund 100'000 Franken.


    Zur Untersuchung des Unfallhergangs sei die unabhängige Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes (SUST) alarmiert. «Sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind, wird die SBB mit den sogenannten Aufgleisarbeiten der Güterwagen mit einem Kran beginnen und im Anschluss die beschädigten Gleise reparieren», schreibt ein Sprecher. Aufgrund der Beschädigungen am Gleis rechne die SBB mit Instandstellungsarbeiten auch übers Wochenende.


    Quelle: bz Basel

    Bei so hohen Temperaturen wie jetzt sind Gleisverwerfungen bei Schotterfahrbahnen mit verschweissten Gleisen eine relativ häufige Erscheinung. Gleisverwerfungen sind kein BVB-Phänomen, sie treten bei allen Bahnunternehmen auf. Um Verwerfungen zu vermeiden, werden Gleise „neutralisiert“, d.h. auf eine mittlere Temperatur justiert. Das ist bei uns etwa 26 – 28 Grad C.


    Wenn es also deutlich heisser ist, dehnen sich die Schienen/das Metall aus, grosse Kräfte wirken in den Untergrund. Ist dies Schotter 1f642.png (= loser Untergrund, im Hochgleis), geht „Halt verloren“ und „Wellen“ treten auf. Auf festem Untergrund (Strasse) kann das nicht vorkommen.


    Wichtig: Es besteht zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Fahrgäste oder das Fahrzeug, einzig das Rütteln beim Überfahren der betroffenen Stelle ist spürbar.

    Im Bereich Jakobsberg haben unsere Fachleute nun erstmals eine Versuchsstrecke eingerichtet. Dabei wurden zweimal 120 Meter Gleis mit weisser Farbe versehen. Diese soll helfen, die Gleistemperatur tiefer zu halten und dadurch Gleisverwerfungen zu minimieren. Erste Tests haben bereits gezeigt, dass damit bei schattigen Stellen (wie beim Jakobsberg) die Gleise rund 5 Grad C kühler bleiben.

    PS: Das ist kein 1. August-Scherz! 1f609.png😉


    Quelle: BVB Facebook Seite*
    *Hier hat es auch Bilder vom Versuch.

    Nur wenn du jemanden mit Rangierausbildung vor Ort hast ... und das wird es besonders schwierig machen ... :/

    Der LRZ war mit Personal, ja vor Ort. ;)


    Vermutlich wollte man den Zug nicht mehr auf Zürich fahren lassen und hat in liebe zurück nach Basel befördert.
    Die Zuglok wurde dabei am Zugschluss gelassen, da beim 1. Wagen die Bremsen ausgeschaltet wurden und der so nicht mehr am Zugschluss verkehren durfte.

    Alle angaben ohne Gewähr.

    Re 4/4 II 11146 besiegelt gerade vorzeitig ihr ende in Brugg. ;(


    SBB Meldung:
    Unterbruch: Brugg AG

    Der Bahnhof Brugg AG ist für den Bahnverkehr unterbrochen.

    Die Züge IR16 fallen zwischen Aarau und Baden aus.

    Die Züge IR 36 19xx fallen zwischen Frick und Baden aus.

    Die Züge IR 36 20xx fallen zwischen Frick und Dietikon aus.

    Die Züge RE 47xx fallen zwischen Wildegg und Wettingen aus.


    Die S-Bahnzüge S12 fallen zwischen Brugg AG und Turgi aus.

    Die S-Bahnzüge S23 fallen zwischen Lupfig und Baden aus.

    Die S-Bahnzüge S25 fallen zwischen Brugg AG und Lupfig aus.

    Die S-Bahnzüge S29 Aarau - Turgi fallen zwischen Wildegg und Turgi aus.

    Die S-Bahnzüge S29 Langenthal - Turgi fallen zwischen Aarau und Turgi aus.


    Grund: Brand im Bahnhof .

    Dauer unbestimmt.

    Schade das es Fotografen gibt, die die Gleise betreten und zum teil noch überqueren, auch wenn dass in diesem Fall nur ein Anschlussgleis ist. <X
    Solche Leute, können einem das Hobby verderben. :(

    Das Bahnausbauprojekt Entflechtung Basel–Muttenz ist der Bypass für die dicht befahrene Hauptschlagader des Bahnhofs Basel SBB. Das 300-Millionen-Franken-Projekt soll von 2019 bis 2025 realisiert werden. Es ist eine der Voraussetzungen für den S-Bahn-Viertelstundentakt Basel–Liestal sowie alle späteren Angebotsausbauten im Güter- und Personenverkehr der Nordwestschweiz.


    Weiter Infos: sbb.ch



    Grosses Reinemachen bei der BLT


    Frühlingsputzete ist auch bei der BLT angesagt. Doch eigentlich steht für ein Tango-Tram alle zehn Tage eine Reinigung an. Dann fährt es in die Waschanlage in Oberwil und wird von vorne bis hinten geputzt und geschrubbt.


    Weiterlesen und ein Video, auf barfi.ch