Baustellen BVB 2013

  • Man hätte ja aufdem Flyer bereits die Umleitungen erwähnen können....


    Linie 8: Markthalle - Heuwaage - Barfi


    Die BLT sicher via Denkmal (wurde hier im Forum glaube ich sogar erwaehnt).


    Einzige andere Möglichkeit für den 11er wäre gewesen, Barfi - Heuwaage - Markthalle - Tellplatz - Münchensteinerstrasse, aber das wäre eher unwahrsch.



    gesendet via Tapatalk

  • So, ..., und heute folgt nun die Medienmitteilung mit den weiteren Details:


    Die BVB muss die Schienen auf der Nauenstrasse vom Aeschengraben zum Centralbahnplatz und vom Centralbahnplatz in die Centralbahnstrasse ersetzen. Die Arbeiten beginnen am 17. Juni im Aeschengraben. Vom 1.Juli bis 30.Juli 2013 werden die Weichenanlagen auf der Nauenstrasse ersetzt. Für diese Arbeiten ist der Trambetrieb im Abschnitt Bahnhof SBB – Aeschenplatz eingestellt. Um den Strassenverkehr um die Baustellen leiten zu können, wird in 2 Bauphasen gearbeitet. Ab 1. Juli wird während zwei Wochen am Gleisstück vom Aeschengraben bis zur Mitte der Nauenstrasse gearbeitet. Danach folgt bis 30. Juli das Gleisstück von der Mitte der Nauenstrasse auf den Centralbahnplatz. Gleichzeitig werden die Gleise der Perrons 4 und 5 auf dem Centralbahnplatz ersetzt. Mit Abschluss der beiden Bauphasen wird der Trambetrieb wieder aufgenommen. Im Anschluss werden im August noch die beiden Gleisbögen vom Centralbahnplatz in die Centralbahnstrasse ersetzt.


    Der Übergang vom Aeschengraben auf den Centralbahnplatz ist ein äusserst anspruchsvolles Schienenstück an exponierter Lage. Die Belastung durch Trams und Motorfahrzeuge ist hoch. Geschätzt fuhren in den letzten zehn Jahren rund 147 Millionen Motorfahrzeuge in der Nauenstrasse über die Schienen und 1,44 Millionen Tramzüge befuhren den Knoten in jede Richtung. Dazu kommt die Komplexität einer 3-fach-Weiche, welche die Trams in die Perrons 1, 2 und 4 auf dem Centralbahnplatz verteilt.


    Der Schienenersatz ist Teil der planmässigen Erhaltungsmassnahmen der BVB und sichert die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur. Die neuen Gleise sorgen für mehr Laufruhe. Damit werden der Komfort für Trampassagierinnen und -passagiere erhöht und der Lärm verringert. In der Centralbahnstrasse baut die BVB zusätzlich sogenannte Fahrkopfbenetzungsanlagen ein, die das Quietschen der Tramräder mindern werden. Die Dauer der Arbeiten kann dank der grossen Erfahrung der BVB-Bauabteilung auf das absolut notwendige Minimum beschränkt werden. Ziel ist es, allen Betroffenen möglichst wenig Unannehmlichkeiten zu bereiten.


    Von den Arbeiten vom 1. bis 30. Juli 2013 sind die Linien 8, 10 und 11 betroffen, die den Abschnitt Bahnhof SBB – Aeschenplatz nicht befahren können. Die Linie 8 fährt von der Haltestelle Markthalle über die Heuwaage zum Barfüsserplatz. Die Linien 10 und 11 fahren ab Haltestelle Münchensteinerstrasse über die Haltestelle Denkmal zum Aeschenplatz. Die BLT fährt von Betriebsbeginn bis Betriebsende eine Einsatzlinie ab Haltestelle Münchensteinerstrasse über die Haltestelle Peter Merian zum Bahnhof SBB und zurück. Die Einsatzlinie ist auf die Intervalle der Linien 10 und 11 abgestimmt. Am einfachsten gelangen die Fahrgäste via Umsteigen an der Haltestelle Bankverein in die Innenstadt. Die Linien 1 und 2 fahren auf ihren normalen Strecken. SBB-Passagiere können mit der Linie 16 ab Haltestelle Bahnhofeingang Gundeldingen ohne Umsteigen in die Innenstadt fahren.


