Baustellen BVB & BLT 2017

  • BVB müssen Schienen notfallmässig reparieren


    Quelle: BaZ vom 26.07.2017


    P.S. Der Bericht klingt recht dramatisch. Schienenbrüche sind jedoch nichts aussergewöhnliches und kommen immer wieder vor (ich vermisse z.B. die Frage des Journalisten, wie oft so etwas jährich vorkommt!). Und "notfallmässig" ist für mich etwas anderes. Der Schienenbruch und die Langsamfahrstelle sind mindestens bereits seit Samstag signalisiert. Bei einem "echten Notfall" wäre der Gleisbau-Pikett auch am Wochenende ausgerückt und hätte den Bruch sofort wieder zusammengeschweisst.

    Meine Frage dazu. Konnte man das nicht vorher erkennen? Bis der Rillenboden durch ist, das geht doch vermutlich etwas länger...

  • Noch ein kleiner Nachtrag zu den Schweissarbeiten bei der Einfahrt zum Bahnhof SBB (Linie 8 vom Aeschenplatz auf Gleis B)

    Hier war die Spurrille so stark abgenutzt das sich die Rillenschiene im Bereich der Spurrille gespalten und nach aussen verschoben hat.

    An dem Bild hab ich das mal mit Pfeilen dargestellt, zum Vergleich die Schiene unten dran beobachten.

    03.08.2017

    Dateien

    • SBB.jpg

      (826,26 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    48462968396_aec73a0a6b_o.jpg

    Refit Düwag als Schienenmörder. :S

  • .... und dem sagt man die Basler Breitrille......


    Ich habe die Stelle heute Morgen begutachtet, sie sieht wirklich böse aus. Zwischenzeitlich wurde das zu ersetzende Stück gelb markiert. Bis das Ersatzteil geliefert wird, bleibt wohl nur noch duurehebe.


    Gruss

    Christian

    4 Fe(OH)2 + O2 → 2Fe2O3 . H2O + 2H2O - Tod durch Korrosion

  • Das Umleitungs-Chaos der BVB geht weiter


    Wohin fährt dieses Tram?


    Quelle: BaZ vom 10.08.2017


    P.S. Von einem Jornalisten darf eigentlich erwartet werden, dass er sich über die Bedeutung von Schlagwörtern, die er verwendet, bewusst ist:

    Chaos (laut Duden) = Abwesenheit, Auflösung aller Ordnung; völliges Durcheinander


    Aber ich gebe zu: Es wirkt! Denn ohne dieses Schlagwort hätte ich den Artikel wohl überlesen!

  • Geheimakte Steinenberg.

    Dazu ist auf Barfi zu lesen:

    https://app.barfi.ch/Titelgesc…adt-Sperrung-sagen-wollen

    Also manchmal kann man aus einer Mücke auch einen Elefanten machen. Bei aller aktuellen Kritik an die BVB: Das Argument, dass nicht zu früh informiert werden soll, damit nicht die grosse Verwirrung ausgelöst wird, ist nachvollziehbar und auch plausibel. Diese Praxis wurde ja schon einmal angewandt (Fasnacht / Sperrung Aeschengraben).


    Aber Hauptsache, aus dem Steinenberg wird ein "Steinberg" mit "Abhang" (Duden = sich neigende Seite einer Bodenerhebung, eines Gebirges). :/

  • Laut dem SBB-Fahrplan fährt der 10er vom Leimental her nur bis zur Heuwaage und wendet dort.


    Was die andere Richtung anbelangt fährt der 10er scheinbar vom Aeschenplatz nach Dornach Bahnhof und auf dem gleichen Weg zurück über das Denkmal. Der Bahnhof Basel SBB wird nicht bedient.


    Der 17er fährt scheinbar gar nicht, da der SBB-Fahrplan sagt, man müsse für zum Wiesenplatz in den 6er bei der Heuwaage und den 8er beim Claraplatz umsteigen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von tangofahrer ()

  • Die Philosophie, schon Bekanntes noch nicht bekannt zu geben, weil man denkt, die Informationsempfänger können nicht damit umgehen, kann halt schon ein wenig die nicht beabsichtigte Botschaft transportieren, dass man quasi für unmündig gehalten wird.

    Sicher ist es gescheit, wenn man, während dem es noch andere Umleitungen gibt, noch keine Flyer verteilt und Aushänge aufstellt. Aber zumindest unter einer (stark verbesserten) Homepage-Rubrik Baustellenfahrpläne oder auch einfach stillschweigend in den Online-Fahrplänen könnte man es schon veröffentlichen.

    Natürlich besteht dann die Gefahr, dass die Medien es aufschnappen und die Informationen unvollständig und noch während den laufenden Umleitungen wiedergeben. Wenn es aber stattdessen zu Spekulationen kommt, können diese genauso verwirren. Von dem her wäre Transparenz sicher vorzuziehen.


    Wirklich viel nützen würde es in diese Fall aber auch nicht. Welche Streckeabschnitte noch bedient werden können, kann man sich ja denken (es geht ja vor allem um Ladenbesitzer, welche sich mit der lokalen Geografie auskennen). Welche Linien genau auf diesen Abschnitten fahren, macht ja keinen grossen Unterschied. Und ich glaube, barfi.ch schreibt immer etwas übertrieben flapsig, in der Hoffnung so Kommentatoren auf ihre Facebook-Seite locken zu können.


    Bei der BaZ-Glosse fehlt irgendwie ein Lösungsvorschlag. Fliegende Trams einführen? Schienen nicht mehr reparieren (und somit Trams abschaffen)?

  • So wie es aussieht, sind die BLT-Linien mittlerweile im SBB-Online-Fahrplan aktualisiert, BVB aber noch nicht.


    10 wie erwähnt

    11 Aesch-SBB-Aeschenplatz-Messeplatz-Schifflände-St. Louis Grenze

    E11 Reinach Süd-SBB-Aeschenplatz-Denkmal-Reinach Süd

    17er Heuwaage-Oberwil


    Könnte mir vorstellen, dass der 10er nicht via Bahnhof fährt, weil es dort Kapazitätsengpässe wegen den BVB-Umleitungen gibt. Und der 17er fährt vielleicht nur bis Oberwil, weil man davon ausgeht, dass wegen den Umleitungen allgemein weniger Leute das Tram benutzen.


    Unter efa-bw.de (und somit wohl auch BVB-Online-Fahrplan) stehen die betroffenen Linien im fraglichen Zeitraum momentan gar nicht drin.