Linie 21 wühlt im Archiv

  • Der Trolleybus ist ja ein ZiU-9, oder auch ZiU-682 genannt, und diese wurden schon seit 1970 und dann noch bis weit in das jetzige Jahrtausend hinein gebaut, und verschwinden jetzt aber recht rasant. Da ist es logisch, dass einer mit Baujahr 1990, oder auch 2010, älter aussieht;)

  • Vinnitsa hatte vorher wohl gelb-rot als Standardlackierung und die üblichen Notkupplungen der Tatra (siehe den T4 links auf dem Bild aus dem Gleisbauhof), insofern kann man das schon als Anpassung an die Mirage sehen. Die Mirage stellen mit über 70 von ca. 100 Wagen auch die deutliche Mehrheit, insofern ist die Entscheidung nachvollziehbar. Man konnte zudem eine grössere Menge an +GF+-Kupplungen in Prag erwerben. Die hatten ja ihre T6 damit ausgerüstetet - die Betriebe, an die Prag die T6 verkauft hat, setzen wohl wieder auf die klassische Kupplung.

  • Vinnitsa hatte vorher wohl gelb-rot als Standardlackierung und die üblichen Notkupplungen der Tatra (siehe den T4 links auf dem Bild aus dem Gleisbauhof), insofern kann man das schon als Anpassung an die Mirage sehen. Die Mirage stellen mit über 70 von ca. 100 Wagen auch die deutliche Mehrheit, insofern ist die Entscheidung nachvollziehbar. Man konnte zudem eine grössere Menge an +GF+-Kupplungen in Prag erwerben. Die hatten ja ihre T6 damit ausgerüstetet - die Betriebe, an die Prag die T6 verkauft hat, setzen wohl wieder auf die klassische Kupplung.

    Gelb-Rot war/ist ja in vielen Städten der ehemaligen UdSSR, die Tatras bekommen haben, die Standardlackierung. Ist ja auch eigentlich einfach die Tatra-Standardlackierung, aber mit Gelb statt Weiss.

    Übrigens: In Sofia haben die T6A5 aus Prag ihre +GF+ - Kupplungen behalten, da fahren sie ja aber auch weiterhin in DT. Interessant finde ich, dass manche Ukrainische Städte die aus Prag erworbenen T6 in die alte Prager Lackierung (alter rot-weisser T3/T4/KT4 - Standardlack) umlackieren.