Rückbau Wendeschlaufe Burgfelden Grenze

  • Von Montag, 10. Juli 2017 bis 4. August 2017 wird die Tramwendeschlaufe
    bei der Haltestelle Burgfelden Grenze abgebrochen.

    Vom 14. bis 30. Juli 2017 verkehren deshalb auf der Linie 3 Ersatzbusse

    zwischen Barfüsserplatz und Luzernerring.


    Die Bauarbeiten zur Verlängerung der Tramlinie 3 gehen in den Endspurt.

    Vom Montag, 10. Juli 2017 bis 4. August 2017 wird die alte Tramwendeschlaufe bei der Haltestelle Burgfelden Grenze abgebrochen.

    Die Burgfelderstrasse ist deshalb in dieser Zeit zwischen der Oltingerstrasse und der Theodor Herzl-Strasse gesperrt.

    Der motorisierte Verkehr zwischen Basel und Saint-Louis wird über die Hegenheimerstrasse und die Rue des Carrières umgeleitet.

    Vom 14. bis 30. Juli 2017 verkehren auf der Tramlinie 3 Ersatzbusse.


    Die Verlängerung der Tramlinie 3 wird einen wichtigen Beitrag zur Entlastung des motorisierten Verkehrs in Basel und Saint-Louis leisten.

    Damit die Tramverlängerung am 10. Dezember 2017 den regulären Betrieb aufnehmen kann,

    werden in den kommenden Tagen die alten Gleise der bestehenden Wendeschlaufe bei der Waldighoferstrasse abgebrochen.

    Anschliessend kann dort die noch fehlende Gleisverbindung zum Grenzübergang Basel-Burgfelderstrasse gebaut werden.


    Um den Abbruch und den Gleisneubau zu ermöglichen, ist die Burgfelderstrasse zwischen der Oltingerstrasse und der Theodor Herzl-Strasse gesperrt.

    Um das Quartier vom Durchgangsverkehr zu schützen, wird in dieser Zeit auch die Zufahrt zum Grenzübergang Basel Burgfelderstrasse von der Schweizer Seite her nicht möglich sein.

    Eine Umleitung für den motorisierten Verkehr zwischen Basel und Saint-Louis ist über die Hegenheimerstrasse und die Rue des Carrières signalisiert.

    Das Quartier Burgfelderhof und das Pfaffenholz sind während der Sperrung über die Theodor Herzl-Strasse erreichbar.

    Velofahrende können die Baustelle in Richtung Frankreich passieren.

    Stadteinwärts müssen sie den gesperrten Abschnitt via Michelbacherstrasse umfahren.

    Für Fussgängerinnen und Fussgänger ist die Verbindung in beide Richtungen offen.


    Aufgrund der Arbeiten an der Wendeschlaufe verkehren ab 14. Juli, circa 20:30 Uhr bis Betriebsschluss am 30. Juli 2017 Ersatzbusse auf der Tramlinie 3 zwischen Barfüsserplatz und Luzernerring.

    Die Haltestelle Burgfelden Grenze wird nicht bedient.

    Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers Burgfelderhof wird empfohlen, die Bushaltestelle Friedrich-Miescher-Strasse der Buslinie 50 zu benutzen.

    Ab dem 31. Juli 2017 bedient die BVB die neue Wendeschlaufe beim Grenzübergang Basel-Burgfelderstrasse inklusive der neuen Haltestelle „Basel Burgfelderhof“

    auf der Schweizer Seite der Grenze.

    Bis der Trambetrieb nach Saint-Louis im Dezember 2017 aufgenommen werden kann, werden auf dem französischen Abschnitt der Strecke ab August Testfahrten durchgeführt.


    Bau- und Verkehrsdepartement 07.07.2017

  • Spannend wird's wenn unsere Fotografen hier Baustellenfotos des Rückbaus der Schlaufe zum Besten geben ...

  • eventuelle Auswirkungen Änderung der Linie 3 ab Samstag, 15. Juli 2017


    Laut dem Online Fahrplan hat der 3er von Birsfelden Hard bis zum M-Parc 15 Minuten.


    Die Frage nun ist, ob für diese kurze Strecke Flexity eingesetzt werden oder dort die Cornichon fahren.


    Die frei werdenden Flexity könnte man ja danach auf dem 6er bzw. dem 14er einsetzen.

  • Was macht das für einen Unterschied, ob Combino oder Flexity.

    Es könnten ja auch Sandwich-Züge eingesetzt werden.

