Baustellen BVB 2013

    • In den Trams der Linien 10 und 11 lautet die Ansage beim Aeschenplatz etwa: "Aeschenplatz. Achtung, dieser Kurs fährt via Denkmal. Umsteigen zum Bahnhof SBB." Na toll. :pinch: Und auf was bitte am Aeschenplatz umsteigen? Auf den nächsten Kurs, der dann via Bahnhof SBB fährt? :pinch:
    • Die Linien fahren tatsächlich genau so wie noch vor 13 Jahren (Ehrenrunde am Aeschenplatz) und bedienen dieselben Haltestellen. Auch die alten weissen Linienverlauf-Brosebänder wurden zum Zweck hervorgeholt. :) Der einzige Unterschied zu früher sind die Tangos…
    • An der Münchensteinerstrasse steht tatsächlich noch MParc auf dem E10-Tango. Laut den Bildschirmen fährt das Tram korrekt bis Bahnhof SBB, aber die Ansage ist dieselbe wie sonst, keine Hinweise. Der/die WGF muss selber eine Durchsage machen.
    • Es wird nur auf Gleis 6 gehalten, auf Gleis 1 wird durchgefahren. Wer in Richtung MParc will, muss die Ehrenrunde machen.
    • Die schwarzen Tafeln über den Perrondächern wurden mit gelben Blachen überzogen, wo die zur Zeit korrekten Informationen stehen.

    kriminalTANGOderator

  • Habe dafür gestern/heute um Mitternacht am Bahnhof einen Tango mit "35 M-Parc" geschildert gesehen. irgendwie ist man sich da noch nicht so einig :D


    Nun, ..., es gibt den einen oder anderen Wagenführer, der sich zwischendurch einen Spass erlaubt. So kam mir mal an der Haltestelle Känelmatt ein Tango mit "10 St. Chrischona" entgegen. :D Ich nenne keine Namen!! :whistling:


    Also, ..., nimmt es mit Humor auf und als Auflockerung unseres Alltags!! ^^

  • Bin eigentlich deiner Meinung. Mit Humor geht alles leichter :D


    Nur wenn Auswärtige Fahrgäste, und am Bahnhof sind das nicht wenige, auf die Schilderung angewiesen sind und sich danach orientieren, hört der Spass eben auf :rolleyes: .


    Gester bekamen wir selber Besuch aus Thun. Der war etwas verwirrt am Bahnhof... :P , fand den Weg zu uns nach Muttenz trotzdem noch :thumbup:

    Sogar ein Specht hat Erfolg, weil er seinen Kopf benutzt! 8|


  • Nun, ..., es gibt den einen oder anderen Wagenführer, der sich zwischendurch einen Spass erlaubt. So kam mir mal an der Haltestelle Känelmatt ein Tango mit "10 St. Chrischona" entgegen. :D Ich nenne keine Namen!! :whistling:


    Also, ..., nimmt es mit Humor auf und als Auflockerung unseres Alltags!! ^^


    Was wäre auch ohne solche Farbtupfen im Alltag ein Forum wie dieses etwas langweilig ...

  • Meine Top 3 der E10 Beobachtungen:
    Platz 3: 10 Bahnhof SBB/ SNCF
    Platz 2: Vorne: 0 und kein Endziel/ Seite und Hinten 10 und auch kein Endziel
    Platz 1: Rundherum 0 und kein Endziel!


    Immerhin hat die BLT jetzt E10 Schilder vorne hinein gelegt!
    Für die 10/11er: Die BLT sollte ihre „Nicht via BHF. SBB“ Schilder aus dem Keller holen!

    17 Millionen verkaufte Tickets, davon kann Lady Gaga nur träumen.

  • Mir ist schon mermahls aufgefallen das die manuellen Ansagen im Tango extrem leise sind!


    Ist so, ja.



    Unverstaendlich alle 200er koennen E10 schildern, no problem.....


    N10 und N11 können sie, E10 wäre ich mir nicht so sicher. Als der E10 verkehrte (tut er das immer noch? Nicht oder?) habe ich das nie gesehen.


    Man hätte die Zusatzlinie auch einfach E11 nennen können, wenn's drauf an gekommen wäre.



    gesendet vom meinem IBIS +


    Du kannst mit dem IBISplus Beiträge schreiben? 8o

    kriminalTANGOderator

  • Darum hatten die E10-Kurse ja Schilder "Nicht via Bhf. SBB". Was war schon wieder der Grund für die Einstellung?



    Zwar noch keine unmittelbare Baustelle, die in diesem Jahr in Angruiff genommen wird, aber ich wollte kein einzelnes Thema hierfür eröffnen.


    Quelle: BaZ vom 23.05.2013


    Die Haltestelle Felix Platter-Spital könnte man auch gleich aufheben…


    Wird die Gelegenheit ausgenützt, auch gleich endlich eine Eigentrassierung zu erstellen? Platz hätte es ja. Es wäre ja doof, wenn man bei der Verlängerung nach St-Louis ausgerechnet die Streckenführung mit am meisten Eigentrassierung wählt, während man auf Schweizer Seite den Mischverkehr behält. Und die Parkplätze werden eh vor allem von Grenzgängern benützt, die können ja in Zukunft durch das neue P+R auf das Tram umsteigen.

    kriminalTANGOderator

  • Wegen der Baustelle am Aeschengraben wird die Linie 8 durch die Innere Margarethenstrasse zur Heuwagge geführt, wie in früheren Zeiten als Linie 18.


    Im Bild: Combino 325 beim Waaghof

    Dateien

    • 130797-3503.jpg

      (195,91 kB, 40 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ha grad welle - d'Fahrgescht zelle

  • Wegen der Baustelle am Aeschengraben werden die Linien 10 und 11 der BLT ebenfalls wie früher via Denkmal-Aeschenplatz umgeleitet und befahren deshalb von der Innenstadt her kommend wie in früheren Zeiten die Ehrenrunde um das Tramhüsli.


    Bilder: ein Kurs der Linie 10 bei der Einfahrt in die Haltestelle und ein Tango in der ehemaligen Haltestelle

    Dateien

    • 130804-3512.jpg

      (203,46 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 130809-3513.jpg

      (167,4 kB, 47 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ha grad welle - d'Fahrgescht zelle

  • Quelle: BZ (MZ) vom 12.07.2013


    P.S. Ich kenne die Bauphasen-Situation während des Tatoos zwar nicht; die Verbindung Bahnhof SBB Gleis 6 - Kirschgarten sollte doch immer möglich sein, oder (doch, ..., klar, ..., ist es, ..., die Stadtrundfahrt beginnt ja neu ab SBB zum Kirschgarten). Weshalb also führt man nicht zu den Hauptanfahrzeiten der Besucher ab Bahnhof SBB nicht eine Einsatzlinie Bahnhof SBB - Kirschgarten - Wettsteinplatz - Messe - Claraplatz - Kaserne - Wiesenplatz? Ok, ..., das bedingt zusätzliches Rollmatwerial und Wagenführer. Aber anstelle von Dispotram und zusätzlichen "Kundenlenker" wäre dies wohl auch eine wirtschaftlich tragbare Lösung und eine gute Dienstleistung des Champions League-Kandidaten für die Preiskategorie "Beste Kundenorientierung".