Beiträge von JoeFox

    Zitat

    Original von Renntrabi


    Mit stellt sich noch die Frage, weshalb die SBG 38 Grenzach-Wyhlen schildert und nicht 38 Wyhlen Siedlung, was nach deutschem Recht auch vorgeschrieben wäre (der Name der Endhaltestelle muss an der Fahrzeugfront angegeben sein). Im Sinne der Einheitlichkeit wäre das doch wünschenswert!


    Meines Wissens wird in Deutschland vom VDV empfohlen über dem Endziel, den jeweiligen Stadt oder Ortsteil anzugeben bzw. Das Kürzel der Stadt vor den Ortsteil zu setzen, um Fremden die Orientierung zu erleichtern.Viele Städte haben das in den letzten Jahren so umgesetzt.Auch wenn dann so komische Kompositionen entstehen wie in Wuppertal:


    W-Barmen
    Barmen Bf


    statt


    W-Barmen Bf


    Hieße also:


    Grenzach-Wyhlen
    Wyhlen Siedlung


    Bei Bahnbustöchtern wird aber meistens vereinfacht.Weil es auch vnoch einige Busse mit kleiner Matrixanzeige gibt im Überlandverkehr.Kenn es nur von größeren VU´s oder deren SUB´s-


    grüße
    Andreas

    Letzte Woche war ich mal wieder auf Heimaturlaub in Düsseldorf.Dabei sind ein paar Bilder entstanden:


    1. GT8+B4 auf der Linie 712 vor dem Wilhelm-Marx Haus von 1922.Es war eines der ersten Hochhäuser in Deutschland


    2. GT8S 3042 am Jan-Wellem-Platz. Dem wichtigsten Knotenpunkt neben dem Hbf.


    3. Rechts vor Links! Eine Doppeltraktion NF6 auf der Linie 703 nutzt ihren Rechtsvortritt vor dem NF10 der Linie 701.Die Gleise sind bereits seit längerem verschwenkt worden aufgrund des U-Bahn Bau´s.


    4. NF8 2214 und NF8U 3311 in der Wendeschleife Jan-Wellem-Platz.Das linke Gleis ist eigentlich für die Linie 711 und Oldtimer Stadtrundfahrten gedacht.Da dort ein Sonderzug steht wendet die "11" über das rechte Gleis.


    5. Der Citaro 6845 kommt grade von seiner Reise aus Langenfeld am Jan-Wellem-Platz an.Die Linie 785 ist eine der längsten Buslinien mit gut 70 Min Fahrzeit.


    grüße
    Andreas

    Oder damit die Fahrgäste nicht mehr so gut auf die Verspätungsanzeige gucken können;). Aber die lässt sich ja auch ausschalten.


    Wegen dem Blickfeld:Es ist ja auf der selben höhe,nur auf der anderen Seite.Dann ist es ja auch im Blickfeld.


    Na ja.Egal.Wird schon nen Grund haben :)

    gibt es dafür einen besonderen Grund das es links ist? Ich find das eigentlich rechts recht komfortabel.Die rechte Hand hab ich eher frei als die linke.(lenken,blinken)


    Bei einem unserer Citaros wurde es unter der Decke eingebaut, da wo der Fahrtenschreiber bei neueren Modellen ist.Weil das Armaturenbrett gebrochen war und sie es nicht mehr dort festmachen konnten nach der Reperatur.Ebenso haben unsere Midibusse von Irisbus das Init unter der Decke.

    Könnte mir vorstellen das der Wagen nicht geerdet war.Sprich die Erdungskontakte am Laufdrehgestell gebrochen sind.


    Erdungskontakt


    Allerdings wurde mir immer gesagt,das schon so gut wie alle Erdungslitzen an den Drehgestellen gebrochen sein müssen,damit der Wagenkasten unter Strom steht.


