BaZ-Glosse: "Fahrtenschreiber"

  • Vorbemerkung: Der eine oder andere hat es bestimmt gemerkt, dass ich mich seit einiger Zeit aus dem "aktiven Publizieren" zurückgezogen habe. Den einen oder anderen wird es freuen, so mache ich diese zumindest glücklich mit meinem Entscheid! Auf die Gründe möchte ich hier nicht näher eingehen ... auch wenn diese wohl allgemein bekannt sein dürften.


    Beim heutigen Lesen der untenstehenden Glosse konnte ich aber nicht anders und musste euch diese zum Lesen vorlegen. Der eine oder andere Gedanke darin passt durchaus auch in die Kultur unseres Forums!


    ich dürfte übrigens Philipp Probst letzten Donnerstag "dienstlich" auf der Oldtimerrundfahrt im Rahmen der Basler Mobilitätswoche kennenlernen. Eine interessante Persönlichkeit, die neben ihrem Chauffeurberuf erfolgreich auch ihre Autoren-Leidenschaft auslebt. Näheres zu ihm: https://www.philipp-probst.ch/


    Viel Spass beim Lesen! ;)

  • Passend zu der obigen Anekdote, folgende sich am Dienstag-Abend so erreignete Glosse!


    Der Oldie 126 hat eine spezielle Eigenschaft. Eigentlich könnte ich daraus ein Rätsel machen! Was könnte es sein???


    Sein Lyrabügel tendiert dazu, beim Rückwärtsfahren ins Depot D die Fahrtrichtung zu wechseln, was ja auch nicht falsch ist. Grundsätzlich fährt man ja auch mit einem geschleppten Stromabnehmer. Bei der Ausfahrt aus dem Depot benötigt er dann eine unterschiedliche lange Zeit, bis er wieder die Fahrtrichtung dreht. Normalerweise geschieht dies im Abschnitt zwischen Depotausfahrt und Münchensteinerstrasse.


    Etwa auf der Höhe Denkmal werden wir von der Leitstelle aufgerufen: "David 133 vo Läitstell! En Fahrgscht mäldet dass mit eurem Panthograf öppis nit stimmt, da stoht verkehrt!"


    Das war uns nicht entgangen, ..., aber soviel zum Thema "unter Beobachtung / gläserner Fahrer"! Nun, der besorgte Anruf ist ja nichts Schlimmes, ..., im Gegenteil, aber zeigt doch auf, wie die Wagenführer und Buschauffeure, auch dank der heutigen technischen Möglichkeiten (sprich Handy und Kamera!!) permament verfolgt werden können!


    Ach ja ... der Stromabnehmer benötigte an diesem Tag sehr lange, bis er sich wieder selbständig in die Normallage brachte ... ich habe es zwar bemerkt, aber inzwischen wieder vergessen, wo das war ... und leider reichte die Zeit unterwegs nicht, um diese Seltenheit fotografisch festzuhalten!

  • darf ich vielleicht als ganz unwissender fragen: wenn der Stromabnehmer die Fahrtrichtung wechselt, dann wird doch Fahrleitung nach oben gedrückt. Ist in folglich die Fahrleitung eher locker "gespannt" oder weisst diese eine gewisse "Elastizität" auf?


    nochmals Entschuldigung die Frage

  • Passend dazu vielleicht die Bilder von mir

    126 beim Hirzbrunnen - auch hier steht der Lyrabügel noch verkehrt.

    Der Wagen hat zuletzt am Eglisee rangiert und seit dem hat sich der Bügel nicht umgestellt.

    Die Fahrleitung ist deshalb etwas straff gespannt.

    14.09.2019

    Dateien

    • 126.JPG

      (870,12 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 126a.JPG

      (727,03 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49072304266_0ef5307fe3_o.jpg

    BLS Bruuneli bringt die Reste von 5034 nach Wien =O

  • Vielleicht könnte man den Stromabnehmer abschrauben, um 180° drehen und wieder festschrauben, wenn er lieber in die "falsche" Richtung zeigt. So würde er - wenn er leicht asymmetrisch ist - eher in die "richtige" Richtung zeigen.

    11_-_Santiglausenfahrt_Wunsche.jpg


    Meine Wünsche für die Santiglausenfahrt 2019:

    2x Be 4/6 201ff; Ce 2/4 12 + C3 27; Be 4/6 627 oder 628; Be 4/6 225 + B4 1408

  • darf ich vielleicht als ganz unwissender fragen: wenn der Stromabnehmer die Fahrtrichtung wechselt, dann wird doch Fahrleitung nach oben gedrückt. Ist in folglich die Fahrleitung eher locker "gespannt" oder weisst diese eine gewisse "Elastizität" auf?

    Ja, ..., so kannst du es dir etwa vorstellen. Die Fahrleitung hängt nicht überall auf der gleichen Höhe und ist auch nicht über gleich straff gespannt. Sie weisst somit eine gewisse Elastizität auf, so dass sich der Lyrabügel während der Fahrt umstellen kann. Es gibt möglichkeiten, dies zu manuell zu beinflussen, ..., aber das führt jetzt hier etwas zu weit, es auf die Tastatur zu bringen. ;)

  • früher gab es für das Fahren mit falsch positioniertem Lyrabügel empfindliche finanzielle Strafen :)



    4106 ja es zeigt sehr deutlich, was die Leute, die nichts mit dem Betrieb zu tun haben, mit Handies mit Kameras und Social Medias machen können.


    Ich habe vor ca 10 Jahren mal einen Bus in Zürich fotografiert.

    Aufgrund der Spiegelung habe ich nicht wahrgenommen, dass ein Chauffeur drin war.

    Dieser kam dann sofort raus, völlig verunsichert und fragte mich, ob er mit was getan hätte, ob er einen Fehler gemacht hätte.

    Völlig perplex fragte ich dann, wie er auf diese Angst käme, da erklärte er mir, dass es immer wie mehr Leute gäbe, die bei Fehler oder bei vermeintlichen Fehlern gleich Bilder machen und die Leute bei den VBZ denunzieren.


    Ich zeigte im dann das Bild, und dass er gar nicht sichtbar wäre und es mir nur um den Bus ginge.


    Ich konnte mir damals nicht vorstellen, dass dies so ein Problem werden würde.

    Aber wenn man heute so schaut, ist es leider doch.


    Dabei gibt es eben auch Leute, die nicht reklamieren, sondern eigentlich nur darauf aufmerksam machen wollen, das Personal ist dann aber leider durch andere Erfahrungen gleich etwas verunsichert.

    Gerne erinnern wir uns an die Zeit, als der grosse FC Grenzach die Bundesliga dominierte und in der Champions League die Massen überraschte...


    Abkürzungen

  • Ja, ..., so kannst du es dir etwa vorstellen. Die Fahrleitung hängt nicht überall auf der gleichen Höhe und ist auch nicht über gleich straff gespannt. Sie weisst somit eine gewisse Elastizität auf, so dass sich der Lyrabügel während der Fahrt umstellen kann. Es gibt möglichkeiten, dies zu manuell zu beinflussen, ..., aber das führt jetzt hier etwas zu weit, es auf die Tastatur zu bringen. ;)

    4106 danke vielmals für deine Erklärungen :thumbup::thumbup::thumbup: