Beobachtungen BLT 2021 (Tram)

  • ist echt mühsam, die Tonlage des Textes nervt nach x Haltestellen, neue Idee könnte wenn das Expresstram im Leimental kommt sinnvoll sein. JETZT NERVT ES NUR. Somit werde ich meine Ohren mit Ohrstöpsel und guter Musik zudröhnen

  • Der Grund für die neuen Ansagen sind wohl Kundenrezensionen, bei denen kritisiert wurde das es im TNW als einer der wenigen Tarifverbunde praktisch keinen Gong oder Hinweis vor den Haltestellenansagen erscheint und die Fahrgäste somit nicht auf die Ansagen vorbereitet waren.


    Störend empfinde ich die Ansagen nicht, nur schade das es nicht konsequent in der Stadt auch angesagt wird.

  • Störend finde ich vielmehr, dass die Anzeigen der Anschlüsse bei der BLT viel zu kurz erfolgt.

    Habe ich vor Uhrzeiten auch bemängelt ... Besserung wurde gelobt, ..., aber .... :(


    Edit: Habs gefunden ... fast sechs Jahre her!! ;)


    Einmal editiert, zuletzt von 4106 ()

  • Der Grund für die neuen Ansagen liegt meines Wissens nach bei der "Alliance SwissPass", welche als Zusammenschluss aller wichtigen Player in der Branche mit FIScommun, einer Reihe von Vorschriften, den ÖV in der Schweiz in vielerlei Hinsicht vereinheitlichen soll. Unter anderem geht es um Anzeigesysteme, Kundeninformationen bei Umleitungen usw. So steht unter Produkt 12 "Akustische Kundeninformation im Regelfall", dass "vor jeder Durchsage ein firmenspezifisches oder sonstiges Ankündigungssignal" zu verwenden ist. Das kann zum Beispiel ein "angenehmer, aber prägnanter" Gong oder eben alternativ eine gesprochene Einleitung ("nächster Halt") sein.


    Dass die Einleitung in der Innerstadt (Haltestellen regulär bedient durch beide TU, BVB und BLT) noch fehlt, erkläre ich mir damit, dass die BVB noch nicht nachgezogen sind. Sie werden diese Einleitung früher oder später einführen müssen.


    P.S.: PostAuto hat einen Grossteil dieser Forderungen mit dem Update des Kundeninformationssystems in den letzten zwei Jahren umgesetzt, viele andere Verkehrsbetriebe müssen noch nachziehen (die BVB und die BLT unter anderem beim "akustischen Quittieren" eines Haltewunsches im Fahrgastraum oder der Nennung von Linie und Ziel vor Abfahrt an der Starthaltestelle). Die BVB haben dafür bereits die Mindestschriftgrösse (">35mm") des nächsten Halts auf den Bildschirmen im Fahrzeug umgesetzt, die BLT noch nicht. Fun Fact: Das relativ neue Anzeigelayout bei den BVB wird bei FIScommun als Beispiel für eine gute Umsetzung der Vorschriften genannt.

  • man kann es halt eben auch alles übertreiben...

    Nein, nein, das passt schon.

    Ich habe auf Seite SBB Einblick betreffend der schweizweiten Vereinheitlichung der Kundeninformation und da ergibt das Allermeiste schon Sinn, insbesondere auch was Barrierefreiheit, Interoperabilität und ähnliche Dinge angeht.


    Persönlich finde ich einen Gong aber auch angenehmer als wenn jedes Mal "Nächste Haltestelle" durchgesagt wird. Distribus ist hier nochmal extremer, da wird die Haltestelle immer noch ein zweites Mal durchgesagt, wenn der Bus an jener ankommt (oder gerade durchfährt).

  • Klar kann man Vereinheitlichungen übertreiben. Wenn alle dasselbe tun fehlen irgendwann die Vergleiche was besser ist.


    Aber automatische Ansagen gibt es ja jetzt schon recht lange, so dass man wohl genügend Zeit hatte, verschiedene Erfahrungen zu sammeln.


    Und es scheint ja recht locker formuliert zu sein, "im Regelfall" und "oder sonstiges Ankündigungssignal", so dass immer noch etwas Spielraum je nach Unternehmen oder Region bleibt.


    Interessanter fände ich ja die erwähnten Vorschriften bezüglich Kundeninformation bei Umleitungen. Hoffe mal, dass der Ersatz des angezeigten Fahrziels durch "Umgeleitet" davon nicht gedeckt ist. Gerade bei einer Umleitung wäre es doch doppelt wichtig, das Fahrziel erfahren zu können.

  • Ich fahre regelmässig 37er und habe die Ansage "nächster Halt" inzwischen bei jeder Station gehört.


    Am Montag unmittelbar nach dem Fahrplanwechsel kam sie auf Stadtgebiet nur dort, wo die Linie 37 als einzige Linie die Haltestelle bedient. Am folgenden Dienstag an jeder Haltestelle. Auf BL-Boden kam sie schon am Montag überall.

  • Ich fahre regelmässig 37er und habe die Ansage "nächster Halt" inzwischen bei jeder Station gehört.


    Am Montag unmittelbar nach dem Fahrplanwechsel kam sie auf Stadtgebiet nur dort, wo die Linie 37 als einzige Linie die Haltestelle bedient. Am folgenden Dienstag an jeder Haltestelle. Auf BL-Boden kam sie schon am Montag überall.

    Das klingt fast nach "virusartiger Verbreitung und Entwicklung" ... :/