Rollmaterialeinsätze BVB-Linien 15/16 (2016)

  • Linie /
    01.01.2016 - 31.12.2016


    Dieser Thread ist für nicht alltägliche Kompositionen auf der Linie 15/16 bestimmt. Bitte nur solche Infos hier hinein schreiben.


    Strecke:
    Linie 15 --> Bruderholz - Wolfschlucht - Tellplatz - Denkmal - Bankverein -> Kunstmuseum -> Wettsteinplatz -> Messeplatz (Endstation) --> - Clarastrasse -> Claraplatz -> Schifflände -> Barfüsserplatz -> Bankverein --> zurück Richtung Bruderholz-


    An der Haltestelle Bruderholz wechseln die Linien jeweils von Linie 15 zu Linie 16 und umgekehrt.


    Linie 16 --> Bruderholz - Jakobsberg - Leimgrubenweg - Tellplatz - Markthalle -Theater - Barfüsserplatz - Schifflände <->.



    Gewöhnlich auf diesen Linien unterwegs:

    Be 4/6S solo


    Gelegentliche Einsätze:
    Be 4/4 + B4S Serie 477 ff an erster Stelle
    Be 4/4 + B4S Serie 457 ff an erster Stelle (vereinzelte Einsätze bis zur Ausserbetriebnahme)


    Deptozuteilung: Wiesenplatz, MParc


    Liniengrafik: Tram-Basel (Guido Studer)
    Bilder: Forumsuser Grenzacher.

    Dateien

    • 15.JPG

      (833,94 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 15a.JPG

      (800,32 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 15b.JPG

      (936,79 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    Abkürzungen

    4 Mal editiert, zuletzt von Grenzacher ()

  • Mit der Gummikuh 464 hab ich nen kleinen Ausflug in die Berge unternommen.
    464 + 1479 im Bergbahnhof Bruderholz, 09.01.2016
    Es war auch noch 465 auf der Bruderholzbahn unterwegs.

    Dateien

    • 464.JPG

      (305,85 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49718814798_e305f93073_o.jpg

    B4S solo mit manuellem Antrieb.

  • Auch heute waren alle vier (noch vorhandenen) Handrädli auf der Bruderholzbahn unterwegs.
    457, 463, 464 und 465
    Bilder von 457 und 464 auf der Linie 15, mittlere Brücke, 12.01.2016

    Dateien

    • 457.JPG

      (285,47 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 464.JPG

      (385,13 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49718814798_e305f93073_o.jpg

    B4S solo mit manuellem Antrieb.

  • Und von jeder Gummikuh auch ein Bildli auf der mittleren Brücke.
    Mit 463 ist dann bald Fertig Lustig.
    15.01.2016

    Dateien

    • 457.JPG

      (352,84 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 463.JPG

      (313,18 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 464.JPG

      (288,75 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 465.JPG

      (294,79 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    49718814798_e305f93073_o.jpg

    B4S solo mit manuellem Antrieb.

  • So wie ich gehört habe, soll die Frontpartie bis zum ersten Fenster (also inkl 1.Türe) abgeschnitten werden. Ich frage mich schon, was diese Aktion soll. Da hätte man ja auch gerade den ganzen Wagen nach Sissach transportieren können. Es gibt eben immer noch Leute die leben mit der Illusion eines (eigenen) Trammuseums. Dabei hat die BVB klar gemacht, dass solcher "Grümpel" in einem allfälligen "Trammuseum" im Depot Dreispitz nichts zu suchen hat. Dort sollen nur die schon vorhandenen Oldtimer zur Besichtigung aufgestellt werden.

  • Das Ziel ist, einen funktionsfähigen Führerstand demonstrieren zu können. Da das Schaltwerk liegend unter der linken Bank montiert ist, muss bis zum ersten Fenster (also inkl 1.Türe) abgeschnitten werden.


