Fahrzeitenvergleich 1990 zu 2021/22

  • Wir reden hier nach wie vor von der Mittagszeit, und nicht von dem, was sich aktuell während der Abend-HVZ draussen abspielt (und hoffentlich nicht so bleiben wird!).


    Also nochmals:

    Warum behauptest du, 2022 die Fahrzeiten über Mittag genommen zu haben, obwohl es jene der Abend-HVZ sind?

    Warum nimmst du Fahrzeiten von 1990, welche nicht für den Mittag, sondern für ungestörte Randzeiten gelten?

  • Du hast immer noch nicht gelernt Fahrpläne zu lesen, denn deine Behauptungen stimmen einfach nicht.


    Aber ich habe die alten Fahrpläne nochmals genau gelesen und mit den heutigen Graphischen Fahrplänen PDF bei der Linie 6 verglichen.

    Die Fahrplanfelder oder die Online Fahrpläne sind da nicht ganz gleich und ungenauer als die Graphischen Fahrpläne der BVB.


    Bei der Linie 6 komme ich während der Nicht HVZ auf eine Fahzeitverlängerung von 7-8 Minuten gegenüber 1990.

    Während der HVZ sind es etwas über 10 Minuten - nach Plan - derzeit real mehr als 15 Minuten längere Fahrzeiten gegenüber 1990


    Also Bitte: Erst selber die schon in den oben von mir erwähnten Plänen nachschauen, bevor man behauptet es stimmt nicht.

  • Ja, das Problem ist eben das: Da arbeitet man einen Beitrag aus, vergleicht Fahrpläne und sucht in Tabellen.

    Das ganze hat fast ne Stunde gedauert. Als Dank dafür muss man sich von Jemanden der die Fahrpläne nicht lesen kann sagen lassen man hat den Vergleich mit Absicht verzerrt.

    Vielleicht wäre es in Zukunft besser solche unhaltbaren Unterstellungen in Zukunft melden und löschen zu lassen.

  • Dann lesen wir doch mal den vom Grenzacher in Beitrag #3 eingestellten Fahrplan.

    Wir nehmen, weil es jetzt 10:16 ist, die Abfahrt um 10:16 ab Riehen Grenze, das ist Kurs 0612. Dieser Kurs 0612 kommt laut dem Bildfahrplan um 10:54 in Allschwil an, Fahrzeit somit 38 Minuten.

    Parallel öffne ich das aktuell gültige Fahrplanfeld 50.006 und nehme dort die entsprechend passende Abfahrt um 10:13, Fahrt 1022. Diese Fahrt kommt um 10:58 in Allschwil an, Fahrzeit nach Adam Riese und Eva Zwerg 45 Minuten.

    Differenz zwischen der Fahrzeit 1990 und 2021 somit 7 Minuten.

  • Es kam, wie es kommen musste:

    Die Diskussion bewegt sich teilweise an der Grenze des Vergessens der Nettiquette.

    Bitte sachlich bleiben, es geht auch ohne Unterstellungen.

    Zitat einer Altkanzlerin:

    WIR SCHAFFEN DAS

    Danke


    Bemerkung meinerseits zum Thema :

    Je nach Sichtung unterschiedlicher Datenquellen lassen sich auch in den Vergleichen Differenzen erklären.

  • Die Fahrzeitenverlängerungen gegenüber früher setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen:


    - Die Anzahl der Fahrgäste ist gestiegen.

    - Die Anzahl der Kurzstreckennutzer ist mit dem U-Abo stark gestiegen. (Habe ja ein Abo).

    - Das Kursintervall wurde von 6 auf 7.5 Minuten verlängert.

    - Der elektronische Schnickschnak bei den Türen der Fahrzeuge verlängert die Standzeit an den Haltestellen.

    - Früher wurde Ein- und Ausgestiegen heute wird handybedienend hinein- und rausgeschlarpt.

