Traffic Boards

  • Seit dieser Woche fahren mindestens sechs MAN-Gelenkbusse mit neuen Traffic Board. Alle Werbungen sind identisch. Folgende Busse haben die Werbung erhalten: Nr. 769 / 772 / 778 / 780 / 783 /784. Falls noch weitere auftauchen sollten, werde ich es melden. Hier ein Bild dazu.

    Dateien

    • BVB 772 B_1.jpg

      (95,5 kB, 455 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Seit Montag fährt MAN-Gelenkbus Nr. 780 mit grosser, mehrheitlich schwarzer Heckwerbung für die Uhrenmarke Tissot. Der Spruch "More than a watch" ist auf der Werbung zu lesen.


    Die Autobusse Nr. 781, 782, 785 und 788 haben eine grosse, mehrheitlich weisse Heckwerbung sowie rote Dachwerbung für den St. Jakob Park erhalten. Der Spruch "Besser einkaufen" ist auf der Heckwerbung zu lesen. (Eine etwas unwürdige Fortsetzung für die beiden verloren gegangenen Werbetrams für St. Jakob Park!)

  • Die MAN-Gelenkbusse Nr. 751, 752 und 758 haben ein neues Traffic Board der Tatoo-Veranstaltung erhalten.


    Die MAN-Autobusse Nr. 823 und 828 tragen neu eine grosse Heckwerbung des Migros-Paradies Allschwil.

    Dateien

  • Seit einer Woche sind folgende MAN-Gelenkbusse mit neuen Traffic Board für Gruyère-Käse unterwegs: 762 und 763 mit Sujet Bauernjunge mit Familie sowie 764 und 766 mit Sujet Käserin und Käser.

    Dateien

  • Man nenne mich einen Puristen, aber ich finde es fragwürdig, wenn das ÖV für umwelt- und wirtschaftspolitischen Unfug wie diese Flüge Werbung macht. (Wenn das eingenommene Geld wenigstens in den Tramkurs investiert würde, der auf den L 1/14 täglich weggespart ist...)

  • Zitat

    Original von Gränzdrämmler
    Man nenne mich einen Puristen, aber ich finde es fragwürdig, wenn das ÖV für umwelt- und wirtschaftspolitischen Unfug wie diese Flüge Werbung macht. (Wenn das eingenommene Geld wenigstens in den Tramkurs investiert würde, der auf den L 1/14 täglich weggespart ist...)


    Immerhin hat easyJet dank ihrer "Homebase Basel" einige Hundert Arbeitsplätze am EAP neu geschaffen (Arbeitsplätze die "unsere" Swiss vorher wegrationalisiert hat!!) und auch die Linie 50 profitiert davon mit einen ausserordentlich guten Auslastungsgrad. Ist das auch ein wirtschaftpolitischer Unfug?


    Übrigens: Heute Abend wollte der Airliner der Linie 50 am EAP einfach nicht mehr anspringen. Gottseidank stand die "gelbe Postautokompostition" dort auf dem Parkplatz bereit, sodass die Fahrgäste gebeten wurden umzusteigen.

  • Es geht ja nicht darum, wie wirtschaftlich Easy Jet sich für Basel ausgewirkt hat, sondern vielmehr um die Art der Werbung und den Unterschied zwischen "Angemessen" und "Verschandelung".
    Oder ist ein wirtschaftlicher Erfolg ein Freipass für die Art der Werbung?

  • Zitat

    Original von Dante Schuggi
    Es geht ja nicht darum, wie wirtschaftlich Easy Jet sich für Basel ausgewirkt hat, sondern vielmehr um die Art der Werbung und den Unterschied zwischen "Angemessen" und "Verschandelung".
    Oder ist ein wirtschaftlicher Erfolg ein Freipass für die Art der Werbung?


    Also ich finde diese Art von Werbung an den Fahrzeugen auch schrecklich, ..., aber das ist nunmal eine Frage des subjektiven Geschmackes ... und darüber lässt sich ja bekanntlich nicht streiten (Geschmack hat man! Punkt!). Aber Grenzdrämmler hat ja, wenn ich ihn richtig verstande habe, den Inhalt dieser Werbung als umwelt- und wirtschaftpolistischen Unfug gewertet.

  • Seit heute sind wieder die beiden gleichen Sujets von Gruyère als Traffic Board unterwegs (mindestens 762, 764, 765). Muss sich lohnen, dieses Anbringen, dann wieder Entfernen und erneuten Herstellen der Folien...

  • Jetzt gibt es doch wieder neue Traffic Board; und gleich drei neue davon!


    MAN Nr. 770 mit Werbung von Fiat, MAN Nr. 774 und 776 mit zwei verschiedenen Sujet von Swatch.