BVB-Chefetage | Infos & Neuigkeiten

  • Michael Bont wird Vizedirektor der BVB


    Der Verwaltungsrat der BVB hat Michael Bont zum Vizedirektor der BVB gewählt.


    „Michael Bont hat sich als interimistischer Direktor unter schwierigen Bedingungen bewährt und seine Fähigkeiten für den Vizedirektor bewiesen“, würdigt VRPräsident die Wahl.
    Gleichzeitig positioniert er den Bereich „Legal & Compliance“ unter der Leitung von Aline Marro neu mit beratender Stimme auf Stufe Geschäftsleitung.
    Der VR unterstreicht damit die Bedeutung von Rechts- und Compliancefragen für das Unternehmen BVB. Die beiden Änderungen treten per sofort in Kraft.


    Michael Bont ist dipl. Bauingenier ETH. Seine berufliche Karriere führte ihn nach dem Studium zur Gruner AG,
    wo er leitende Positionen bei verschiedenen nationalen Infrastrukturprojekten einnahm, zuletzt als Gesamtprojektleiter des Bauloses Erstfeld des Gotthardbasistunnels.
    Im Jahr 2006 wechselte er als Leiter Infrastruktur zu den Basler Verkehrs-Betrieben.
    Vom 12.12.2013 bis Ende Oktober 2014 leitete er das Unternehmen interimistisch und übernahm danach wieder die Leitung des Infrastrukurbereichs.
    Michael Bont ist 49 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern. Er wohnt zusammen mit seiner Familie in Arisdorf.


    Aline Marro ist Juristin mit Abschluss als lic. iur der Universität Basel. Nach juristischen Volontariaten wirkte sie in Anwaltskanzleien sowie als Unternehmensjuristin,
    zuletzt als stellvertretende Leiterin der Rechtsabteilung bei der National Leben AG.
    Im Juni 2012 wechselte sie zur BVB und leitet seither den damals neugeschaffenen Bereich Legal & Compliance.
    Aline Marro ist 38 Jahre alt, verheiratet, und wohnt in Biel-Benken (BL).


    Weitere Auskünfte:
    Medienstelle Basler Verkehrs-Betriebe
    Tel.: +41 61 685 12 52
    Email: medienstelle@bvb.ch

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von 4402 ()

  • Neuer BVB-Direktor Erich Lagler will modernisieren


    Seit 111 Tagen ist Erich Lagler Direktor der Basler Verkehrsbetriebe (BVB).
    In Zukunft wolle er vor allem die Kunden ins Zentrum setzen, sagte Lagler vor den Medien. Er setze auf Weiterentwicklung und Modernisierung.


    Alles in allem fällt die Bilanz des neuen BVB-Direktors über seine ersten drei Monate in dieser Funktion positiv aus.
    Das Unternehmen sei gut aufgestellt, die Mitarbeitenden hoch motiviert.
    Natürlich sei die BVB auch noch gezeichnet gewesen von den Turbulenzen rund um die alte Führungscrew, die vor einem guten Jahr gehen musste.
    Er habe eine Verunsicherung in der Belegschaft angetroffen.
    Und das Thema Führung sei eines der wichtigsten Themen in der nächsten Zeit - noch bestehende Vakanzen füllen und allgemein Führung weiter entwickeln.


    Fulminanter Start
    Laglers Start bei der BVB war garniert von verschiedenen Highlights.
    Noch vor seinem offiziellen Amtsantritt erfolgte das Roll Out der neuen Flexity Tram.
    Dann kam die Eröffnung der neuen Tramlinie 8 nach Weil a.R.
    Bei beiden Events habe er die Verbundenheit der Basler Bevölkerung mit ihren Trams und der BVB erfahren, sagt der BVB-Direktor.
    Und die OSZE-Konferenz habe ihm gezeigt, wie professionell die BVB und ihre Mitarbeitenden unterwegs seien.


    Unter den anstehenden Projekten in diesem Jahr nennt Lagler die Inbetriebnahme der Flexity Trams - mit zwei zusätzlichen Trams jeden Monat.
    Dazu komme eine Testphase mit Elektrobussen und für die Combino-Flotte werde ein Lifting in Angriff genommen.
    In einer ersten Phase soll während einem Jahr ein Prototyp unterwegs sein.
    Es seien keine grossen Würfe geplant, sondern er setze in dieser Phase auf Kontinuität, so Lagler.


    SRF - hrs; Regionaljournal Basel 19.02.2015

  • Hier noch ein paar interessante Folien von Herrn Erich Laglers Präsentation...

  • Interessantes Bild zum Combino-Refit!