    Wer barfuss durchs Leben geht, dem kann man auch nichts in die Schuhe schieben.

  • eventuelle Auswirkungen Änderung der Linie 3 ab Samstag, 15. Juli 2017


    Laut dem Online Fahrplan hat der 3er von Birsfelden Hard bis zum M-Parc 15 Minuten.


    Die Frage nun ist, ob für diese kurze Strecke Flexity eingesetzt werden oder dort die Cornichon fahren.


    Die frei werdenden Flexity könnte man ja danach auf dem 6er bzw. dem 14er einsetzen.

    Grundsätzlich ist der Einsatz von 5 Flexity geplant (sowie 4 Gelenkbussen für den Abschnitt Barfüsserplatz - Burgfelden Grenze). Abweichungen von dieser Regel sind aus betrieblichen Gründen selbstverständlich jederzeit möglich.

  • wenn linie 3 im betrieb ist dann fährt distribus linie 604 nicht mehr nach st.louis? Der hältet jetzt direkt am bahnhof. Und schwimmbad hat auch noch eine eigene Haltestelle. Wieder einen grund mehr zum ins Ausland dann gehen

  • Die Linie 11 verlängern? Das glaube ich eher nicht. Denn die Elsässer waren doch glaube ich ausdrücklich dagegen. Deswegen kam es doch zum Ausbau der Linie 3 als eine Art Alternative.

    Ich meinte damit, dass man dann wahrscheinlich die Linie 604 stilllegen würde. Aber jetzt, wo die Tramlinie 3 verlängert wird, glaube ich kaum, dass der 604er stillgelegt wird.

  • Grundsätzlich liegt der Tangofahrer mit seinem Vorschlag gar nicht so daneben. Für die temporär geänderte Linie 3 Birsfelden-Aeschenplatz-M-Parc würden vier Kurse genügen, die auch nur mit Cornichon und einem B4S geführt werden könnten. Für das Fahrgastaufkommen von Birsfelden zum Aeschenplatz würde das Platzangebot allemal ausreichen, statt halbleere Flexitys zirkulieren zu lassen, die ab Aeschenplatz in Richtung M-Parc vermutlich ganz leer sind.

  • Für die temporär geänderte Linie 3 Birsfelden-Aeschenplatz-M-Parc würden vier Kurse genügen, die auch nur mit Cornichon und einem B4S geführt werden könnten.

    Gottseidank gibt es Fahrplan-Planer, die ihren Job beherrschen! Wie du bei einer reinen Fahrzeit von 31 Minuten für die Strecke Birsfelden-Hard - MParc (und zurück) es schaffst, nur 4 Kurse einzusetzen ist mir rätselhaft. es würde nicht mal ohne jeglichen Endaufenthalt reichen.


    Es sind definitiv 5 Kurse: 2 aus dem Depot D, 1 aus Depot A und je ein Wechselkurs aus Depot D und Depot A.

  • wenn linie 3 im betrieb ist dann fährt distribus linie 604 nicht mehr nach st.louis? Der hältet jetzt direkt am bahnhof. Und schwimmbad hat auch noch eine eigene Haltestelle. Wieder einen grund mehr zum ins Ausland dann gehen

    Das Schwimmbad ist tatsächlich nicht so schlecht, war früher oft dort (ist aber mehr als 15 Jahre her). Gerade wenn Bachgraben oder Joggeli überfüllt sind, kann es ein Geheimtipp sein. Wenn das Tram fährt, werden es sicher noch mehr Leute aus Basel entdecken.


    SBB 87 Soviel ich weiss wird er dann noch fahren. Wenn die Linie 11 dann vielleicht mal verlängert wird, dann wird es Sinn machen, den 604er stillzulegen.

    Auch dann würde der 11er ja wahrscheinlich kaum bis zuhinderst nach Saint-Louis-La-Chaussée fahren, so dass es den hinteren Teil des 604 wohl immer noch brauchen würde.


    Wenn es nach mir ginge, würde ich es bei einer 11er-Verlängerung bis Zentrum Saint-Louis so machen: SWEG-16er ab Weil über Palmrainbrücke nach Huningue - Saint-Louis - Neuweg - EuroAirport verlängern. So gäbe es eine direkte Busverbindung von Lörrach an den Flughafen, der 16er würde nicht mehr im Niemandsland an der Tullastrasse enden und der Rest-604 wäre mit einer anderen Linie verknüpft.