Grüsse vom anderen Tango

  • tpg / Transports Publics Genovois


    Tramlinie 18 - Carouge-Rondeau - CERN
    einer von 19 Stück Tangos (1801-1819 - Serie 6)


    4 Tramlinien
    6 Trolleybuslinien
    48 Buslinien


    21,1 Km Tramlinien
    363,5 Km Buslinien

  • Von mir gibt es auch noch ein paar Bilder, vom heutigen Genf Ausflug, wenn auch nicht alles Tango's!


    807 / 851: Carouge-Rondeau
    839 / 874 / 1813: Ancienne - Carouge-Marché
    768 / 1808: Carouge-Marché
    1809: Cern

    Dateien

    • 807.jpg

      (889,36 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 839.jpg

      (927,14 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 851.jpg

      (914,39 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 874.jpg

      (742,54 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1809.jpg

      (834,41 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1813.jpg

      (921,39 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Tulpen.jpg

      (768 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1808.jpg

      (782,03 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    Ich fahr und fahr 65 km/h, au das wünscht sich unsere BVBär.

  • Auch von mir gibt es noch ein paar Impressionen...

    Dateien

    • DSC00721.1.jpg

      (322,82 kB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00723.1.jpg

      (363,96 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00780.1.jpg

      (236 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00781.1.jpg

      (225,33 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00807.1.jpg

      (374,74 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00838.1.jpg

      (399,87 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00750.1.jpg

      (383,47 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00754.1.jpg

      (361,07 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00784.1.jpg

      (447,51 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • da die andere beiden Forümler bereits ihre Biler gepostet haben, und ich heute einen ganz schlechten Fototag eingezogen habe, beschränke ich mich auf das, was noch nicht da ist...


    P1140083 (900x675).jpg
    An der Endstation Meyrin, Gravière passiert ein Tango den Gleiswechsel. Die Endstation ist in Form einer Sackgasse gebaut, wobei das linke Gleise noch ein paar Meter weiterführen würde. Die Fahrzeuge kommen abwechslungsweise mal links, mal rechts an. Der doppelte Gleiswechsel ermöglicht ein angkommen auf beide Gleise, aber auch eine Abfahrt auf beide Gleise.



    P1140082 (900x675).jpg
    Hier sieht man mal einen Vergleich der beiden Niederflurfahrzeuge der TPG. Links er Flexity Outlook (2010 2004) und rechts der uns ja gut bekannte Tango, leicht in einer anderen Version.



    P1140090 (900x675).jpg
    Der Innenraum vom Flexity Outlook, der mir persönlich sehr gefällt, vorallem die abgerundete Decke



    P1140107 (900x675).jpgP1140098 (900x675).jpg
    Und hier Impressionen der Tangos, hier von einem Werbefahrzeug für SWISS.
    Die graue Gestalltung der Decken- und Wandpanelen gefallen mir wesentlich besser als das sterile weiss bei "unseren" Tangos.
    Dafür empfinde ich die eingebauten Sitze ganz schlimm. Da bevorzuge ich die Holzsitze der Basler Flexitys um Längen!



    P1140114 (900x675).jpg
    Hier noch den Innenraum der DüWag Be 4/8. Schlicht und ganz anders als heutige Fahrzeuge



    P1140121 (900x675).jpg
    Hier ein Bild nahe der Endstation Carouge. Hier schlängeln sich die Fahrzeuge teils durch enge Strassen und noch engere Kurven.
    sehr interessant.
    Dafür ist für uns wohl etwas komisch, einen Tango fahren zu sehen, der keinen Stromabnehmer an der Front hat.
    Was ich persönlich nicht verstehe, ist, dass man den Stromabnehmer nicht auch irgendwo in der Mitte, auf einem der kurzen Module montiert hat.
    Ist mir schon klar, dass es technisch nicht wichtig ist, aber so wie wir es uns gewohnt sind, ist es für uns einfach sehr, sehr ungewohnt, ein Tram zusehen, dass je nach dem, so fährt, dass der Stromabnehmer ganz hinten folgt, ähnlich dem Trolleybus. Ich finde es sehr gewöhnungsbedürftig, wenn nicht gar sch... .



