Beiträge von Citaro93

    Interessant... Merci für die Sichtung. Bei den Gelenkern dürfte es sich um zwei der drei Überland-Gelenker handeln, da diese mit Sicherheitsgurten ausgestattet sind für Extrafahrten. Bei den MAN, die ab nächstem Jahr geliefert werden als Ersatz, werden wohl auch wieder ein paar in Ü-Version beschafft werden müssen.

    Die können nicht auf Linieneinsatu.


    Busmangel wo?


    Der Mäss Bus fährt auf dem 33er und an der Messe fährt ein grüner Bus 👏

    Ja eben... mich verwundert ja gar nichts mehr. Die dauernden "Falscheinsätze" der Kofferregalgelenkbusse sind ja im Grunde genommen der selbe Fall. Wie gesagt gäbe es zig andere Möglichkeiten. Die drei MAN Standardbusse habe ich noch nie alle zusammen fahren sehen. Da könnte man halt die die zwei Wochen fahren lassen (falls überhaupt nötig). Oder den Mässbus auf Fahrschule schicken statt einem MAN. Aber eben...

    Naja man muss das auch mal etwas aus Betrieblicher Sicht sehen.
    Der Mäss Bus fährt genau an 8 Mäss Tagen innert gut zwei Wochen Herbschdmäss und das auch nur ab Mittag

    Jeweils drei Samstage, drei Sonntage und zwei Freitage.
    Die restlicher Zeit wäre der Bus abgestellt, würde man ihn nicht ab und zu auf der Linie 33 einsetzten.


    Ich finde es schon toll das die BVB so einen schönen Bus zur Mäss hat. (Ein aktuelles Bild findet ihr auch auf der BVB Facebook Seite)


    Aber das mit Gratis, Linie 33 und Kontrolle ist ein berechtigter Hinweis.

    Da bin ich etwas anderer Meinung. Es wäre schon ein Armutszeugnis, wenn ein Stadtbusbetrieb wie die BVB mit vielen Fahrzeugen, wo ein einzelnes Fahrzeug viel weniger wichtig ist wie bei kleineren Betrieben, es nicht schaffen würde, zwei Wochen lang auf die Dienste dieses Wagens zu verzichten. Man könnte ihn ja in diesen Wochen z.B. als allerletzte Reserve einteilen. Das mit dem Gratis Hinweis ist nämlich in der Tat irreführend. Möglicherweise ist den BVB das Problem jedoch gar nicht bewusst...

    Merci euch. In der Tat sehr interessant... Meine Recherchen haben ergeben, dass es gut sein könnte, dass diese Busse zusätzlich beschafft werden aufgrund der Taktverdichtung auf der Linie 78 ab Fahrplanwechsel (neu 15 min Takt in der HVZ, was entsprechend mehr Busse benötigt). Auch auf der Linie 83 wird einiges umgestellt. Ob die AAGL noch Optionen aus der "alten" Ausschreibung hatte, oder ob die Busse kurzfristig beschafft wurden, weiss ich nicht. Das könnte dann bedeuten, dass noch keine Facelift-Citaros der ersten Serie (2009) ausrangiert werden.

    Oha! Das kommt nun doch etwas unerwartet. Merci für die Sichtung. Hast du mehr zu den AAGL Fahrzeugen gesehen? Anzahl oder oder ob Standard- und/oder Gelenkbusse? Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass man den Ersatz der ersten Facelift-Citaros erst mit der MAN Beschaffung nächstes Jahr in Angriff nimmt...

    Auch der O303 ist spannend...

    Beim umlackierten C2 K handelt es sich um Nr. 46. Ausserdem ist mindestens Nr. 59 (C2 / 12m) ebenfalls im neuen Gelb unterwegs.

    Ja richtig, es gibt noch die Nr. 59, habe ich nicht erwähnt. Bei diesem handelt es sich um den ersten und bisher einzigen Wagen, der bereits ab Werk im neuen Gelb geliefert wurde. Dieser ist gleichzeitig der erste und einzige, auf welchem die Kontraststreifen angebracht sind, welche seit einiger Zeit bei Neuwagen Vorschrift sind.

    Nach Nr. 52 wurden sehr bald auch 83 und einer der Citaro C2 K umlackiert. Den Grund dafür kenne ich nicht. Nr. 91 habe ich vor einem Monat auch im umlackierten Zustand angetroffen, aber glaube keinen weiteren sonst.

