Beiträge von Citaro93

    Lieber Grenzacher, bei allem Respekt: Ob man sie mag oder nicht ist eine Frage für sich, aber man weiss mittlerweile, dass e-Busse nicht häufiger brennen als Dieselbusse. Auch sind sie nicht speziell schwierig zu löschen im Vergleich. Dein Post suggeriert, dass von e-Bussen eine erhöhte Brandgefahr ausgeht. Das stimmt einfach nicht und ist faktenloses Stammtischgerede. Ich fände es schön, wenn wir im Forum etwas weniger hiervon hätten.

    In Sachen Dieselbusbrände kannst du mal die Luzern, die Winterthurer oder die Berliner fragen gehen, die wissen dir einiges zu erzählen…

    Über defekte Akkus kann ich mich nicht äussern, da ich keine Informationen dazu habe. Auch hier wäre ich froh, wenn gesicherte Infos gepostet würden und ein Verdacht als Verdacht deklariert wird und nicht als Fakt.

    Was ich mich dabei schon frage… Ist nicht die Linie 36 (und 50) die letzte, auf welcher man jetzt Dieselbusse einsetzen sollte? Schliesslich gibts da die Schnellladestation… Da sollte doch ein verlässlicher Ganztagesbetrieb mit E-Bussen nun möglich sein?!

    Ich habe den Projektleiter der Trambeschaffung darauf angesprochen warum nicht Sitze, wie in den E-Bussen, als Variante 4 in der Auswahl vertreten waren. Dabei hat er sich sehr gewunden und gesagt, dass dies in den Trams nicht im Angebot stehe. Seit diesem Zeitpunkt war mir klar, was dann wahrscheinlich kommen wird.

    Überrascht mich keineswegs. Die Aussage „stehen nicht im Angebot“ ist wenigstens ehrlich, denn offensichtlich möchten die BVB sowas nicht. Und die Umfrage zu den Sitzen für die Flexity damals war ja auch tendenziös.

    Ziemlich vernichtend für die bestehenden Holzsitze - sofern man der Befragung Relevanz beimisst.

    Ja.

    Aber die Marketingleute werden schon noch zu einem erneuten Fortschritt umformulieren wissen, was tatsächlich eine teilweise Rückgängigmachung eines Rückschritts ist…

    Die Information mit dem Wallis ist mindestens z.T. nicht korrekt: PID 4620 und 4629 sind in Laax GR gesichtet worden und sollten ab morgen dort im Einsatz stehen. Sind damit weg aus der NWCH. PID 4622 aka BL 167‘328 ist noch zugelassen und von daher wohl noch in Gelterkinden.

    Ist das so? Mind. einer scheint in den letzten Wochen sehr rege zu fahren in Gelterkinden, habe den ständig gesehen… BL 167‘328 (PID 4622) wars. Scheint aber noch nicht lange wieder in Gelterkinden zu sein…

    Ersetzt werden dürften damit wohl sämtliche Facelift Citaro Standardbusse aus den Jahren 2010 und 2012: 64, 73, 74, 76. Diese haben höchstwahrscheinlich Werte von 1 mio Km oder mehr (ausser evtl. der Ü 64).

    Bei den Gelenkbussen dürften es primär die drei verbliebenen Facelift G der Baujahre 2009 und 2010 sein: 93, 98, 99. Bleibt zu sehen, ob ein neuer Gelenkbus zusätzlich ist, oder ob noch einer von 84, 85 oder 91 ersetzt wird.

    PS: aus fahrgasttechnischer Sicht ein vollumfänglich begrüssenswerter Entscheid.

    Konnte bereits jemand beobachten, wie der Betrieb auf der Linie 36 gehandhabt wird? Wechseln die Chauffeure nun mit jeder Runde das Fahrzeug, während die Busse zum Laden Pause machen? Ansonsten bräuchte es ja signifikant mehr Personal. Und wie unlustig ein Personalengpass ist kann man derzeit aus Luzern berichten...

    Dies wurde bereits vor mehreren Wochen in der BZ thematisiert. Grund dafür sind scheinbar defekte Sensoren. Nicht gerade ein Qualitätsbeweis für den Hersteller.

    Naja... schauen wir mal in die restliche Schweiz. Wo sonst gibt es dieses Problem? Ich zumindest kenne keinen weiteren Betrieb. Nun darf sich jeder selbst fragen, wo das Problem liegen könnte...

    Bitte zuerst abwarten. Seid doch froh, dass bei der Inbetriebnahme von Seiten Mercedes gut darauf geachtet wird, Fehler auszumerzen. Genau das ist der Sinn dieser Phase. Hier bereits Rückschlüsse auf die Zuverlässigkeit zu machen, macht m.E. keinen Sinn. Im Übrigen kann es auch sein, dass man einen spezifischen Bus nimmt und mit diesem Einstellungen und Korrekturen für die ganze Serie vornimmt.

    Die eCitaros fahren an vielen Orten gut und problemlos und man hört viel Positives. Ein Freund von mir war letzthin neugierig und hat sich sämtliche Nummern von an einem Tag im Einsatz stehenden BVB eCitaros notiert. Fazit: es fuhren 15 von 19 Stück. Eine beachtliche Quote. Ich brauche wohl keinen Vergleich mit der Einsatzquote der Hess Doppelgelenkbusse zu bringen. Auch wenn einige Leute Hess gerne in den Himmel loben mit Schlagwörtern wie "Schweizer Qualität"...

    Könnte es nicht auch sein, dass es mit Pausenzeiten von Chauffeuren zu tun hat? Also dass einer länger Aufenthalt hat in Basel, während ein anderer Bus/Chauffeur gleich wieder in Richtung Liestal fährt.

    Zudem beobachtete ich letzthin auch schon, dass ein Bus mit „Ausbildungsfahrt“ beschildert von Liestal nach Basel fuhr, parallel zu einem Bus der L80. Ich meine, der hat in Basel dann diesen Bus auf Linie abgelöst… bin allerdings nicht mehr ganz sicher.