    Was ich mich schon immer gefragt habe: Sowohl bei den Flexity als auch anscheinend bei den erneuerten Combino hat man als Türfarbe schwarz gewählt. Die optische Hervorhebung der Türen ist aber eine der Forderungen des BehiG. In den AB-EBV steht dazu in Art. AB 66.1:


    Zitat

    Türen müssen sich aussen für Sehbehinderte erkennbar von der übrigen Aussenseite abheben. Dabei muss die Form der Türe erkennbar sein.


    Gefordert ist also eine kontrastreiche Abhebung des Türbereichs. Diese Anforderungen hat man mit dem momentanen Anstrich meiner Meinung nach alles andere als erfüllt... Somit müssen also in ein paar Jahren bei allen Flexity- und Combino-Trams die Türen (nochmals) umlackiert werden... ?(

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II.

  • Sind aber als Türen klar erkenntlich. - Oder bist du aus Versehen mal beim Fenster eingestiegen? :D

  • Nee, bislang bin ich weder durch ein Fenster ein- noch ausgestiegen... :P


    Ich bin jedoch auch nicht sehbehindert (oder zumindest nur, wenn ich keine Kontaktlinsen an habe... :rolleyes: ), und genau diesen Leuten soll das Gesetz ja helfen: die Position der Türe(n) soll schnell erkennbar sein. Ich bin der Meinung, dass man diese Anforderung beim aktuellen BVB-Anstrich nicht erfüllt hat, denn es gibt keinen Kontrast zwischen der Türe und dem Rest des Fahrzeugs. Da wurde diese Problematik bei anderen Bahnen wesentlich besser gelöst (z. B. RhB, Thurbo, SBB, BLS etc.)...

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II.

  • Interessant wird es dann auch bei der Umsetzung dieser Vorschriften bei «Full Branding» Fahrzeugen ...
    Da wird ein Sehbehinderter seine liebe Mühe haben!
    Eigentlich müsste man hier Konsequent sein und die Türen aussparen.

  • Das wäre dann VAböV Art. 10 Abs. 3:


    Zitat

    Kann der Wagenführer, die Wagenführerin, der Zugbegleiter oder die Zugbegleiterin nicht an allen Haltepunkten alle Fahrzeugtüren überblicken, so müssen bei freigegebener Türöffnung Blinde eine geeignete Zahl der Türdrücker auf den Fahrzeugaussenseiten mittels eines diskreten akustischen Findesignals auffinden können.


    Dies ersetzt jedoch noch lange keinen BehiG-konformen Außenanstrich!

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II.

  • Der BLT-Anstrich wäre demnach auch nicht BehiG-konform, wenn es derjenige des Flexity nicht ist, oder?
    Grundsätzlich kann ich mir allerdings fast nicht vorstellen, dass der Flexity-Anstich nicht BehiG-Konform ist, da hätte man ja sonst schön geschlafen...


  • Grundsätzlich kann ich mir allerdings fast nicht vorstellen, dass der Flexity-Anstich nicht BehiG-Konform ist, da hätte man ja sonst schön geschlafen...


    Eigentlich kann ich mir das auch nicht so richtig vorstellen. Aber trotzdem: Wo ist bei den Flexity die im Gesetz geforderte Abhebung der Türe von der übrigen Außenseite sowie die Erkennbarkeit der Form der Türe? Beide Punkte kann ich beim besten Willen nicht erkennen... Anders bei der BLS: dort ist der Türbereich eindeutig giftgrün hervorgehoben. Auch beim Allegra der RhB heben sich die Türen durch ihren hellgrauen Anstrich klar vom (roten) Rest des Fahrzeugs ab. Bei den neuen TPF-Flirt sind die Türen grau und nicht mehr weiß wie bei den älteren Fahrzeugen. Dies, um nur einige Beispiele zu nennen!


    Ich würde mich nicht als Experten auf diesem Gebiet bezeichnen, lasse mich also gerne belehren! Wenn mir jemand schlüssig erklärt, warum der Flexity-Anstrich Behig-konform ist, gebe ich Ruhe. :baby: ;)

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von BLT Bengel () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Hier ein paar Bildliche Beispiele zur Antwort von BLT Bengel.
    012 BLS Mutz in Bern Wankdorf 03.07.2014
    27 BLS Nina in Bern Wankdorf 01.07.2011
    103 BLS Lötschberger in Hohtenn 21.06.2012
    3502 RhB Allegra in Chur 01.07.2013

    Dateien

    • 012.JPG

      (392,86 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 27.JPG

      (375,41 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 103.JPG

      (328,85 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3502a.JPG

      (273,08 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    42619644784_9e44be7cc1_b.jpg

    Birseckbahn Sandwich :/

  • Besten Dank für die Bilder, Grenzacher! Wie man gut sieht, besteht da schon ein großer Unterschied zum momentanen BVB- (aber auch BLT-) Anstrich, deshalb auch meine Zweifel.

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II.