BEB Ce 2/4 12

  • Die Farbgebung des MW Nr. 12 ist dieselbe wie beim MW Nr. 4. Also auch in Rahmdääfeli-Braun mit grüner Seitenwand. Einzig für den Schriftzug "Birseckbahn" wurde eine andere Schrift gewählt.


    Zur Zeit steht der Wagen im Depot Ruchfeld, wo die letzten Fertigstellungsarbeiten (Elektronik) geleistet werden.

  • Der frisch restaurierte BEB 12 steht ebenfalls in Rodersdorf. Nach meinem ersten Eindruck ist er um Welten besser geraten als die verpfuschte 4: Übergangsbleche vorne und hinten vorhanden, Kupplungsschläuche vorne und hinten, keine Widerstandsmonster auf dem Dach, keine Fantasie-Mickymaus-Linienbezeichnung. Der einzige Verschnitt, der mir in die Augen gesprungen ist: Die aufgemalten Wappen (BS BL SO) sind ein fürchterlicher Stilbruch: Das Wappen von BS enspricht dem neuen BS-Einheitswappen von 1975. Dieser Stilbruch liesse sich leicht korrigieren, ein Schaden ist es nicht. Leider habe ich den Führerstand nicht gesehen, ich weiss nicht, ob er ebenfalls derart misslungen ist wie beim 4. Mein erster Eindruck: Aufatmen.

  • hat jemand noch mehr Fotos vom Ce 2/4 12???


    Das was mich an dem Wagen am meisten stört ist das `falsche` Schleiffstück (ist ja auch beim Ce2/3 4 so). Gibt es irgendein Grund dafür, dass man das Original ersetzt hat???

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BLT Bengel ()

  • Lieber BLT-Bängel
    Frag mal bei Deiner Direktion, Oldtimerabteilung, nach. Vielleicht gibt es dort eine plausible Erklärung. Die Schleifstücke stören nicht, weil diese das Gesamtbild nicht wirklich beeinträchtigen. Zuerst schaut man bekanntlich auf das Tram als Ganzes, dann erst auf die Details und wohl zuletzt auf das, was der Fahrleitung entlang schrammt.
    Vieleicht hat es auch etwas mit der Weichensteuerung zu tun?
    Zugegeben, bei einem Fahrzeug der Dimension eines 4 würde ein Einholm-Pantho sofort augenfällig. Taschenlämpli-Scheinwerfer auch.

  • Zitat

    Original von Dante Schuggi
    Lieber BLT-Bängel
    Frag mal bei Deiner Direktion, Oldtimerabteilung, nach. Vielleicht gibt es dort eine plausible Erklärung. Die Schleifstücke stören nicht, weil diese das Gesamtbild nicht wirklich beeinträchtigen. Zuerst schaut man bekanntlich auf das Tram als Ganzes, dann erst auf die Details und wohl zuletzt auf das, was der Fahrleitung entlang schrammt.
    Vieleicht hat es auch etwas mit der Weichensteuerung zu tun?
    Zugegeben, bei einem Fahrzeug der Dimension eines 4 würde ein Einholm-Pantho sofort augenfällig. Taschenlämpli-Scheinwerfer auch.


    Ok, ich schigg denen mal eine E-Mail. Was meinen Sie mit DEINE Direktion???

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BLT Bengel ()