    P1140133- bearbeitet (900x675).jpg
    kleines Stimmungsbild, Tram hinter Blumen



    P1140137 (900x675).jpgP1140140 (900x675).jpg
    Wir hatten noch gutes Timming und erwischten einen der neuen Van Hool ExquiCity Trolleybusse.
    Rein aus dem Fahrgastblickwinkel ein angenehmens Fahrzeug. Leise, ruhig und sehr komfortabel.
    Gegenüber den Hess Bussen ein sehr bequemes Fahrzeug - und ich mag auch die Hess Fahrzeuge.
    Evt. kann ich später noch ein Foto vom Innenraum einstellen, muss das auf dem Handy aber zuerst begutachten.
    Die Bilder sind wohl ganz schlecht gelungen, wollte aber nirgends besser gelingen. Beim zweiten möchte ich Grenzacher zitieren,
    und das Foto als absoluten Notschuss bezeichen.



    Was uns leider nicht gelungen ist, ist eine Fahrt in einem der Dieseldoppelgelenkbusse.
    Kann mir jemand, der sich in Genf auskennt mitteilen, wann die unterwegs sind? Danke

    Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.


    Abkürzungen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dome ()

  • Die Genfer Flexitys haben das ähnliche Problem wie unsere mit den vergleichsweise vielen "Fensterrahmen"-Plätzen. In Genf kommt noch das Problem mit den Zwei-Richtungs-Fahrzeugen dazu, wodurch viele Sitze entgegen der Fahrtrichtung angeordnet sind. Diesbezüglich sind mir sogar Basler Flexitys noch lieber.


    An diese Hartschalen-Sitze im TPG-Tango erinnere ich mich gar nicht mehr. Hatte aber bislang auch nur ein einziges Mal die Gelegenheit zu einer Mitfahrt.

  • Seit Dezember 2015 gilt ein "Sparfahrplan" Am Samstag fahren die meisten Kursen der Linie 12 auch mindestens einmal auf der Linie 15 wo die 53 M. Vevey Züge nicht erlaubt sind (Die Haltestelle "Stand" ist zu kurz). Deshalb waren, im Gegenteil zu Mo-Fr, nur zwei Vevey Kompositionen unterwegs!
    Der Betriebsablsauf war aber besser als am Vortag. Auf der Linie 12 gab es mehrere Unfälle, teils gleichzeitig! So musste ich allein auf dem alten Gleisdreieck in "Rive" selber wenden!
    Dieses Platz war damals die Überlandtram Bahnhof. Drei andere Gleise sind noch zugeteert vorhanden. Auf der Buslinie A fuhren nie Trams. Es ist seit 1928 die älteste genfer Buslinie.
    Rechts ein Bus der Linie E (Wo Mo-Fr die Doppelgelenk- Van Hool Busse 101-105 eingesetzt sind). Diese Uferlinie nach Hermance (14 km.) war bis 1958 die Tramlinie 9.


    IMG_4330 - Copie.JPG


    Sitze: Holzy haben wir keine. Die Sitze in unseren Flexity sind die gleiche wie in den BLT Tangos. Die Sitze in unsere Tangos sind unpraktisch. Solche gibt es aber auch in Hess Swisstrolley (z.B. Lausanne und Zürich) und sogar auf dem "Grenzgängerschiff" Léman!


    Laut mehreren Quellen sollen nach BLT 189 und ab September 2016 die Lieferung den 13 noch fehlenden Tangos 1820-1832 beginnen. Und dies trotzt schärfen Platzprobleme: Jede Nacht schlafen 10 Be 6/8 oder Be 6/10 auf der "Coursive" (Kreis der die Werkstätte umrundet), und 4 Be 6/8 übernachten, teils bewacht, in der Carouge Schlaufe!


    Mit einer Voranmeldung bei mir hätten sie auch ein Blick zu den Museumswagen geniessen können...


