Schrott-Gleise zwingen Sechser zum Schneckentempo

  • Die Gleise in der Allschwiler Baslerstrasse haben das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht. Aus diesem Grund kommt es ab Mitte August 2016 zu verschiedenen Erneuerungsarbeiten zwischen den Haltestellen Lindenplatz und Ziegelei. Die Bauarbeiten finden unter laufendem Trambetrieb statt, trotzdem kann es zeitweise zu Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmenden kommen.

    Neben den Gleisen, die teilweise über 50 Jahre alt sind, müssen auch Teile des Gleisunterbaus ersetzt werden. Dank der geplanten Überbrückungsmassnahmen ist der Trambetrieb auf dem betroffenen Abschnitt weiterhin sichergestellt. Später folgt im Rahmen der Umgestaltung der gesamten Baslerstrasse eine definitive Gleiserneuerung.


    Auf allen Abschnitten erfolgt der Gleisersatz unter laufendem Trambetrieb. Auch die Busse in der Baslerstrasse verkehren regulär. Der Individualverkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt. Trotzdem ist im Baustellenbereich mit zeitweisen Behinderungen und lokalen Einschränkungen zu rechnen.


    Bauarbeiten mehrheitlich tagsüber
    Die Arbeiten sind hauptsächlich zwischen 06.00 bis 20.00 Uhr vorgesehen. Einzelne Arbeiten müssen jedoch in Randzeiten und in Nachtarbeit ausgeführt werden. So ist beispielsweise das Auswechseln der Gleise nur ausserhalb der Betriebszeiten möglich. Während diesen Arbeiten wird teilweise eine Fahrspur für den Individualverkehr gesperrt und der Verkehr im Gegenverkehr über die andere Fahrspur geleitet und durch Verkehrswachen geregelt.


    Die Installation der Baustelle erfolgt zwischen dem 15. und 19. August 2016. Die Etappierung der anschliessenden Gleiserneuerung richtet sich konsequent nach dem Zustand der Gleise und der damit verbundenen Betriebssicherheit.


    Zwischen dem Blumenweg und dem Heimgartenweg (im Bereich der Haltestelle Kirche) ist geplant, die Gleise zwischen dem 22. August und Ende September 2016 zu ersetzen. Zwischen der Maiengasse und der Fabrikstrasse erfolgt der Ersatz zwischen Ende September und Mitte Oktober 2016. Der dritte Abschnitt zwischen der Haltestelle Lindenplatz und der Heuwinkelstrasse wird zwischen Ende September und Anfang November 2016 ausgeführt.


    Die beauftragten Baufachleute sind bestrebt, Lärmemissionen und eventuelle Störungen auf ein Minimum zu reduzieren. Die betroffene Anwohnerschaft wird von der BVB im Vorfeld der Bauarbeiten mit Hilfe eines Informationsschreibens umfassend informiert.


    Die BVB dankt ihren Fahrgästen, der betroffenen Anwohnerschaft und den Gewerbetreibenden bereits im Voraus für ihr Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

    Quelle: Medienmitteilung BVB