Beiträge von Dome

    Mein Wunsch für die Niggi Näggi Fahrt: Siehe Signatur:

    BVB kurzer kaputter Flexity geschleppt von dem neuen BLT Abschlepptango.

    übrigens...ein Fahrzeug schleppt nur von vorne ab ;)

    desweiteren ist Dein Tango falsch gemalt, es fehlt das schwarze Band um die Fenster.


    Somit, alles ad absurdum.

    nein, das kann es nicht.


    Man sollte evt. mal die Signaturen deaktivieren, wenn das so weiter geht.


    Leute, bleibt mal realistisch. Es ist irgendwie nicht mehr witzig mit diesen Fantasie Signaturen.


    Ansonsten wünsche ich mir die NCC-1701-D für die Klausenfahrt.


    Ist etwas genau so realistisch.


    Langsam wünsche ich Euch einen Flexity... ;)

    Ja theoretisch, wenns gut funktioniert eine gute Sache.


    Praktisch jedoch sehe ich das nicht als sehr praktikabel an, da man ja Busse heute bereits nach ca 7 Jahren ersetzt.


    Aber, wenn die Busse durch das länger halten würden und wirtschaftlicher wären, wäre es interessant.

    Genf hatte bis vor kurzem Diesel Doppelgelenkbusse ;)


    Auf den irizar bin ich gespannt.


    VanHool bietet einen Elektrodoppelgelenkbis an, cool, muss ich mir dann am PC mal anschauen.

    Ach ist das so?


    Warst wohl nicht da, als der ganze ÖV in Basel kollabiert ist, als Syrier und die Linken zusammen demonstrierten.

    Da können Dir ein paar User vom Tramstau Bahnhof SBB bis Schützenhaus berichten.


    Da ging gar nichts mehr. Und bis ca 23.00 Uhr war der Fahrplan immernoch nicht wieder am laufen.


    Es ist eine Grundfreiheit, muss aber nicht immer in der Innenstadt bewilligt werden.


    Und der Spruch von wegen man könne nach Syrien gehen ist sowas von deplaziert und doof. Sorry.

    Ja, aber zu viele Demos können eben halt auch kontraproduktiv sein.


    Klima und Syrien sind die besten Beispiele.


    Es wird so oft zum Bsp. wegen Syrien demonstriert, dass die Leute hier nur noch davon genervt sind.

    Auch wenn das Thema ernst ist. Aber die vielen Störungen hier, wo nicht viel daran geändert werden kann, machen die Leute wütend.

    Aber nicht auf den Verursacher des Krieges, sondern auf die Demonstranten.


    Wenn dann auch noch wie vor kurzem halt die Linken dazu stossen dürfen plus ein Autokorso am Barfüsserplatz toleriert wird, während alle anderen Bürger der Stadt die Stadt nicht befahren dürfen, fehlt vieler Orts halt dann das Verständnis - zu recht.


    Und ja, bei den Klimademonstrationen ist es ja das Gleiche.

    Ich weiss jetzt, es gibt wieder Störungen durch Klimaaktivisten - also nehme ich ganz sicher nicht den klimafreundlicheren ÖV.

    Ziel also teilweise verfehlt. Leute wütend gemacht, keiner hört den Leuten zu, also vieles für die Katz'.


    Es sind nicht die BVB alleine, die durch die internen Probleme den ÖV drastisch verschlechtern.

    Es sind auch die Leute, die ständig solche Demos zulassen.


    Ein Mal, maximal zwei Mal pro Thema sollte genug sein.


    Zumal der ÖV momentan sehr wenig Ausweichmöglichkeiten hat.

    Citaro93


    warum sollten sie den eCitaro erwähnen? Oder den Urbino?

    Es müsste ja später sowieso ausgeschrieben werden.


    Mit dem DGT ging es ja in erster Linie vorallem darum, herauszufinden, ob DGT auf den überlasteten Linien einsetzbar sind.

    Und wo man allenfalls Haltestellen umbauen, rsp. versetzen müsste (Erasmusplatz zum Beispiel ziemlich sicher).


    Da bringt es noch nichts, wenn man mit Produkten und Herstellern herumhausieren würde.


    Zumal weder den Citaro noch den Urbino als Doppelgelenkbus erhältlich ist, sollte man sich für diese Art Busse entscheiden.


    In Frankreich fährt jetzt der Hess TOSA in Doppelgelenkausführung:


    Nantes


    und gleich noch einmal



    oberländer


    Meine Frage war falsch formuliert.

    Ich weiss, dass Bern auch Gelenktrolleybusse hat.


    Ich wollte damit fragen, ob es in Bern nur Doppelgelenkbusse nur als Trolleybusse gibt oder nun auch als eBus, ähnlich dem TOSA.


    Dass man einen GBT aus Bern testet, hat wohl damit zu tun, dass man so einen nun wohl kurzfristig ausleihen konnte,

    Die Reichweite sollte reichen, um dann jeweils die Strecke abzufahren, die man mal kurz generell auf die Tauglichkeit prüfen möchte.

    Gibt es überhaut einen anderen Hersteller der Elektro Doppelgelenkbusse im Portfolio hat? Wenn nicht, macht es ja doppelt Sinn den Hess zu testen,

    weil man ja dann auch die genauen Abmessungen und Fahrverhalten des Fahrzeuges hat.


    Gemäss Auskunft der BVB schafft dieser Bus rund 20 KM ohne Oberleitung, nicht nur 10 KM.

    Liegt evt. daran, dass man auf der Linie 30 zum Beispiel sehr selten mit einer Geschwindigkeit von 50 Km/h unterwegs ist.


    Beim 50er wohl auch nur maximal auf der Flughafenstrasse.


    Da nähmte es mich immernoch wunder, ob es für den Test eine Sonderbewilligung brauchte.