    Desweiteren poste ich hier noch eine weitere Neuigkeit, die glaube ich den Weg noch nicht ims Forum gefunden hat: Die AAGL hat zusammen mit vielen weiteren Unternehmen neue Busse ausgeschrieben für die nächsten Jahre (2020-2024). Ersetzt werden mit grosser Wahrscheinlichkeit die Facelift Citaro aus den Jahren 2009 und 2010, vermutlich auch die letzte Serie aus 2012. Die Bombe dabei: es gibt keine neuen Citaros! MAN hat den Zuschlag gekriegt mit dem neuen Lions City für die Lieferung der Gelenk- und Standardbusse. Einzig bei den Midibussen kann Evobus weiter liefern, wobei es hier nicht um grosse Stückzahlen geht, und die AAGL hat, abgesehen von einem möglichen Ersatz der ersten C2 K, wohl keinen Bedarf.

    Im Linieneinsatz kann man sie nicht brauchen, da sie werde IBIS noch Funk haben. Bei unvorhergesehenen Blockierungen können sie bei Bedarf als Tramersatz zum Einsatz kommen.

    Heisst das, dass sie auch auf den „vorgesehenen“ Tramersatzkursen normalerweise nicht vorgesehen sind bzw. nicht fahren?

    War heute kurz in Basel. Innert kürze habe ich drei MAN Gelenker gesehen, 2x L34 (759 und ?) und L42 (781). Wie siehts aber derzeit mit den Occasionsgelenkern aus? Fahren die regelmässig, oder muss man Glück haben, um einen fahrend zu finden?

    Und ich habe schön gestaunt, als ich nach Mitternacht (Fr auf Sa) mit dem 30er an den Bahnhof SBB fuhr und prompt 763 erwischte! Schon interessant, dass die MAN Gelenker auch auf so langen Umläufen eingesetzt werden. Aber mich hats gefreut... ;)

    Nach diesen zahlreichen Posts möchte ich mal einige Dinge klären:

    - Thema Motorisierung der Citaro C2 G: Der Eintrag von tram-bus-basel.ch ist falsch. Nach wie vor stiftet dieses Thema Verwirrung, doch die Fakten sind nach etwas Recherche klar: Die BVB C2 G verfügen über den stehenden Motor der OM470 Baureihe mit 265 kW (und sind damit gleich stark motorisiert wie dieselben Modelle von AAGL und BLT). Etwas anderes als dieser Motor (wahlweise mit 265 oder 290 kW) wurde in C2-Gelenkbussen nie von Mercedes verbaut, abgesehen von einer Variante: dem liegenden OM936 mit 260 kW und Power Boost System (PBS). Diesen erkennt man aber optisch wie bei allen C2 am anderen Lüftungsgitter auf der Nicht-Tür-Seite: Link. Das bedeutet: die C2 G haben keinen schwächeren, sondern im Gegenteil sogar stärkeren Motor verbaut wie die MAN. Umso mehr wird dies ersichtlich, wenn man weitere Motorwerte zum Vergleich herbeizieht, nicht nur die Leistung. Kann man googeln, wenn mans nicht glaubt :)

    - Thema Dieselverbrauch der Citaro C2: Im Gegensatz zu MAN hat Mercedes damals mit dem C2 einen quasi neuen Bus entwickelt gegenüber dem Citaro I bzw. Facelift. Der ganze Bus ist deutlich leichter und durch serienmässige Ausstattung mit Rekuperationsmodul führt dies zu einem deutlich verminderten Dieselverbrauch. Ein C2-Gelenkbus mit der stärksten Motorvariante (290 kW) verbraucht anscheinend gegenüber einem Euro 5 Citaro Facelift G mit OM457 und 260 kW ein Viertel (!) weniger Diesel. Quelle? Hier: Link (ganz unten). Stellt euch also mal vor, wie dieser Vergleich erst mit einem Euro 2 MAN Gelenker aussieht. Was Dome gehört hat, dürfte also so ziemlich stimmen. Dieser grosse Unterschied hat aber zugegeben auch mich überrascht.

    Der mit dem Aprilscherz ist Hammer :D

    Nur glaube ich die Info nicht, dass Wagen 791 vom RBL gekommen sein soll. Es gibt zwar beim RBL mit der Nr. 465 einen Citaro G ähnlichen Baujahrs, der Nr. 791 ziemlich ähnlich ist. Dieser kann es aber nicht sein, RBL 465 existiert noch und ist derzeit auf dem Bahnersatz in Luzern unterwegs.

    Wie von Oberländer beschrieben handelt es sich viel eher um einen ex. TRN Wagen, den man von Interbus erhalten hat. Ich habe keine Kenntnis davon, dass dieser zwischenzeitlich noch beim RBL war. Würde mich auch wundern. Warum die BVB dann vom RBL schreiben, ist mir ein Rätsel... :/ Weiss da jemand mehr?