    66 in Revision
    IMG_3907 - Copie.JPG


    Be 4/4 729 und Ce 2/4 80 (Eigentum AMTUIR Paris)
    IMG_3911 - Copie.JPG


    Be 4/4 67 und Privat Tram 70 (darf im Moment nur im Depot manövriert werden)
    IMG_3912 - Copie.JPG

  • Danke für die Antworten und die Korrekturen.
    Beim Cityrunner habe ich tatsächlich die Daten der Ettikette im Tram mit demjenigen eines anderen Fahrzeuges verwechselt.


    Auf der Linie 14 hatte man nicht das Gefühl eines Sparfahrplanes - da kammen die Trams gefühlt alle drei Minuten oder so.


    Betreffend Niederflur bei den älteren Fahrzeugen. Ist das bei allen so? Ich war mir sicher ich hatte eine Stuffe "bewältigen" müssen.
    Gut zugegebenermassen ich war müde und nicht fit, aber ich war mir so sicher :D


    ja, das mit dem Museumswagen wäre sicher toll gewesen, wir haben zu spät daran gedacht uns zu melden.
    Werde/werden sicher nochmals nach Genf fahren irgendwann, um die anderen Linien und vorallem den AGG 300 zu testen.


    Grüsse


    Dominik

    Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.


    Abkürzungen

  • Der Umbau betrifft die zwei vorderen Türen der Be 4/6. Das war dank der Position des Laufdrehgestelles (Vevey's Rollbock) möglich.
    Die hinten fahrenden Be 4/8 831-852 wurden nicht umgebaut.
    In der Stadt Genf werden zurzeit die Haltestellenkanten angepasst. Jetzt Place Neuve. Nächstes Monat Plainpalais.
    So kann man im "Oldtimer" Be 4/6 801 (1984) ebenerdig eintreten.

  • Das wegen "Sparfahrplan" ist wohl relativ und als Basler schlecht feststellbar: Wenn man wahllos einige Tram-Haltestellenfahrpläne aus Basel, Bern, Genf und Zürich vergleicht, hat man den Eindruck, dass die meisten Tramlinien in Bern, Genf und Zürich eher öfter verkehren als in Basel. 6-Minuten-Takt tagsüber, 10-Minuten-Takt abends und 7,5-Takt an Sonntagen, wie es auf manchen Linien in diesen Städten gibt (inkl. der Genfer Linie 14), gibt es in Basel ja nicht (abgesehen vom 50er-Bus).

  • Merci für die Infos.


    Die Flexity Outlook, Cityrunner, wie auch immer die jetzt heissen, haben zwei Joysticks. Der linke ist ja der Befehlsgeber.
    Für was ist der Rechte? Auch zum Fahren oder wie funktioniert dieser?





    Schreibfehler korrigiert 25.11.2016, Dome

    Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.


    Abkürzungen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dome ()

  • Merci für die Infos.


    Die Flexity Outlook, Cityrunner, wie auch immer die jetzt heissen, haben zwei Joysticks. Der Rechte ist ja der Befehlsgeber.
    Für was ist der Rechte? Auch zum Fahren oder wie funktioniert dieser?


    Der LINKE ist ja der Befehlsgeber


    Totmann (rechts oder links aber immer mindestens 1 betätigt während der Fahrt)
    Glocke
    Sander
    Linker Rückspiegel nach aussen
    Magn. Schienenbremse (allein)
    Notbremse (auch)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Be 4/4 724 ()

  • Ich finde das ja generell immer komisch, dass immer - auch in Basel - der linke "Joystick" zum Fahren benutzt wird. Für mich als Linkshänder eigentlich das Logischste der Welt. Aber ich könnte mir fast nicht vorstellen, ein Tram mit der rechten Hand zu fahren...


    Sorry fürs Halb-OT. ;)

  • Ich finde das ja generell immer komisch, dass immer - auch in Basel - der linke "Joystick" zum Fahren benutzt wird. Für mich als Linkshänder eigentlich das Logischste der Welt. Aber ich könnte mir fast nicht vorstellen, ein Tram mit der rechten Hand zu fahren...


    Sorry fürs Halb-OT. ;)


    Auch wenn's Halb-OT ist, ist es doch eine interessante Frage; bei den Loks Re 420, 430 und 620 ist der Stufenschalter rechts angeordnet und die Bremse links...