    Nur ne Vermutung.


    grüße
    Andreas

    Zweiter Teil:


    1.Nochmal etwas von 0606.Fahrgastinformationsbildschirm wie die WSW ihn in allen Bussen ab Bj. 04 einsetzt.Und er funktioniert sogar.(Nachdem ich das Foto gemacht habe ging er nicht mehr bis ich abgelöst wurde.Meistens fehlen die Haltestellen und nur die Linie und Endhaltestelle werden angezeigt)


    2.Pause am Bahnhof in Wuppertal-Oberbarmen auf der Linie 622 (Oberbarmen Bf <-> Wuppertal Hbf)


    3. Nochmal Pause, aber diesmal stehts auch drauf ;)



    grüße
    Andreas

    Ein paar Foto´s von gestern.


    Erster Teil:


    1. An der Endhaltestelle Wuppertal Ronsdorf, Blombach Schleife mit MAN Lion´s City, Bj. 2006


    2. An der Zwischenendstelle W-Barmen,Toelleturm (Das Industriegebiet Blombach wird nur in der HVZ angefahren.)


    3. Fahrerplatz des Wagens 0606 (Die ersten beiden Ziffern der Wagennummer geben immer das Baujahr an.)


    4.Init CoPilot im Wagen 0606.Hier würde mich interessieren ob in Basel ähnliche Geräte verwendet werden.Von nahem konnte ich das auf keinem Foto ausmachen.


    5.Der Zuglaufplan der Linie 646 Kurs 1.Etwas überblitzt.Aber mal um die Fahrzeiten zu zeigen ;) Ich durfte von 14:58 Uhr bis 18:39 Uhr ran.



    Wenn ihr fragen habt steh ich euch natürlich dafür zur Verfügung.


    grüße
    Andreas


    Edit: fehlerhaftes Foto neu hochgeladen.

    na ja.Die Wagen sollen wohl vorrangig auf der Linie 683 verkehren (Wuppertal-Vohwinkel,Schwebebahnhof - Solingen-Burg, Brücke) In Wuppertal behindert wohl eine zu niedrige Eisenbahnunterführung den Fahrleitungsausbau bis zum DB Bahnhof, und in Solingen Burg wohl der Platzmangel für eine Wendeschleife.Dort werden zurzeit die Solo-Trolleys mit der einzigen Bus Drehscheibe der Welt gewendet.Da die Gelenkzüge die MAN-Kiepe Solo´s ersetzen sollen,muss man halt woanders wenden.Sind aber an beiden Endpunkten nur ca. 500-600 meter.


    Ein Video von der Drehscheibe in Solingen Burg



    grüße
    Andreas

    Also erstmal möcht ich mich entschuldigen. Ich wollte hier keine neue Diskussion anheizen.Mich interessierten nur die Gründe, warum man Biogas gewählt hat.Danke nochmal an die Leute die mir die Situation erklärt haben.


    grüße
    Andreas

    Also ich hab dann noch welche gefunden:


    Einige sind leider Unscharf.Weil ich die Kamera damals nur geliehen hatte, und ich mich nicht so auskannte.


    Die Fotos vom Innenraum mit den Tischen sind aus dem ehemaligen Fernbahn Speisewagen Nr. 2498 (Fotos 3 und 5). Für den Überlandverkehr waren auch die doppelten Stirnleuchten.Die ersten Führerstandsfotos von oben sind aus diesem Wagen.


    Dort wo die roten Polster sind (im C-Teil)war in den 60er bis 70er Jahren noch eine kleine Küche untergebracht.Sie wurde aber entfernt und der Wagen auf den Stadtlinien eingesetzt.Deswegen hat er auch im C-Teil keine Türe.Er ist auch etwas breiter als die anderen Wagen.Einsatzgebiet war die Strecke von Düsseldorf nach Duisburg.Die Linie D. Später 79, heute U79 (Sie fährt jetzt in den Städten unterirdisch als Stadtbahn.)


    Der Gt6 (Fotos 1 und 4 ) mit der schmalen Front (Gerade Frontscheibe) von dem das Führerstandsfoto ist, fuhr früher bei der Straßenbahn Neuss als Zweirichtungswagen.Die Rheinbahn hat ihn umgebaut auf Einrichtungsbetrieb.Vor ihm auf dem Gleis steht grade ein Combino =).