    Ein solches Modell ist neben dem Museum in Zürich zum Beispiel auch in Münchner Museum erhalten, jeweils mit dem typischen Fahrzeugtyp. Ob man das schon in 4 Jahren ausstellen kann, ist zur Zeit nebensächlich. Wenn man es in 15 Jahren könnte, und kein Fahrzeug mehr vorhanden ist, da verschrottet, ist das dann schlechter.


    Man hofft ja derzeit, das sich in punkto Museum evtl. zum 125 jährigen 2020 etwas tut.


    Einen weiteren ganzen Wagen (neben dem 457) zu erhalten macht platzmässig keinen Sinn. Man versucht für den Unterhalt des 457 möglichst die richtigen Ersatzteile kompakt aufzubewahren.

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan () aus folgendem Grund: Schreibfehler, Grammatik

  • So wie ich gehört habe, soll die Frontpartie bis zum ersten Fenster (also inkl 1.Türe) abgeschnitten werden. Ich frage mich schon, was diese Aktion soll. Da hätte man ja auch gerade den ganzen Wagen nach Sissach transportieren können. Es gibt eben immer noch Leute die leben mit der Illusion eines (eigenen) Trammuseums. Dabei hat die BVB klar gemacht, dass solcher "Grümpel" in einem allfälligen "Trammuseum" im Depot Dreispitz nichts zu suchen hat. Dort sollen nur die schon vorhandenen Oldtimer zur Besichtigung aufgestellt werden.


    Ich bin sprachlos. Bevor Du so ein Zeug hier reinschreibst, solltest Du vielleicht erstmal die Hintergründe dafür abklären.
    Nur soviel: Es gibt ein Museumsaustellungskonzept, welches sehr viel mehr Substanz als nur das stupide Aufstellen der vorhandenen Wagen beinhaltet. Das reine Zugänglich machen von einer besseren Hand voll Wagen macht schliesslich noch lange kein Museum aus.

    Einmal editiert, zuletzt von DüWag 656 ()

  • @Drammatiker


    Du gefährdest mit Deinen gehässigen Äusserungen die sehr gute Zusammenarbeit mit den BVB. Im Moment ist das Wichtigste, dass wir Ersatzteile und Museumsstücke, wie die Führerstandsmaquette eines ist, sammeln und sicherstellen. Da sind Deine Äusserungen reines Gift.

  • Ich finde es toll das sich der Tramclub Basel um den Erhalt des Führerstandes bemüht und das die BVB diesen auch abgibt.
    Ganz egal ob er jetzt nach Sissach kommt und vielleicht erst später mal im Trammuseum zu bewundern ist, man sollte Dankbar sein das es Leute gibt die sowas überhaupt erst möglich machen.
    Daher Danke an alle Beteiligten.

    49718814798_e305f93073_o.jpg

    B4S solo mit manuellem Antrieb.

  • Unglaublich.


    Da macht man etwas, um möglichst viel zu erhalten, was über das Erhalten einen fahrtüchtigen Wagens hinaus geht und es ist wieder nicht recht.
    Schade.


    Als ich zum ersten Mal im TMZ war, war ich über das Model der Pedalersteuerung erstaunt und fasziniert. Kann mir zwar immernoch nicht vorstellen,
    wie man sol fahren soll, aber immerhin kenne ich nun die Art und Weise, wie das Fahrzeug funktionierte.


    wäre ohne solch ein *Grümpel* für mich nie und nimmer möglich gewesen. Live und in 3D ist nun mal für viele einfacher zu verstehen, als Bilder.


    Es muss einem ja nicht zusagen, aber etwas gemässigter mit Ideen und Handlungen anderer Personen wäre schon mal angebracht. Zumal
    diese Marquette nicht einfach mal so erstellt werden kann. Da braucht es Zeit und Leute mit Erfahrung. Die Leisten Einsatz und dann kommen solche Aussagen...


    Abkürzungen