    Der Fussgänger- und Veloverkehr im Gebiet Centralbahnplatz wird nicht behindert. Der motorisierte Individualverkehr auf der Nauenstrasse hingegen ist in den beiden Bauphasen im Juli eingeschränkt. Zusammen mit der Verkehrsabteilung der Kantonspolizei Basel-Stadt hat die BVB ein Verkehrskonzept erarbeitet. In der ersten Bauphase ab 1. Juli 2013 kann von der Viaduktstrasse und vom Heuwaage-Viadukt her nicht Richtung Aeschenplatz weitergefahren werden. Zum Aeschenplatz gelangt man via Elisabethenstrasse. Von der Nauenstrasse her ist die Fahrt Richtung Heuwaage, Elisabethen- und Viaduktstrasse gesperrt. Die Zufahrt via Aeschengraben ist möglich. Auf den Heuwaage-Viadukt kommt man durch die Nauen-Unterführung, welche während der gesamten Bauzeit uneingeschränkt befahrbar bleiben wird.


    In der zweiten Bauphase ab 16. Juli 2013 ist die Margarethenbrücke Richtung Stadt gesperrt. In das Gebiet rund um den Bahnhof SBB und Richtung Autobahn führt eine signalisierte Umleitung via Meret Oppenheim-Strasse und Peter Merian-Strasse. Von der Viadukstrasse und vom Heuwaage-Viadukt her ist die Fahrt zur Nauenstrasse gesperrt. Auf die Autobahn gelangen die Verkersteilnehmerinnen und -teiilnehmer durch die Nauen-Unterführung oder via Aeschenplatz/St. Jakob-Strasse und Basel-Breite. Ab 31. Juli können alle Tramlinien und der motorisierte Individualverkehr wieder normal fahren.


    Gewerbe und betroffene Institutionen rund um den Centralbahnplatz wurden bereits über die Arbeiten informiert. Vor und während den Bauphasen mit Tramsperrung wird mit Flyern informiert. Auf dem Centralbahnplatz werden die Passagierinnen und Passagiere durch Personal und Wegweiser gelenkt.


    Weitere Informationen finden sich auf der Website der BVB: bvb.ch


    Quelle: Medienmitteilung BVB

  • Ich vermute mal die Einsatz- Linie 10 und 11 wird mit den Sänften Solos vom E11 (Vielleicht auch noch zusätzliche?) gefahren, und wendet dann am MParc oder?


    Aber aber ein BLT Tram auf BVB Areal (M-Parc) ..... Wenden, wenn schon im Depot Ruchfeld

  • Gemäss der Medienmitteilung der BVB werden die Zugreisenden am Bahnhof SBB auch auf die Linie 16 geleitet. Auf entsprechende Anfrage der TagesWoche bei den BVB, haben diese erklärt, dass die heutigen Kapazitäten auf der Linie 16 für die Mehrpassagiere ausreichen würden... Naja, wir werden es sehen...


  • Aber aber ein BLT Tram auf BVB Areal (M-Parc) ..... Wenden, wenn schon im Depot Ruchfeld

    und was macht der 17er beim Wiesenplatz?


    das Wenden im Ruchfeld wäre eine Zeitverschwendung.


    Die Linie wird intern wohl als Linie 10 geführt.
    Endstation ist MParc.

    Dateien

    • Ca9 1.PNG

      (19,98 kB, 46 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ca9 2.PNG

      (21,3 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    Abkürzungen

  • Von Linie 16 am Bahnhof SBB steht nichts in der Medienmitteilung. Es heisst, dass SBB-Pasagiere (an dieser Stelle der Medienmitteilung nur die männlichen, siehe weiter unten in der Medienmitteilung!!!) von der Haltestelle "Bhf-Eingang Gundeldingen" mit der Linie 16 in die Innenstadt gelangen können.

  • Gemäss der Medienmitteilung der BVB werden die Zugreisenden am Bahnhof SBB auch auf die Linie 16 geleitet. Auf entsprechende Anfrage der TagesWoche bei den BVB, haben diese erklärt, dass die heutigen Kapazitäten auf der Linie 16 für die Mehrpassagiere ausreichen würden... Naja, wir werden es sehen...


    Man kann den Beitrag aber so verstehen.

  • wenn es über Peter Merian geht, nehme ich schon an, dass es ein Tram ist.
    Beim Grosspeter düfen die Busse ja tagsüber nicht links richtung Bahnhof abbiegen, gerade aus können sie auch nur knapp, da dort eine enge Baustelle ist.
    Geschweige den, dass die Strasse vom Grosspeter zum Bahnhof (Name gerade nicht im Kopf) so viel Verkehr hat, dass eine provisorische Haltestelle Peter Merian nicht wirklich erstellt werden kann.
    Und gemäss SBB ist es auch ein Tram. Da läuft es unter E10.