    Beide Wagen haben keine Federspeicherbremse zum Feststellen des Wagens, deswegen der seperate Handbremshebel.Nachfolgende Serien (und auch die,die heute noch im Einsatz sind haben jedoch alle einen elektrischen Federspeicher.


    Beide Wagen sind im historischen Fuhrpark der Rheinbahn bzw. der Linie D (dem örtlichen Tramclub)


    Foto 2 zeigt einen stinknormalen Innenraum eines Beiwagens.Er wurde an den Gt6 angehangen weil die Fahrschule damit Schulungen gemacht hatte.


    Außenaufnahmen vom Gt6 hab ich auch noch.Ich such nochmal.


    Wenn ihr Fragen habt, fragt ruhig.Ist alles etwas viel.ich weiß ;)



    grüße
    Andreas

    Anbei ein paar Bilder der Rheinbahn Düsseldorf.Meinem alten Wirkungskreis.Aufgenommen im Jahr 2003 am Jan-Wellem Platz,einem Knotenpunkt in der Innenstadt und im Betriebshof Lierenfeld.Bei Gefallen schau ich gern mal meine Kiste durch.


    Zu den Bildern:


    Foto 1:


    Triebwagen 2966 aus der Serie 2751-2768.Indienstgestellt als 2766 im Jahr 1961, Kiepe Fahrschalter, 2 Motoren á 100 kWh


    Beiwagen 1676, Bj. 1960. Aus der Serie 1633-1700.

    Foto 2:
    Niederflurtriebwagen 2120,6-Achsig. 4 Motoren á 105 kwh Bj. ab 1996 bis 2000.Die letzten echten DÜWAG Fahrzeuge.Und dementsprechend recht zuverlässig und komfortabel (Drehgestellfahrzeug,70% Niederflur)


    Foto 3:
    Doppeltraktion aus zwei NF 6


    Foto 4:


    Führerstand des Fernbahn Gt8


    Foto 5:


    Wiederangebrachte Aufkleber am historischen TW die auf die Selbstbedienung der Türen hinweisen.
    grüße Andreas

    Was ich nicht verstehe weshalb die BVB Biogas gewählt hat.Wurde das Subventioniert, bzw. war vorher eine Biogasanlage vorhanden?


    Die neuen Citaros der Wuppertaler Stadtwerke schaffen mit AdBlue und Rußpartikelfiltel bereits die Euro 5 EEV Anforderungen von 2010 und stoßen bis zu 99% weniger Stickoxid aus.Mit 299 PS bei Gelenk- und Solowagen (!) ziehen sie auch sehr gut. (In Wuppertal gibt es bis zu 8% Steigungen innerstädtisch).


    Infos zu den neuen Citaros der WSW



    Quellen:www.vhag-wsw.de
    www.wsw-online.de


    Edit: Entschuldigung.Ich habe die 0405N Gasbusse vergessen.ok.die Infrastruktor ist da.Aber die Mehrkosten pro Gasfahrzeug düften doch einiges sein, oder?


    grüße
    Andreas

    Hallo,


    Erstmal,sorry das ich den Thread wieder rauskrame.


    Ich heiße Andreas und bin seit fast 3 Jahren Busfahrer in Wuppertal (D).Das ist die Stadt mit der berühmten Schwebebahn ;)


    Da es schon immer mein Traum war Straßenbahn zu fahren, aber hier in der Umgebung nicht die Möglichkeit dazu habe, habe ich mich aus einer Laune heraus in Basel vor einem Monat als Wagenführer beworben.


    Ich habe angegeben,das ich auch gerne weiter Bus fahren würde.Gibt es die Möglichkeit beides zu fahren?( Gemischter Dienstplan oder ähnliches.)


    Ich bin jetzt im Januar in Basel um den Eignungstest zu machen.Ich wollte mal fragen ob der Test nur für das Tram ist , oder generell und was darin so vorkommt.


    Über eure Hilfe (gerne per PN) würde ich mich freuen.


    mfg
    Andreas