Hafenbahn Schweiz AG

  • Die Hafenbahn baut sogar aus:


    http://www.bzbasel.ch/basel/ba…ser-erschlossen-130035030


    "Die Hafenbahn wird in Muttenz durch ein neues, 900 Meter langes Gleis, mit den Gleisanlagen in Schweizerhalle verbunden werden. Damit hat erstens die Hafenbahn zwei Zu- und Wegfahrmöglichkeiten zum Rangierbahnhof Muttenz. Und zweitens ist das Industriegebiet Schweizerhalle so mit dem Hafen verbunden, dass durch einfache Rangierfahrten Fracht direkt zum Hafen gebracht werden kann. Auch das künftige strategische Entwicklungsgebiet Salina Raurica bekommt so einen direkten Gleisanschluss an die Häfen Birsfelden und Auhafen. Im November 2015 wurde das Plangenehmigungsverfahren für das Projekt «Südanbindung Hafenbahn» beim Bundesamt für Verkehr eingereicht."

  • Nachdem Industriegleise in den letzten Jahren eigentlich ständig nur zuückgebaut wurden erfreut mich diese Nachricht sehr. Und 35 Mio sind sehr viel Geld für 900 Meter Einspur (oder ist Doppelspur geplant?)


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  • Teure Bestandteile des Projektes sind das Tunnelbauwerk ("Das neue Gleis wird durch einen Tunnel unter der Rheinfelderstrasse hindurch dem Hardwald entlang geführt.") sowie der Schutz der Grundwasserschutzzone ("Zwecks Grundwasserschutz wird es in eine Betonwanne hineingebaut.").


    Hier noch die Präsentation an der Medienkonferenz vom 02.02.2016 mit einer Grafik über die geplante Bahnanbindung der Südhäfen:
    http://www.port-of-switzerland…fffahrt-Praesentation.pdf


    Quellen: bz-online / port-of-switzerland.ch

  • Als ich im 2004 im Rangierbahnhof Basel SBB beruflich tätig war, durften wir uns bereits damals mit diesem Projekt beschäftigen. Knacknuss war die Gleisführung nach der Rheinfelderstrasse in Richtung Anlage Schweizerhalle. Das Problem bestand darin, dass sich dort Laborgebäude befinden und man befürchtete Erschütterungen in diesen Gebäuden, wenn die Güterwagenkompositionen dort vorbeifahren würden.

  • Am kommenden Wochenende 01. - 02.07.2017, findet im Hafenbahnhof Kleinhüningen der Stellwerkersatz der zwei Bestehenden elektromechanischen Stellwerke durch ein neues Simis W Stellwerk von Siemens statt.


    Am Umbauwochenende ist der Bahnhof Kleinhüningen für den normalen Bahnverkehr gesperrt.



    Ein Paar Fakten zur neuen Anlage:


    84 zentralisierte Weichen

    4 Entgleisungsweichen

    126 Achszähler-Abschnitte

    3 Bahnübergänge

    94 Zwergsignale

    15 Minisignale ("interne Hauptsignale" mit den Signalbegriffen Halt und Warnung (Rot/Orange); sie sichern die mit einem Hauptsignal ausgerüstete Ausfahrt Richtung Basel Badischer Bahnhof)

    2 Hauptsignale mit Vorsignal für die Einfahrt

    1 Ablaufberg-Steuerung

    1 Transitions-Balise als Übergabe zum Zugsbeeinflussungssystem der DB

    1 Stellwerk Simis W

    1 Iltis-Arbeitsplatz (bereit für spätere Integration von Birsfelden)

    1 Hauptrechner plus 8 Satellitenrechner

    …plus ca 80 Weichen in den handbedienten, mehrheitlich privaten Randzonen.


    Quelle: Siemens Panorama


    Ich fahr und fahr 65 km/h, au das wünscht sich unsere BVBär.

  • Ein paar Bilder der Neuen Anlage, aufgenommen am Umbauwochenende.


    Altes Stellwerk 1 mit dem Alten Stellwerk 2 (Berg) im Hintergrund.
    Stw. 1 u 2.jpg


    Verwaltungsgebäude mit dem Neuen Iltis Arbeitsplatz für den Fahrdienstleiter.