    Und am Montag war einer der beiden C2 Ü in Bubedorf auf Instruktionsfahrt unterwegs ;)

    Übrigens: seit dem aussergewöhnlichen Fahrplanwechsel im März auf den Linien 70/71 sind vermehrt Gelenkbusse auf der Linie 71 unterwegs, auch tagsüber in der NVZ. Dies geschieht höchstwahrscheinlich aus Umlaufgründen (Verknüpfung mit 70er HVZ-Verstärkerkursen bis Reigoldswil). Wer erleben will, was Citaro Gelenkbusse leistungsmässig so draufhaben ( Grenzacher :P), dem kann ich wärmstens mal eine Fahrt empfehlen, die Strecke ist teilweise ziemlich steil. Die Fahrt ist auch sonst nicht unspektakulär, da die Strasse manchmal relativ eng ist für Gelenkbusse und der Chauffeur einiges auf der Fahrt zu tun hat... ;)

    Merci für die Meldung!

    Die gelben Spiegel des Postauto-Wagens deuten auf eine Herkunft von PU ABSN (Autobetrieb Stadel-Nerach ZH) hin. Da sind zwei Kanditaten, glaube je einer JG 2005 und 2006, ausgemustert worden. Hat jemand gesehen, ob der Wagen noch das alte Postauto-Innendesign (rote Haltestangen) oder bereits das neue (gelbe) hat?

    Der ex. VZO-Wagen dürfte schwieriger zu identifizieren sein, da gibts eine ganze Liste an möglichen Kandidaten, vermutlich JG 2004-2006.

    Bleibt die Frage, warum die BVB Fahrzeuge benötigt. Stehen nicht genug MAN Gelenker rum? Oder sind evtl. welche nicht verfügbar?

    Zuletzt noch ne Frage: was steht hinter dem Postauto-Citaro für ein Fahrzeug?

    Wie sieht es derzeit so mit den MAN Gelenkbus Einsätzen aus? Gestern war ich auf der Suche und habe nur 752 als Fahrschule gesehen. Dazu Standard 828 auf dem 33er und 822 als 33er HVZ. Bereits ein ander Mal im Juli habe ich keinen MAN G gesichtet, während sie mir gefühlt anfangs Sommer ständig vor die Nase fuhren. Nur mein subjektiver Eindruck?

    Das hängt mit dem WB-Bahnersatz zusammen. Da wird ein Fahrzeug mehr benötigt. Dieses wechselt jedoch, ich habe abwechslungsweise immer wieder 15-17 und 59 gesehen.

    Bezüglich der Motorisierung in den BVB C2 tappen wir glaube ich immer noch etwas im dunkeln, die BVB hat in ihren Angaben ein Chaos gemacht, ob jetzt der OM470 mit 265 oder OM936 mit 220 KW Leistung verbaut wurde (mal stand das eine, mal das andere). Ich bin der Meinung, es sei der 470, womit es die gleiche Motorisierung wie bei der BLT wäre... Ganz sicher kann ichs aber nicht sagen, müsste nochmals nachschauen.

    Ja, so läufts halt. Manchmal glaub ichs auch kaum. 3 Punkte dazu:

    1. man kann lange diskutieren obs sinnvoll ist oder nicht (ich persönlich finde nicht, aber ja...), Fakt ist, dass die strengen MFK Vorschriften viel zum vorzeitigen Ersetzen solcher Fahrzeuge in der Schweiz beitragen. Immer wieder fahren dieselben Wagen in Deutschland nochmals 10 Jahre weiter. Man schaue nur mal die 405er Hochflur an, die es da noch ab und an z.B. auf SEV (Schienen-Ersatzverkehr) schaffen. Auch Euro 2 Citaros sind ebenfalls noch viele im Plandienst eingesetzt. In der Schweiz musst du letztere schon einzeln suchen gehen, 405er gibt es nur noch 4 Stück im Tessin (3 davon werden dieses Jahr noch gehen) und 2 im Skibuseinsatz.

    2. sind 14 Jahre heute kein so schlechter Wert, es gibt Betriebe, welche ihre Busse teils mit 8 Jahren ersetzen (z.B. Chur/Engadin). 10-12 Jahre kommt sogar sehr häufig vor, die AAGL Citaros erreichen derzeit nicht mehr als das.

    3. muss man auch sehen, dass die heutigen Fahrzeuge auch weit mehr eingesetzt werden und viel mehr Kilometer machen als noch vor 2-3 Jahrzehnten. Die VZO Grüningen z.B. hat 2017 einen 2006er Citaro G als Kilometer Millionär ersetzt, ein Citaro G aus 2000 erreichte 1.25 mio Km nach 16 jahren.