Beobachtungen Autobus AG Liestal 2021

  • Ja richtig, er hat die Nr. 31 und das Kennzeichen BL•20985.


    Hier einige erste Bilder.

  • Der zweite eCitaro ist nun auch unterwegs (heute L78) mit Kennzeichen BL 20746, aber noch ohne interne Betriebsnummer.

    Der erste eCitaro Nr. 31 ist vorhin als Instruktionsfahrt aufgetaucht am Bahnhof Liestal.

    Die Kennzeichen haben die beiden eCitaro übrigens von den ausrangierten 86 und 87 übernommen.

  • Von einem Kollegen bekommen, mit der Erlaubnis und Bitte zum Posten hier im Forum.



    Hier ein paar Gedanken zum Alltag im ÖV ..... mit dem Arbeitstitel «es ist nicht jedem gegeben»


    Ich benutze öfters die Buslinien Autobus AG 80/81.


    Es gibt auf diesen Linien sehr kompetente Chauffeure die ihr Handwerkszeug verstehen.

    ZB:


    - Sich bewusst sind dass man Fahrgäste transportiert und für diese Kundenfreundlich da ist.


    - Absenken des Fahrzeuges an den Haltestellen (insbesondere an Haltestellen ohne neuzeitliche Haltekanten)


    - Beschleunigen und Abbremsen Fahrgastfreundlich (nur auf geraden Strecken - Fliehkräfte)


    Aber leider wirken auch solche Chauffeure die früher wohl mal Ziegelsteine transportiert haben.

    Solche die in der Kurven beschleunigen und abbremsen - offenbar haben sie bei der Ausbildung zu diesem Thema gefehlt.

    Für gewisse Chauffeure ist die Funktion des Fahrzeugabsenkens wohl unbekannt.


    Eine weitere Unsitte ist auch zu beobachten:

    Linien 80/81 Birsfelden Richtung Muttenz nach der Haltestelle Sternenfeld.

    Dort befindet sich eine ÖV Lichtsignalanlage welche den Verkehr prioritär für den Bus regelt.

    90% der Chauffeure fährt dort aber schon bei «Querbalken» durch. (was ich als sehr Fahrlässig erachte)

    Es kommt immer wieder zu kritischen Situationen mit dem Querverkehr wenn dieser noch bei «Gelb» durchfährt.


    Ich habe diesen Missstand bereits mehrfach gemeldet. (Autobus AG & Polizei)

    Leider ist dieses gefährliche Fehlverhalten immer noch zu beobachten.





  • Kann euch zum Teil verstehen, möchte dem aber zwei Dinge entgegen halten:


    1. nervt das Gegenteil genauso, nämlich Chauffeure, die scheinbar noch nie von Anschlussverbindungen gehört haben. Ist mir grad heute wieder passiert, dass ich völlig unnötig den Zug verpasst habe wegen eines "Schneckenchauffeurs" (passiert in Sursee LU, nicht bei der AAGL), der den ganzen Umfang seines Jobs offenbar noch nicht verstanden hat.


    2.: Geht mal nach Luzern und fahrt in einem VBL-Fahrzeug mit. Ich habe regelmässig den Vergleich zwischen der AAGL und den VBL. Nicht vergleichbar! In Luzern empfinde ich es oft als unangenehm ruppig, die Chauffeure fahren zu schnell um die Kurven, etc. Da sind die AAGL-Chauffeure heilig dagegen!

  • Citaro93


    Im Grunde genommen sind dies weitere negative Aspekte und kein Dagegen halten.

    Negativ auffallende Fahrzeuglenker, welcher Art auch immer, wird es wohl bei jeden Verkehrsbetrieben geben.

    (auch im IV zu beobachten).

    Wer ist schon fehlerfrei?

    Es bleibt zu hoffen, das diese Lenker in der Minderheit bleiben.

  • Wie versprochen möchte ich nun den ex 90 stellvertretend für alle vier ex Auto Bus AG Fahrzeuge bei der Firma Hartmann in Hannover zeigen. Alle Busse sind nun in der Hartmann Firmenfarbe lackiert und zugelassen.


    ex 60 = Wagen 1188 = Kennzeichen H-BB 1188

    ex 86 = Wagen 2185 = Kennzeichen H-G 2185

    ex 87 = Wagen 2186 = Kennzeichen H-G 2186

    ex 90 = Wagen 2184 = Kennzeichen H-G 2184


    Hartmann 2184-1.jpg


    Hartmann 2184-2.jpg


    Hartmann 2184-3.jpg


    Hartmann 2184-4.jpg

    Viele Grüße aus Hannover:

    Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von wisast ()