    HBS_Verwaltung_U._Fdl_Arbeitsplatz..jpg


    HBS_BSKH.jpg


    Einfahrsignal

    Einfahrsignal.jpg


    A Gruppe, Mini Hauptsignal zur Ausfahrt der einzelnen Gleise.

    A Gruppe.jpg


    Ausfahrsignal mit Rangierhalt Tafel.

    Ausfahrsignal.jpg


    Ablaufsignal, Halt/Schieben.

    Bergsignal.jpg


    Ich fahr und fahr 65 km/h, au das wünscht sich unsere BVBär.

  • Kollision zwischen Lastwagen und Güterzug – keine verletzten Personen

    Birsfelden BL. Auf der Hafenstrasse in Birsfelden BL kam es am Montagnachmittag, 29. Januar 2018, kurz vor 15.30 Uhr, zu einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Güterzug. Verletzt wurde niemand.


    Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war ein 36-jähriger Lastwagenchauffeur mit seinem Fahrzeug auf der Hafenstrasse am Manövrieren. Dabei fuhr er rückwärts über die Bahngleise. Gleichzeitig fuhr eine Güterzugkombination mit 23 Kesselwagen vom Auhafen in Richtung Brisfelder Hafen. Auf dem ungesicherten Bahnübergang kam es zur Kollision zwischen dem LKW und dem Güterzug. Dabei wurde der Sattelanhänger gegen eine Stützmauer geschoben. In der Folge verkeilten sich die beiden Fahrzeuge miteinander.


    Verletzt wurde beim Unfall niemand. Die Kesselwagen des Güterzuges waren zum Unfallzeitpunkt leer. Demzufolge bestand für Mensch und Umwelt zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.


    Quelle: bl.ch

  • Die neue Anlage ist eine feine Sache (Zwergsignale). Allerdings fehlt einem nun ein bisschen den persönlichen Kontakt zu den Fdl. Auch das jedes Gleiss eine neue Bezeichnung bekommen hat, macht die Arbeit nicht gerade einfacher. Vor allem nicht wen der Ablaufberg in beiden Häfen eine andere Gleiss Nr. hat (79 BSKH, 78 BSBH) ?( und mann sich immer überlegen muss, wo bin ich jetzt und welche Nr. hat er hier schon wieder. ^^

    Aller Anfang ist schwer, so durfte ich gestern mit 4 Fdl. am Funk das vergnügen haben. Der Funkgleismelder soll ab heute auch funktionieren, was die Arbeit wieder ein bisschen angenehmer macht in punkto Wartezeit.


    Nun heisst es, abwarten und *Tee trinken.


    *Hier beliebiges Getränk einfügen.


    Ich fahr und fahr 65 km/h, au das wünscht sich unsere BVBär.

  • Mal eine Frage zu einer Rangierlok: Was ist eigentlich mit dem Tm 283 000-8 passiert? Der stand doch immer ganz hinten am Westquai, wo die ganzen Möbelgeschäfte sind. Als ich letztens beim rostigen Anker war, sah ich, dass auf der anderen Seite des Hafenbeckens 1 nun 2 andere rote Loks standen, die ich zuvor an anderen Orten gesehen habe. Die eine müsste diese sein, die vor Jahren mal am Bahnübergang Hochbergerstrasse entgleist ist. Der schöne gelbe 283 000 war nicht mehr zu sehen.

  • Ok, danke für die Info. Ich habe mal ein mit November 2017 datiertes Bild gesehen, da stand der noch dort. Er stand aber sehr lange (mehrere Jahre) dort, deswegen bin ich erstaunt, dass der jetzt plötzlich nicht mehr dort steht. Soweit ich mich erinnern kann, stand er letzten Frühling auch noch dort, da könnte ich aber auch falsch liegen. Wäre schade, wenn der abgebrochen wurde, der war neben der blauen O&K-Lok mein Lieblings-Traktor. Laut le-rail.ch sollte er aber noch irgendwo in Kleinhüningen sein.