    - Die kleinen Türchen an den Fahrzeugenden, die so gerne aufbehalten werden, wenn noch einer anrennt.

    - Die kleinen Türchen an den Fahrzeugenden, die gerne als Hauptein- und ausstieg benutzt werden.

    - Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Strecken.


    Fazit: Aus Sekunden werden Minuten


    Ich hoffe die Diskussion kühlt jetzt etwas ab.


    P.S. Der innerstädtische Zeitverlust zur HVZ, vor allem in der Vorweihnachtszeit, war schon in den 70-er und 80-er Jahren ein Thema.


    Gruss

    Christian

  • Ja, das Problem ist eben das: Da arbeitet man einen Beitrag aus, vergleicht Fahrpläne und sucht in Tabellen.

    Das ganze hat fast ne Stunde gedauert. Als Dank dafür muss man sich von Jemanden der die Fahrpläne nicht lesen kann sagen lassen man hat den Vergleich mit Absicht verzerrt.

    Schau, ich habe hier und hier sachlich und mit Quellenüberprüfung dargelegt, wie ich zu einem leicht anderen Ergebnis komme, das die grundsätzliche Feststellung der längeren Fahrzeit aber nicht in Frage stellt.

    Die Replik von dir dazu ist, deinem Gegenüber Schönreden und Unwissen vorzuwerfen und damit den sachlichen Pfad zu verlassen. Ist das wirklich die einzige Verteidigung deiner Arbeit?


    Ich finde deinen Vergleich im Grundsatz echt interessant. Aber dass alles in die Richtung "früher war alles viel besser" gebogen werden muss, wertet ihn leider massiv ab.

  • Ja, das Problem ist eben das: Da arbeitet man einen Beitrag aus, vergleicht Fahrpläne und sucht in Tabellen.

    Das ganze hat fast ne Stunde gedauert. Als Dank dafür muss man sich von Jemanden der die Fahrpläne nicht lesen kann sagen lassen man hat den Vergleich mit Absicht verzerrt.

    Vielleicht wäre es in Zukunft besser solche unhaltbaren Unterstellungen in Zukunft melden und löschen zu lassen.

    Ich habe mir den Thread angeschaut.

    Du hast einen Beitrag geschrieben und diesen zur Diskussion gestellt. Anschliessend hat Kupplungssurfer sachlich dargelegt, warum er gewisse Dinge anders sieht.

    Als Antwort kam von deiner Seite eine Unterstellung auf der persönlichen Ebene, a la du kannst keinen Fahrplan lesen, das in nach meinem Empfinden überheblichen Tonfall. Das empfinde ich als provozierend und nicht diskussionsfördernd. So kann eine Diskussion nicht funktionieren.


    Wir haben im TFB unterschiedliche User mit unterschiedlichen Meinungen, die alle ihren Platz hier haben. Aber damit Diskussionen funktionieren ist es Voraussetzung, dass unterschiedliche Meinungen respektiert werden und sachlich und vor allem freundlich argumentiert wird.

    Also im Stille von "Ich bin anderer Meinung als du aus Grund a, b, c" und nicht sinngemäss a la "das ist falsch, lern zuerst Fahrplan lesen".


    Letzteres kommt nicht gut. Wie in den nachfolgenden Beiträgen schön zu sehen ist, entstehen so Konflikte und Streitereien und beides wollen wir hier nicht.


    In diesem Stile kann die Diskussion im Thread so nicht weitergehen.


    Nachdem auf Hinweise seitens der Moderatoren nicht reagiert wurde, wird als Konsequenz dieser Thread darum vorerst geschlossen, bis sich die Gemüter beruhigt haben.

    Sollte deinerseits oder von anderen Beteiligten Diskussionsbedarf bestehen, dann klärt das entweder per PN untereinander oder schreibt mir eine PN.


    Danke für die Kenntnisnahme.

  • oberländer

    Hat das Thema geschlossen